„Neun Fragen zu COVID-19, die die USA beantworten sollten“ | Von Rainer Rupp (Podcast)

Ein Kommentar von Rainer Rupp.

So lautet die deutsche Übersetzung des Titels eines englisch-sprachigen Artikels (1) in der Auslandsausgabe der chinesischen „Volkszeitung“ („People’s Daily Overseas Edition“) vom Dienstag dieser Woche (27. Juli 2021). In dem Artikel rechnet der Autor mit den massiven und rabiat vorgetragenen US-Vorwürfen ab, wonach der Covid-19 verursachende Virus aus dem chinesischen Hochsicherheits-Bio-Labor in Wuhan entweder unbeabsichtigt entwichen ist oder gezielt freigesetzt wurde, um dem Westen zu schaden.

Inzwischen stellen schon etliche US-Städte und US-Bundesstaaten von der Regierung in Peking Entschädigungsforderungen in Höhe von Hunderten von Milliarden Dollar. Bei genauerem Hinsehen aber führen mehr Spuren über den Ort des ersten Auftauchens des Virus in die USA als nach China. Und das hat viel mit dem bekannten US-Bio-Waffenlabor Fort Detrick und seiner überraschenden und abrupten Schließung im Juli 2019 zu tun, während sich kurze Zeit später – vor allem im August und September 2019 – eine rätselhafte neue, teils tödliche Lungenerkrankung ausbreitete.

Die neue „Krankheit“ wurde unter dem Begriff „Vaping“ (Dampfend) bekannt, weil man erst angenommen hatte, dass sie durch Zusatzstoffe in den elektrischen Zigaretten hervorgerufen wurde. Doch dieser Verdacht erwies sich als falsch und man vermutete einen neuen Grippe-Virus. Siehe dazu auch den offiziellen Bericht (2) des „US-Center for Disease Control“ (CDC), das in den USA in etwa die Funktion des Robert Koch Instituts hierzulande erfüllt.

Da der Krankheitsverlauf des sogenannten „Vaping“-, und dann der angeblich „neuen Grippe“ dem später aus China importierten Covid-19 glich, der sich ab Mitte Februar 2020 auch in den USA verstärkt ausbreitete, wurde Robert Redfield, der ehemalige Direktor des CDC bei einer Anhörung im US-Kongress am 11. März 2020 gefragt, ob es sich bei den rätselhaften Vaping-Erkrankungen ein halbes Jahr zuvor womöglich um Covid-19 gehandelt haben könnte. Ex-CDC-Direktor Redfield gab daraufhin eine sensationelle Erklärung ab, die seither jedoch im kollektiven Gedächtnisloch der US-Medien entsorgt worden ist.

Redfield bejahte die Frage und sagte, dass man zur Klärung des Sachverhalts einige Exhumierungen vorgenommen habe und dabei „Todesfälle, die durch den Corona-Virus verursacht wurden, entdeckt“ habe, soweit das Zitat von CNN (3). Wenn diese Erklärung Redfields stimmt – und es gibt keinen Grund, weshalb er den US-Kongress belügen sollte, zumal das mit Gefängnis bestraft wird – dann war der neue Corona-Virus bereits in den USA, bevor es den ersten Fall im chinesischen Wuhan Ende Dezember 2019 gegeben hat. Wer will, kann sich die zwei und ein-halb-stündige Kongress-Anhörung Redfields im Original Video-Mitschnitt auf dem offiziellen C-SPAN Server hier (4) anschauen.

Aber wenden wir uns nun den Fragen zu, auf die die Chinesen von Washington gerne eine Antwort hätten:

Frage 1: Warum haben die USA Fort Detrick geschlossen?

Im Juli 2019 gab das US-amerikanische Zentrum für Krankheitskontrolle und Prävention (CDC) eine Anordnung heraus, die Forschung in Fort Detrick einzustellen. Fast zur gleichen Zeit wurde eine Atemwegserkrankung unbekannter Ursache in einer Rentnergemeinde etwa eine Autostunde von der Forschungsbasis entfernt gemeldet, und mehrere tausend Fälle einer rätselhaften Lungenentzündung mit Symptomen, die denen der COVID-19-Lungenentzündung sehr ähnlich sind, wurden in mehreren Bundesstaaten in den USA gemeldet. Damals wurde von den oft tödlichen „Vaping“-Fällen gesprochen.

