Psiram, Wikipedia und die Verharmlosung von Missbrauch | #64 Wikihausen

Groteskes und Postfaktisches präsentiert von Dirk Pohlmann und Markus Fiedler.

Auf der Internet-Pranger-Seite Psiram und in der Wikipedia findet man eine seltsame Besonderheit. Hier werden sexuelle Missbrauchsfälle als dubiose Informationen abgetan. Filme mit Mordszenen werden als Schauspielerei oder Filmtricks dargestellt.

Wir beschäftigen uns heute mit sogenannten “Snuff”-Filmen und wir forschen nach, ob diese Filme existieren. 

Weitere Informationen und Materialien auf www.wikihausen.de

+++

Das Format “Geschichten aus Wikihausen” beschäftigt sich mit vorsätzlichen wahrheitswidrigen Manipulationen in der Wikipedia. In jeder Sendung der Serie wird eine weitere Facette der gezielten Lenkung der öffentlichen Debatte gezeigt.

 

+++
Apolut ist auch als kostenlose App für Android- und iOS-Geräte verfügbar! Über unsere Homepage kommen Sie zu den Stores von Apple, Google und Huawei. Hier der Link: https://apolut.net/app/

+++
Abonnieren Sie jetzt den apolut-Newsletter: https://apolut.net/newsletter/

+++
Ihnen gefällt unser Programm? Informationen zu Unterstützungsmöglichkeiten finden Sie hier: https://apolut.net/unterstuetzen/

+++
Unterstützung für apolut kann auch als Kleidung getragen werden! Hier der Link zu unserem Fan-Shop: https://harlekinshop.com/pages/apolut

Auch interessant...

Kommentare (6)

6 Kommentare zu: “Psiram, Wikipedia und die Verharmlosung von Missbrauch | #64 Wikihausen

  1. _Box sagt:

    Hat jemand Epstein gesagt? Am Ende ergeben sich hier wieder (verschwörungstheoretische) Verbindungen. Anbei, inklusive Dutroux (Kindesmord als Vergnügen wohlhabender Kunden):

    Geopolitik und Pädokriminalität

    Der folgende Beitrag bietet eine Übersicht und Referenzen zum Themenkomplex der organisierten Pädokriminalität im Kontext von Geopolitik, Elitenmanagement, und westlichem Mediensystem.

    Hinweis: Keine aktive Leseempfehlung; nur gedacht für Personen, die sich ohnehin mit dieser Themati­k befassen (möchten). Nicht geeignet für minderjährige oder sensible Personen.

    Vorwort

    Geopolitische Machtstrukturen erfordern effektive Führungsinstrumente. Eines der wirkungs­vollsten Führungs­instrumente ist seit jeher die Erpressung, und die ultimative Form der Erpressung beruht insbesondere in westlichen Ländern auf der Involvierung in Pädokriminalität.

    Wie die folgende Übersicht zeigt, deuten verschiedene Untersuchungsverfahren und Opferaussagen, aber auch sabotierte Ermittlungen und ermordete Zeugen, auf eine potentiell einflussreiche Rolle pädo­krimineller machtpolitischer Elitennetzwerke in Europa und den USA hin.

    https://swprs.org/geopolitik-und-paedokriminalitaet/

    Es gab von rt auch mal ein recht eindrückliches Interview mit einem entkommenen Opfer, einer Frau die als Kind befreit wurde. Das dürfte aber nun der Zensur zum Opfer gefallen sein.

    • _Box sagt:

      Hier:

      Opfer von rituellem Missbrauch: "Ich wurde als Kind hunderte Stunden lang vergewaltigt."

      Im Rahmen der Berichterstattung zum Skandal um die jahrzehntelangen Machenschaften des Sexualwissenschaftlers Helmut Kentler in Berlin, möchten wir an die Aussagen von Anneke Lucas erinnern. Sie ist in Belgien aufgewachsen und schildert, wie sie als Kind hunderte Stunden sexuell missbraucht und vergewaltigt worden ist. Lucas beschreibt in ihrer schockierenden Aussage systematischen Kindesmissbrauch durch elitäre Pädophilen-Ringe.

      Mehr zum aktuellen Skandal: "Heilung durch Pädophilie" – Wie sich der Berliner Senat zum Komplizen von Kindesmissbrauch machte https://de.rt.com/27yn

      Mehr zu Anneke Lucas https://de.rt.com/yhr

      https://www.facebook.com/rtde/videos/621847385090687/

  2. Kaja sagt:

    Die Frage, die sich mir stellt, ist: Weshalb sind Frauenverbände so still?
    Weshalb wird dem nicht nachgegangen, ob Gates in solche organisierten und auch nicht organisierten Kinderverbrauchsorgien verstrickt ist?
    Weshalb wird dem nicht nachgegangen, ob und welche Manager, Finanzfonds und was weiß ich, wer und welche Organisationen noch in die Kinderverbrauchsorgien verstrickt sind?

  3. Violine sagt:

    Glaube nicht, dass psiram aus Satanisten besteht, eher kommen sie mir dogmatisch vor und evt. sind sie von höheren Stellen finanziert die wenig Interesse an Beunruhigung über solche Dinge haben. Dazu wird Missbrauch bei uns noch immer tabuisiert und viele Täter freigesprochen und Betroffene verspottet oder es wird einfach alles unter den Teppich gekehrt. Es gibt mehrere Dokus zu diesem Thema, auch mit Bezug auf Frankreich und den Fall Dutroux. Auch hier war von Snuffvideos die Rede. Ob diese Videos zwangsläufig mit Satanismus zu tun haben, ist aus dieser Doku nicht ersichtlich aber es ist auch bekannt, dass es solche Videos gibt und dass sie für fünfstellige Summen verkauft werden, was auch Ermittler wissen. Natürlich sind solche Videos nicht leicht im Netz zu finden, da es sich um schwere Straftaten handelt. Deswegen solche Videos als Verschwörungstheorie hinzustellen, ist ein Witz. Viele Opfer haben durch den Missbrauch gespaltene Persönlichkeiten, leiden sehr, und werden wegen dieser Störung auch noch unglaubwürdig gemacht. Das wissen auch die Leute der Beratungsstellen und Therapeuten, die mit solchen Themen konfrontiert wurden, da sie solche Patienten hatten. Es können nicht alle Patienten lügen und gleichzeitig traumatisiert sein.

  4. Fass sagt:

    Passt einfach auf, was ihr euch zumutet. In einer kooperativen Gesellschaft entfallen solche Exzesse, das jetzige Ausmaß wäre nur im Prozeß relevant.

  5. Hutmacher sagt:

    https://www.mannheim24.de/mannheim/mannheim-kinder-missbraucht-mann-erhaelt-mildes-urteil-diesem-grund-13198346.html

    4 Jahre Knast sind ein Witz, ein schlechter wohlgemerkt.

Hinterlassen Sie eine Antwort