Merkel-Putschisten im Kampf gegen „rechts“

Von Ullrich Mies.

Seit März 2020 regiert das verfassungsfeindliche Ultra-rechts-Regime im Ausnahmezustand gegen Grundgesetz, Ethik und Moral. Der Finanzminister der Merkel-Junta hat nun wissen lassen, dass „wir“ bis zum Jahr 2024 1,1 Milliarden Euro im Kampf gegen „rechts“ ausgeben werden.(1)

Nicht erst seit März 2020 fragen sich demokratische Zeitgenossinnen und -genossen: Über wie viel Resthirn verfügt jemand, der einen derartigen Orwell’schen Schwachsinn in die politische Landschaft diffundiert?

  • Ein Regime im Ausnahmezustand schwadroniert von Demokratie, die es zu schützen gelte.
  • Eine illegitime Clique, die die Bürgerinnen und Bürger systematisch verarmt, verkündet: „Uns geht es doch gut“.
  • Eine Junta als Befehlsempfänger des US-Deep-State halluziniert der Gehirn-gewaschenen Öffentlichkeit „unabhängige Regierungsführung“.
  • Ein Sammelbecken ethisch-moralisch Verwahrloster führt weltweit Kriege, um „unsere“ Interessen zu schützen.
  • Eine Diktatur nutzt die „Erkenntnisse“ des „Mindcontrol“, um die Öffentlichkeit — Solidarität erheischend —unter der Glocke eines Distanz- und Masken-Terror-Regimes zu halten.
  • Ein Regime des „radikal Bösen“ (Hannah Arendt) finanziert den „Kampf gegen rechts“.

Und so entblödet sich Vizekanzler und Ex-Stamokap-Wendehals Olaf Scholz als Vollstreckungsbeamter der internationalen Finanzindustrie vollends, wenn er twittert (2):

„In einer Zeit, in der rechte Demonstranten Reichsflaggen vor dem Bundestag schwenken und bei Kundgebungen der Holocaust verharmlost wird, stärken wir mit konkreten Maßnahmen den Kampf gegen rechts.“

Auch der „Menschenrechts-Heiko“ ist stets zur Stelle (3), wenn es darum geht, den „Kampf gegen rechts“ zu führen, während er als Vollzugskraft imperialer US-Interessen auf EU- und NATO-Ostexpansion programmiert und in alle NATO-Kriegsschweinereien zutiefst verstrickt ist.

Dem Ultra-rechts-Regime bleibt nichts anderes mehr, als ein paar Reichsflaggen-Schwenker und mit SS-Runen tätowierte Specknacken vorzuzeigen, um den demokratischen Widerstand in toto in der „rechten Ecke“ zu entsorgen — oder glaubt, entsorgen zu können.

Während sich die Herrschaftscliquen zunehmend faschisieren, sollen steuerfinanzierte und regimenahe NGO-Schnüffeltrupps dann überall verstärkt nach „Antisemiten“, „Verschwörungstheoretikern“ und Feinden der kollabierten „westlichen Werteordnung“ fahnden.

Quellen:

  1. https://twitter.com/BMF_Bund/status/1331567114877014018
  2. https://twitter.com/OlafScholz/status/1331560418658185216
  3. https://twitter.com/HeikoMaas/status/1331882737679167490

Das Buch „Project Mind Control“ von Stephen Kinzer und „Fassadendemokratie und Tiefer Staat“ von Ulrich Mies werden in diesem Zusammenhang empfohlen.

+++

Danke an den Autor für das Recht zur Veröffentlichung des Beitrags.

+++

Bildquelle:  Spreefoto/ shutterstock

+++

KenFM bemüht sich um ein breites Meinungsspektrum. Meinungsartikel und Gastbeiträge müssen nicht die Sichtweise der Redaktion widerspiegeln.

+++

KenFM jetzt auch als kostenlose App für Android- und iOS-Geräte verfügbar! Über unsere Homepage kommt Ihr zu den Stores von Apple und Google. Hier der Link: https://kenfm.de/kenfm-app/

+++

Abonniere jetzt den KenFM-Newsletter: https://kenfm.de/newsletter/

+++

Jetzt KenFM unterstützen: https://www.patreon.com/KenFMde

+++

Dir gefällt unser Programm? Informationen zu weiteren Unterstützungsmöglichkeiten hier: https://kenfm.de/support/kenfm-unterstuetzen/

+++

Jetzt kannst Du uns auch mit Bitcoins unterstützen.

BitCoin Adresse: 18FpEnH1Dh83GXXGpRNqSoW5TL1z1PZgZK

Auch interessant...

Kommentare (13)

Hinterlassen Sie eine Antwort