Was ist die Verbindung zwischen Fort Detrick und diesen Lungenentzündungen unbekannter Ursache? Warum weigert sich die CDC immer noch, den Grund für die Schließung der Basis aus Gründen der “nationalen Sicherheit” preiszugeben? Welches Geheimnis steckt dahinter?

Frage 2: Was tun die USA in ihren mehr als 200 biologischen Militärlaboratorien rund um die Welt?

Die USA haben mehr als 200 militärbiologische Laboratorien in 25 Ländern und unterschiedlichen Weltregionen, darunter in der Ukraine und Afghanistan. Eine Untersuchung von der Zeitung USA-Today zeigte, dass seit 2003 Hunderte Fälle von versehentlichem menschlichem Kontakt mit tödlichen Mikroorganismen in biologischen Labors aufgetreten sind und sich die Krankheiten später zu Pandemien in den lokalen Gemeinschaften entwickelt haben. Im Jahr 2020 gaben Mitglieder des ukrainischen Parlaments eine Erklärung heraus, in der es hieß, dass nach der Eröffnung von 15 biologischen Labors des US-Militärs in der Ukraine eine Vielzahl von Infektionskrankheiten im Land ausgebrochen sind.

Ein Harvard-Epidemiologe sagte öffentlich, dass, wenn 10 amerikanische biologische Labore 10 Jahre lang verwandte Experimente durchführen, eine Wahrscheinlichkeit von 20 Prozent besteht, dass Labormitarbeiter mit dem Virus infiziert werden und es auf andere übertragen.

Was genau wird in den 200 biologischen Laboren in Übersee gemacht? Warum weigern sich die USA, eine internationale Untersuchung zu akzeptieren? Die USA sind das einzige Land der Welt, das sich weigert, das Protokoll des Biowaffenübereinkommens zu ratifizieren, das ein Verifikationsregime beinhaltet. Wovor haben sie Angst?

Frage 3: Das US-Gesundheitsministerium hat im vergangenen Jahr ein Szenario durchgespielt, das dem COVID-19-Ausbruch ähnelte. Ist das nur ein Zufall?

Von Januar bis August 2019 führte das US-Gesundheitsministerium ein Szenario namens “Crimson Contagion” durch, das einen fiktiven Ausbruch simulierte, an dem eine Gruppe von Touristen beteiligt war, die China besuchten. Sie infizierten sich dann und flogen in verschiedene Länder, einschließlich der USA.

Im Oktober 2019 wurde eine hochrangige Pandemieübung namens Event 201 von einigen US-Organisationen veranstaltet. Die Übung simulierte ein Szenario, in dem ein fiktives Virus, das schwerere Symptome als SARS verursachte und wie die gewöhnliche Grippe über den Atemweg übertragen wurde, zu einer Pandemie führte. Angesichts der Tatsache, dass das simulierte Virus COVID-19 so ähnlich war, war dies nur ein Zufall oder hatten die USA ein Drehbuch für die Show vorbereitet?

Frage 4: Können die USA unter den gemeldeten Grippetoten in den USA klären, wie viele tatsächlich mit COVID-19 infiziert waren?

Zwischen dem 13. Dezember 2019 und dem 17. Januar 2020 testeten Forscher der CDC mehr als 7.000 Blutproben aus 9 US-Bundesstaaten, von denen 106 Antikörper gegen das neuartige Coronavirus enthielten.

Anfang 2020 sammelten die US-amerikanischen National Institutes of Health (NIH) 24.000 Blutproben von mehreren Standorten im ganzen Land, von denen mindestens 9 neuartige Coronavirus-Antikörper enthielten. Dies bewies, dass sich das neuartige Coronavirus bereits im Dezember 2019 in den USA mit geringer Geschwindigkeit ausgebreitet hatte.

Robert Redfield, der ehemalige Direktor der CDC, gab zu, dass einige in den USA, von denen zuvor angenommen wurde, dass sie an der Grippe gestorben seien, möglicherweise mit COVID-19 infiziert waren.

Wann brach das neuartige Coronavirus zum ersten Mal in den USA aus? Wie viele als Influenza gemeldete Todesfälle in den USA waren tatsächlich mit COVID-19 infiziert?

Frage 5: Wer vom Wuhan Institute of Virology und Mitglied der Chinesischen Akademie der Wissenschaften musste im November 2019 ins Krankenhaus, wie die US-Medien berichteten?

