Markus – Moment Mal: Impfen zum Wohle des Volkskörpers

Dieser Beitrag ist als Empfehlung der Redaktion verlinkt. Bitte beachten Sie, dass Tonqualität und Lautstärke des Beitrags ggf. von der Standard-Lautstärke von anderen Beiträgen auf apolut.net abweichen kann.

 

Postfaktisches aus Politik und Gesellschaft mit Markus. Heute zu Gast im Interview: Torsten Miertsch.

Interessanter Weise ist das Impfen nicht nur ein aktuelles Thema, sondern es zieht sich wie ein roter Faden durch die jüngere deutsche Geschichte.

Bereits im Jahr 1874 diskutierte der Reichstag fünf Tage lang das Thema Pocken-Zwangsimpfungen. Damals wie heute konkurrieren zwei gesellschaftliche Strömungen um die Gunst der öffentlichen Meinung.

Auf der einen Seite finden sich diejenigen, die die Menschenrechte und vor allem das Recht auf körperliche Unversehrtheit betonen auf der anderen Seite finden sich diejenigen, die einen Maßnahmenstaat befürworten, damit dieser den Volkskörper schützen kann.

Zu diesem Thema gibt es einen ausführlichen historischen Aufsatz von 2013 eines inzwischen habilitierten Geschichtsprofessors an der Uni Münster, damals noch an der Universität Oldenburg.

Wir haben im Geschichtsunterricht lang und breit die Zeit von 1933 bis 1945 durchgenommen, um Faschismus in all seinen Facetten erkennen zu lernen. Diese Episode von Markus – Moment Mal! ergänzt diesen Unterricht um eine weitere Facette.

+++

Markus – Moment Mal! ist auch auf Telegram zu finden:

https://t.me/markus_moment_mal

 

+++
Apolut ist auch als kostenlose App für Android- und iOS-Geräte verfügbar! Über unsere Homepage kommen Sie zu den Stores von Apple, Google und Huawei. Hier der Link: https://apolut.net/app/

+++
Abonnieren Sie jetzt den apolut-Newsletter: https://apolut.net/newsletter/

+++
Ihnen gefällt unser Programm? Informationen zu Unterstützungsmöglichkeiten finden Sie hier: https://apolut.net/unterstuetzen/

+++
Unterstützung für apolut kann auch als Kleidung getragen werden! Hier der Link zu unserem Fan-Shop: https://harlekinshop.com/pages/apolut

Auch interessant...

Kommentare (6)

6 Kommentare zu: “Markus – Moment Mal: Impfen zum Wohle des Volkskörpers

  1. Dieckmannn sagt:

    In Bayern macht die Corona-Impfpropaganda BR24 ohne den für die ÖR vorgeschriebenen Hinweis "Werbesendung" und ohne den Warnhinweis "Zu Risiken und Nebenwirkungen fragen sie …". Ein Thema, das in der Nach-Coronazeit juristisch aufzuarbeiten sein wird.

  2. Fass sagt:

    Lauterbach ist wahnsinnig. Ich habe in die Anne Will Sendung reingehört- normalerweise mute ich mir die ÖR Propaganda nicht mehr zu- der wirft sinnfrei und unreflektiert mit Zahlen um sich. …"Was sollen wir noch machen?" Hinschauen was los ist! Keine Pandemie, sondern eine Plandemie. .. hin zur Totalüberwachung.
    Die eine lebt von der Pandemie und die FDP hängt ihr Fähnlein immer in den Wind des schnellsten bestmöglichen Zugewinns.

  3. Irina Jouini sagt:

    Danke für eure super Aufklärungsarbeit.
    Aber Hinweis zur Pockenimpfung: jeder, der die bekommen hat (DDR oder UdSSR), weiß das, weil er die entsprechende Narbe hat am Oberarm. Ich habe diese runde Narbe links und rechts.
    Liebe Grüße

  4. Ein gewisser Ken Jebsen hat damals vor einer Zwangsimpfung „über die Hintertür“ gewarnt und wurde dafür von Politik und Mainstream zerrissen.
    Wenn sich in nächster Zeit nicht gewaltig was ändert in Herstellung von mehr Demokratie und Gerechtigkeit, dann ich gehe davon aus, dass spätestens in 2022 wieder KZ's in Deutschland existieren werden:
    KZ's für Ungeimpfte und sich den Coronalügen nicht Beugende.

    • P.S.: Was dann dort stattfindet, neben Zwangsimpfungen, lässt mich erschauern:

      Eugen Kogon: Der SS-Staat (1946)
      http://www.wolfschanze.ru/knigi/Kogon%20E.-Der%20SS-Staat-1976.pdf
      Es zeigt die Systematik der schrittweisen Eskalation zur brutalsten Gewalt und wohin das führt.

    • Fass sagt:

      Ich nicht. Einfach Schweigespirale nicht zugehen lassen. Empfehle Aufdrucke in der besinnlichen Jahreszeit… auf Beuteln, Mützen, usw

Hinterlassen Sie eine Antwort