Spotlight: Ansgar Schneider über kriminelle Strukturen und deren Einfluss auf den Staatsapparat

Ausschnitt aus dem Gespräch mit Ansgar Schneider (“Generation 9/11”) – Hier in voller Länge zu sehen: https://apolut.net/im-gespraech-ansgar-schneider/

Dr. Ansgar Schneider studierte Physik und schloss sein Studium mit einer Diplomarbeit über Quantenfeldtheorie ab.

Nach seiner Promotion in Mathematik folgten Beschäftigungen und Forschungsaufenthalte an verschiedenen Universitäten und Forschungseinrichtungen, unter anderem an der Universität in Regensburg, am Max-Planck-Institut für Mathematik in Bonn, an der University of California in Berkeley und dem Institut for Fundamental Research in Physics and Mathematics in Teheran.

Seinen “persönlichen 11. September” hatte Ansgar Schneider im Jahr 2015 als er sich dazu entschloss, eine öffentliche Debatte zur Aufklärung der Ereignisse des 11. Septembers 2001 anzustoßen. Aus diesem Antrieb heraus entstand ein sehenswerter zweistündiger Vortrag im “Club der klaren Worte” mit dem Titel “9/11 aus der Sicht der Physik”.

Ansgar Schneider hat sich der wissenschaftlichen und gesellschaftlichen Aufklärung verschrieben und diese Themen prägen auch seine beide Bücher “Stigmatisierung statt Aufklärung (2018)” und “Generation 9/11 – Die verhinderte Aufklärung des 11. Septembers im Zeitalter der Desinformation (2021)”.

Im Gespräch mit Michael Meyen erläutert Ansgar Schneider, was aus seiner Sicht “gute Wissenschaft” ist, warum die offizielle Geschichte um den 11. September 2001 nicht zu den vorliegenden empirischen Daten passt und wie die Aufklärung dieses Verbrechens verhindert bzw. regelrecht bekämpft wird.

+++
Apolut ist auch als kostenlose App für Android- und iOS-Geräte verfügbar! Über unsere Homepage kommen Sie zu den Stores von Apple und Huawei. Hier der Link: https://apolut.net/app/

Die apolut-App steht auch zum Download (als sogenannte Standalone- oder APK-App) auf unserer Homepage zur Verfügung. Mit diesem Link können Sie die App auf Ihr Smartphone herunterladen: https://apolut.net/apolut_app.apk

+++
Abonnieren Sie jetzt den apolut-Newsletter: https://apolut.net/newsletter/

+++
Ihnen gefällt unser Programm? Informationen zu Unterstützungsmöglichkeiten finden Sie hier: https://apolut.net/unterstuetzen/

+++
Unterstützung für apolut kann auch als Kleidung getragen werden! Hier der Link zu unserem Fan-Shop: https://harlekinshop.com/pages/apolut

Auch interessant...

Kommentare (10)

10 Kommentare zu: “Spotlight: Ansgar Schneider über kriminelle Strukturen und deren Einfluss auf den Staatsapparat

  1. Am 11.09.2001 saß ich im Büro als meine Tochter mich anief und sagte: "Mama, schau mal ins Internet, es sind gerade zwei Flugzeuge in die Twin Towers geflogen. Das machte ich und meíne ersten Gedanken war: "Wieso hat man so schnell solche Aufnahmen davon und wo ist die amerikanische Luftabwehr?" Und später sagte ich zu meinem Mann, dass ich den Amerikanern zutraue, das inszeniert zu haben. Was daraufhin geschah ist bekannt.
    Das war damals meine Intuition und heute weiß man ziemlich sicher, dass es inszeniert war. Diee ganze Wahrheit wird wahrscheinlich erst dann herauskommen, wenn man die Verantwortlichen nicht mehr belangen kann, weil sie tot sind.

    • Koven_3 sagt:

      wenn es inszeniert war, dann muss ja auch Bin Laden mitgemacht haben. Und hat sich dann gefreut, dass sie Amerikaner in Afhanistan einmarschiert sind?

    • Kiristal sagt:

      Die Taliban wollten Bin Laden ausliefern. das hat George Bush mit totaler gespielter Empörung abgeleht ..man würde mit Terroristen keine Geschäfte machen ..sondenr jetzt viel lieber anfangen Afghanistan zu bombardieren.

      Aller Wahrscheinlichkleit nach war Bon Laden eine Figur des CIA. Und Al Quaida hat so nie existiert, sondern war die Bezeichnung für eine – mehr oder weniger geheime – Söldnerorganisation unter Führung des CIA (genauso wie diese Organisation IslamischerStaat, der im Syrienkrieg die auffallende magische Fähigkeit besass in der Wüste Pick-Ups finden zu können).

    • Koven_3 sagt:

      lustig. Wer's glaubt :-) Ich sag nur Ockham's Rasiermesser…

      Ihr Geschichte ist sehr unwahrscheinlich. Soviele Annahmen. Je mehr Annahmen, desto unwahrscheinlicher ist die Erklärung korrekt. Das wäre schon längst rausgekommen.

    • Es sind immer die selben, wie beim ersten und zweiten Weltkrieg schon.

  2. auch_auch_zivilist sagt:

    Der Herr Schneider ist ja ein wahrer Tausendsassa. Warum arbeitet er nicht als Wissenschaftler?

    • Kiristal sagt:

      es gibt keinen Beruf 'Wissenschaftler'. Jeder kann das Wissen der Menschheit vergrößern, dazu braucht es keine Genehmigung. Sogar Kinder dürfen das vorraussetzungslos wie Fahrradfahren.

    • auch_auch_zivilist sagt:

      Das ist ein Bisschen verkürzt von ihnen, aber okay: warum arbeitet jemand mit (mühevoll erworbener) naturwissenschaftlicher Ausbildung nicht in seinem Fach?

    • Kiristal sagt:

      Das liegt an der Jungend von heute. Die wird immer schlimmer..

  3. Kiristal sagt:

    Warum konnte Zapruder vom Platz gehen?

    Ich denke, die (wahrscheinlichste) Antwort darauf macht klar dass wir es nicht mit einer Struktur zu tun haben die sich irgendwo im Staat angesiedelt hat. Das IST der der Staat. Nur haben wir eine naive Vorstellung von ihm.

Hinterlassen Sie eine Antwort