Am 23. Mai 2021 zitierte das Wall Street Journal einen US-Geheimdienstbericht, in dem es hieß, dass im November 2019 drei Forscher des Wuhan Institute of Virology der Chinesischen Akademie der Wissenschaften aufgrund von Krankheiten Krankenhausbehandlung beantragten.

In dem Bericht heißt es, dass ihre Symptome “mit COVID-19 übereinstimmten”, was angeblich weiter bewies, dass das neuartige Coronavirus “aus dem Labor durchgesickert” sei. Als China jedoch die US-Seite aufforderte, die Namen der drei Forscher offenzulegen, weigerten sich die USA, dies zu tun. Als Grund behaupteten die USA, dass die Quelle der Informationen zuverlässig sei. Aber warum wollen sie dann nicht die Namen der drei Personen bekannt geben?

Frage 6: Die USA behaupteten, dass sie am 11. Januar 2020 mit der Entwicklung eines Impfstoffs gegen COVID-19 begonnen haben. Wie kam die USA zu den Virusstämmen?

Der damalige US-Präsident Donald Trump sagte, dass die USA am 11. Januar 2020 mit der Entwicklung eines Impfstoffs gegen COVID-19 begonnen haben. Am 16. März 2020 gab das US-Nationale Institut für Gesundheit NIH bekannt, dass die ersten Tests des experimentellen Impfstoffs von Moderna Inc. gegen COVID-19 bereits begonnen hätten.

Experten hinterfragten sofort die Geschwindigkeit, mit der die Impfstoffentwicklung begonnen hatte und sagten, dass dies nicht möglich sei, wenn die USA die Virusstämme nicht schon sehr früh erhalten hätten. Im Februar 2021 veröffentlichte eine US-Nachrichtenwebsite „Gateway Pundit“ eine Geheimhaltungsvereinbarung zwischen Moderna Inc. und dem US-amerikanischen National Institute of Allergy and Infectious Diseases (NIAID), die enthüllte, dass im Dezember 2019 ein von den beiden Parteien gemeinsam entwickelter Impfstoff an die University of North Carolina in Chapel Hill übertragen wurde. Wie konnten die USA schon vor dem Auftreten des Virus in Wuhan mit der Entwicklung des Impfstoffs beginnen? Wann und wie haben sie die Virusstämme bekommen?

Frage 7: Warum durften US- Experten nicht öffentlich über COVID-19 diskutieren?

Das Weiße Haus begann im Februar 2020 mit der Verschärfung der Kontrollen für alle Coronavirus-Nachrichten von Gesundheitsbeamten und Wissenschaftlern. Im März 2020 stellte die CDC die Veröffentlichung von Informationen über die Anzahl der Personen, die auf COVID-19 getestet wurden, und die Anzahl der bestätigten COVID-19-Fälle ein.

Mehrere Wissenschaftler und Gesundheitsbeamte der Regierung, darunter der führende Experte für Infektionskrankheiten Anthony S. Fauci, wurden von der US-Regierung gewarnt und bedroht, keine wissenschaftlich fundierten Aussagen zu machen.

Warum erlauben die USA, die behaupten, die Redefreiheit aufrechtzuerhalten, Experten und Wissenschaftlern nicht, das neuartige Coronavirus in der Öffentlichkeit zu diskutieren? Was wollten die USA verbergen?

Frage 8: Warum haben die USA die Forschungsergebnisse zum Ursprung des neuartigen Coronavirus ignoriert?

Im März dieses Jahres veröffentlichte die Weltgesundheitsorganisation (WHO) einen Bericht über die globale Rückverfolgung des Ursprungs von COVID-19, nachdem eine gemeinsame Untersuchung mit China eindeutig festgestellt hatte, dass das Austreten des Virus aus einem Labor (in Wuhan) “extrem unwahrscheinlich” ist.

Am 5. Juli 2020 hatten 24 medizinische Experten einen Artikel in der Fachzeitschrift „The Lancet“ veröffentlicht, in dem sie sagten, dass es derzeit keine wissenschaftlichen Beweise gibt, die die Behauptung stützen, dass COVID-19 “aus einem chinesischen Labor durchgesickert” sei.

Am 7. Juli veröffentlichten Wissenschaftler aus den USA, Großbritannien, Australien und anderen Ländern ein vorab gedrucktes Papier auf der offenen wissenschaftlichen Datenplattform „Zenodo“, in dem es heißt, dass es derzeit keine Hinweise darauf gibt, dass frühe COVID-19-Fälle mit dem Wuhan Institute of Virology zusammenhängen.

