Project Fovea – Der Film

Der Project Fovea Film ist ein filmisches Werk, an dem wir fast ein Jahr gedreht haben. Der Film soll die Emotionen in den Menschen triggern und auf das wahre, verborgene Potenzial eines Jeden aufmerksam machen.

Aber es ist auch ein politischer Film, der der Essenz des Wahnsinns in den Zeiten der Corona-Krise auf den Grund geht und dabei mit unglaublichen Bildern und Stimmungen eine persönliche Geschichte erzählt – auf der Suche nach der Ursache allen Leides.

Dieser Film darf gerne geteilt werden, um möglichst viele Menschen auf den Project Fovea Film aufmerksam zu machen. Mit Eurer Hilfe kann der Film viral gehen.

Wir möchten Euch auch bitten, das Filmprojekt weiterhin zu unterstützen, denn es wurde bisher ausschließlich durch Eure Spenden finanziert. Wir stellen den Project Fovea Film der gesamten Community kostenfrei zur Verfügung. Um das weiterhin realisieren zu können, sind wir auch in den nächsten Monaten auf Eure Unterstützung angewiesen.

Unsere Dokumentarfilme sind mit sehr bescheidenen Budgets realisiert worden. Während andere Produktionsfirmen mehrere 100.000 Euro benötigen, produzieren wir unsere Filme für einen Bruchteil dieser Summe.

Das können wir nur bewerkstelligen, weil wir unsere Arbeit mit Leidenschaft und aus Überzeugung leben.

Ich danke allen, die das möglich machen und ich freue mich auf Euer Feedback zum Trailer.

Euer Kai Stuht

+++

Dieser Beitrag ist als Empfehlung der Redaktion verlinkt. Bitte beachten Sie, dass die Lautstärke des Beitrags ggf. von der Standard-Lautstärke von anderen Beiträgen auf apolut.net abweichen kann.

+++

Kai Stuht und sein Team freuen sich auch über eine finanzielle Unterstützung, damit weitere Filmprojekte realisiert werden können.

➥ Unterstützen Sie mit:

➥ via Patreon: https://kai-stuht.org/patreon​

➥ via Paypal: https://www.paypal.com/paypalme/KaiStuht (Bitte Haken ENTFERNEN bei “Sie zahlen für Waren oder Dienstleistungen?” um Gebühren zu vermeiden!)

➥ via Bitcoin: bc1qjju0tuv006uhh9m209h5xr5y6qm2rjh54zuhgk

➥ via Überweisung
Kontoinhaber: Kai Stuht
IBAN: DE89430609671109046000
BIC: GENODEM1GLS
Verwendungszweck: freiwillige Zuwendung

➥ T-Shirts & Hoodies: https://kai-stuht.org/shop​
Sie können auch durch den Kauf eines T-Shirts unterstützen!

Auf der Homepage finden Sie alle Videos unzensiert!
➥ Homepage: https://kai-stuht.com​
➥ Ignorance: https://ignorance.eu/groups/162-kai-stuht-offizieller-kanal
➥ Telegram Kanal: https://kai-stuht.org/telegram​
➥ Twitter: https://kai-stuht.org/twitter

+++
Apolut ist auch als kostenlose App für Android- und iOS-Geräte verfügbar! Über unsere Homepage kommen Sie zu den Stores von Apple und Huawei. Hier der Link: https://apolut.net/app/

Die apolut-App steht auch zum Download (als sogenannte Standalone- oder APK-App) auf unserer Homepage zur Verfügung. Mit diesem Link können Sie die App auf Ihr Smartphone herunterladen: https://apolut.net/apolut_app.apk

+++
Abonnieren Sie jetzt den apolut-Newsletter: https://apolut.net/newsletter/

+++
Ihnen gefällt unser Programm? Informationen zu Unterstützungsmöglichkeiten finden Sie hier: https://apolut.net/unterstuetzen/

+++
Unterstützung für apolut kann auch als Kleidung getragen werden! Hier der Link zu unserem Fan-Shop: https://harlekinshop.com/pages/apolut

Auch interessant...

Kommentare (3)

3 Kommentare zu: “Project Fovea – Der Film

  1. Krishna sagt:

    Namaskar

    ich verneige mich vor Dir, Deinem Weg.
    Danke für die Einblicke, die Offenheit.

    Bin in Erinnerung an SitaRam.
    Als ich diesen Gesang hörte, war mir das Leid aller Menschen in der Umgebung gewahr. Und die süße Essenz des Glücklichen Momentes des Vereintseins das im ewigen Spiel des Getrenntseins, Leidens und am Ende unausweichlich, in das Glück der Integration, des Wiedervereinens führt.

    Satyam eva Jayate
    Die Wahrheit wird Siegen
    Shanti

  2. Unplugged sagt:

    Um unterschiedliche Realitäten zu sehen (erleben) musste ich nicht nach Indien Reisen. Die krasse Realität bot sich auch hier mitten in Deutschland an. Zwei Verrückte (Idioten) die sich für etwas besseres hielten, haben hier in Deutschland mehrere Leben für ihre Ideologie sinnlos ausgelöscht.

    Der eine verrückte (9. Oktober 2019), um sich als Judenjäger zu beweisen, hat am ende zwei seiner deutschen Landsleute sinnlos das leben genommen.

    Ein Kurierfahrer fragt den Täter nach der am Boden liegenden Frau "Jana Lange" und flieht, als dieser ihn zu erschießen versucht. Später in einer Döner-Imbissbude, der hinter einem Getränkekühlschrank gekauerte und um Gnade flehende "Kevin Schwarze".

    Der andere verrückte (19. Februar 2020), um seiner ideologischen Überlegenheit Flügel zu verleihen nahm 10 Leben. Er lebte monatelang/jahrelang unter und mit ausländischen Mitbürgern zusammen in Hanau. Seine Jagd ende mit neun Ausländer-Leben und später das Leben die seiner Mutter.

    Realitäten sind unterschiedlich wahrnehmbar…

  3. Sniper sagt:

    Der Film ist was ganz besonderes, Kai ist ganz besonders…..herzlichen Dank dafür!

Hinterlassen Sie eine Antwort