Warum bestehen die USA vor diesem Hintergrund immer noch darauf, die Behauptung zu hypen, dass “das Virus aus einem chinesischen Labor stammt”, und eine weitere Runde der Virusherkunftsverfolgung zu starten? Wer politisiert die Quelle des Virus?

Frage 9: Die USA unternehmen weitere Anstrengungen, um den Ursprung von COVID-19 zu untersuchen, aber warum haben sie ihre Geheimdienste beauftragt, diese Arbeit zu machen?

Im Mai dieses Jahres befahl das Weiße Haus den US-Geheimdiensten, ihre Anstrengungen zur Untersuchung des Ursprungs von COVID-19 zu verdoppeln, und bat um einen Bericht innerhalb von 90 Tagen. Laut der New York Times hatten US-Politiker, darunter der ehemalige US-Außenminister Mike Pompeo, Druck auf die Geheimdienste ausgeübt und sie aufgefordert, Beweise für die Behauptung zu finden, dass “das neuartige Coronavirus aus einem Labor in China durchgesickert ist”.

Kürzlich schlugen Forscher des US-Hudson Institute vor, eine Belohnung von 10 bis 15 Millionen US-Dollar auszuloben, um Forscher des Wuhan Institute of Virology dazu zu bringen, “die Wahrheit zu sagen”. Warum sollen jetzt ausgerechnet die US-Geheimdienste, das Auftreten des Virus zu seinem Ursprung zurückverfolgen, wobei das doch ein wissenschaftliches Problem ist? Wie vertrauenswürdig wird der Bericht sein, wenn er herauskommt?

Damit endet der Artikel der chinesischen „Volkszeitung“

Deutsche Übersetzung Rainer Rupp

Quellen: 

  1. http://en.people.cn/n3/2021/0727/c90000-9877284.html
  2. https://www.cdc.gov/tobacco/basic_information/e-cigarettes/severe-lung-disease.html
  3. https://edition.cnn.com/world/live-news/coronavirus-outbreak-03-11-20-intl-hnk/h_1319f66f92245a2fe4ec63fe91ab66c9
  4. https://edition.cnn.com/world/live-news/coronavirus-outbreak-03-11-20-intl-hnk/h_1319f66f92245a2fe4ec63fe91ab66c9

Diese Fragen wurden zuerst in einem Artikel von “Xiakedao”, eine neue Kolumne in der Auslandsausgabe der chinesischen „Volkszeitung“ („People’s Daily Overseas Edition“) am 27. Juli 2021 veröffentlicht. (Web editor: Xian Jiangnan, Du Mingming) –

+++

Danke an den Autor für das Recht zur Veröffentlichung des Beitrags.

+++

Bildquelle:      Anton27 / shutterstock

+++

KenFM bemüht sich um ein breites Meinungsspektrum. Meinungsartikel und Gastbeiträge müssen nicht die Sichtweise der Redaktion widerspiegeln.

+++

KenFM jetzt auch als kostenlose App für Android- und iOS-Geräte verfügbar! Über unsere Homepage kommt Ihr zu den Stores von Apple und Google. Hier der Link: https://kenfm.de/kenfm-app/

+++

Abonniere jetzt den KenFM-Newsletterhttps://kenfm.de/newsletter/

+++

Jetzt kannst Du uns auch mit Bitcoins unterstützen.

Bitcoin-Account: https://commerce.coinbase.com/checkout/1edba334-ba63-4a88-bfc3-d6a3071efcc8

+++

Dir gefällt unser Programm? Informationen zu weiteren Unterstützungsmöglichkeiten findest Du hier: https://kenfm.de/support/kenfm-unterstuetzen/

+++
Apolut ist auch als kostenlose App für Android- und iOS-Geräte verfügbar! Über unsere Homepage kommen Sie zu den Stores von Apple, Google und Huawei. Hier der Link: https://apolut.net/app/

+++
Abonnieren Sie jetzt den apolut-Newsletter: https://apolut.net/newsletter/

+++
Ihnen gefällt unser Programm? Informationen zu Unterstützungsmöglichkeiten finden Sie hier: https://apolut.net/unterstuetzen/

+++
Unterstützung für apolut kann auch als Kleidung getragen werden! Hier der Link zu unserem Fan-Shop: https://harlekinshop.com/pages/apolut

Auch interessant...

Kommentare (0)

Hinterlassen Sie eine Antwort