M-PATHIE – Zu Gast heute: Frank Höfer „Von NuoViso zu NuoFlix”

Frank Höfer war ehemaliger Mitarbeiter beim MDR und gründete vor über 15 Jahren sein Internetportal NuoViso. Damals gab es noch gar kein YouTube und der Markt der aufdeckenden Journalisten war noch recht dünn gesät. Heute hat sich NuoViso zu einer der wichtigsten Internetplattformen im deutschsprachigen Raum entwickelt, die heute zahlreiche Formate anbietet, unterstützt und weiterentwickelt. Aus NuoViso ist heute NuoFlix geworden.

In diesem Gespräch beleuchten der Moderator und sein Gast die Anfänge des Medienportals sowie die Entwicklungen, die gemacht wurden, und die Zukunftsaussichten des lieber hinter den Schlagzeilen bleibenden Frank Höfer.

Frank Höfer ist alles andere als ein Mensch, der sich nach vorne in die Öffentlichkeit drängt. Er bleibt lieber hinter den Kameras und arbeitet an den Verbesserungen, die sich bei einem so enorm vielfältigen Portal ergeben.

Mehrmals wurde NuoViso von YouTube gelöscht und genau eben das macht erfinderisch, wie wir es bei vielen ähnlichen Portalen anderer Meinungsspektren im Besonderen seit der “Pandemie” erleben. Frank Höfer als Gast bei M-Pathie zu haben, ist für den Moderator Rüdiger Lenz etwas Besonderes, da er selbst ihn schon seit seinen Anfängen beobachtet und schätzt.

Dieses Gespräch ist eine kurze Bio von NuoViso zu NuoFlix.

Mehr über Frank Höfer und NuoFlix hier: https://nuoflix.de

+++
Apolut ist auch als kostenlose App für Android- und iOS-Geräte verfügbar! Über unsere Homepage kommen Sie zu den Stores von Apple und Huawei. Hier der Link: https://apolut.net/app/

Die apolut-App steht auch zum Download (als sogenannte Standalone- oder APK-App) auf unserer Homepage zur Verfügung. Mit diesem Link können Sie die App auf Ihr Smartphone herunterladen: https://apolut.net/apolut_app.apk

+++
Abonnieren Sie jetzt den apolut-Newsletter: https://apolut.net/newsletter/

+++
Ihnen gefällt unser Programm? Informationen zu Unterstützungsmöglichkeiten finden Sie hier: https://apolut.net/unterstuetzen/

+++
Unterstützung für apolut kann auch als Kleidung getragen werden! Hier der Link zu unserem Fan-Shop: https://harlekinshop.com/pages/apolut

Auch interessant...

Kommentare (16)

16 Kommentare zu: “M-PATHIE – Zu Gast heute: Frank Höfer „Von NuoViso zu NuoFlix”

  1. Rulai sagt:

    https://www.legitim.ch/post/sternstunde-mit-sironjas-die-herrschaft-des-tieres-666-und-sein-ende

  2. Rulai sagt:

    Lieber Mutantenstadel,

    Ihr Einsatz zur Verteidung des Wahren, Schönen und Guten, schlicht: des Göttlichen, ist ehrenwert.
    Aber bitte sparen Sie ihre Kräfte! Man wird Sie noch brauchen.

    Da es nichts Fataleres und Verhängnisvolleres gibt, als gegen Gott anzugehen und jene mit seinem Haß zu verfolgen, die aus ihm sprechen und in ihm leben – da das so ist, werden sich jene, die das tun, selbst aus dem Weg räumen.
    Die bösartigen Energien, die sie gegen Gott und die Göttlichen richten, werden auf sie selbst zurückfallen und wenn nicht schon bald bösartige Erkrankungen, so doch große Probleme und noch größeres Unglücklichsein erzeugen.
    Bitte, keine Sekunde Ihrer wertvollen Aufmerksamkeit mehr an solche. Schade um jeden Moment.

    Der Kampf der materialistischen und satanistischen Kräfte gegen die mit aller Macht sich auf der Erde manifestierenden Bewußtseinskräfte höheren Grades, könnte sich noch verstärken. Denn sie haben schlichtweg keine Argumente und werden immer haßerfüllter um sich schlagen. Denn tief innen drin weiß noch etwas in ihnen, wie falsch sie liegen und wie destruktiv das ist, was sie machen.
    Dem schenken wir keine Aufmerksamkeit.
    Sie vernichten sich selbst. Sie "bestrafen" sich selbst.

    Vertrauen wir.

    Die Ihren brauchen Sie noch!
    Ich würde Ihnen gerne etwas zum Schutz schicken, die Emailadresse muß ich jedoch erst noch einrichten und ich poste Sie dann für Sie an der Stelle, wo Sie davon schrieben, jetzt reif für die Eremitage auf einem Berg zu sein. Auf jener Seite ganz unten.

    Das dauert aber noch.

    STEADFAST IN LOVE AND TRUTH,

    Rulai

    • Rulai sagt:

      Es sollte ja hier vor allem um das Gespräch von Herrn Lenz mit dem neuen Gast gehen. Ich kann dazu nichts sagen, da ich es noch nicht ansehen konnte. Machen wir Platz.

  3. Für mich ist Frank Höfer einer der besten Dokumentar-Filmer. Die Komposition der Bilder, der Schnitt und die Thematik der Filme sind in meinen Augen einfach genial gestaltet. Und das sage ich als ehemaliger Profifotograf, also als geübter "Augenmensch". Ich freue mich schon auf neue Dokus. Danke Frank!

  4. Rulai sagt:

    Schramm: Klingt gut, klingt vernünftig, klingt aufgeklärt – ist aber horizontales und extrem schablonenhaftes Denken, das sich selbst nicht überschreiten kann. Sie können offenbar die einmal gründlich erlernte Matrix nicht wieder verlassen.

    John de Ruiter: "The only disease, which really exists, is dishonesty."

    Weiter von ihm: "There is no end to consciousness. There is no end to what you really are."

    "What you really are is depth and quality. It isn’t personal and it isn’t individual, so in what you really are there’s no sense at all of a “who.” When you’re being what you really are, there is no “who.”

    Who you are doesn’t exist in what you really are. What you really are has no sense of individuality. It has no sense of what you have in your self and in your personality. The sense that you have in your self and in your personality isn’t integrated yet, so it misinforms you. It doesn’t tell you the truth.

    For you to know the truth, you need to really listen, so to speak, deeply, directly within, where thought and emotion, feeling and will have no existence. As soon as you don’t use what doesn’t help, you’re there.

    What remains is beingness, and you being it. What you are then is depth and quality, such as deep-reaching openness that has no relationship to your self or your person – at least not yet – until you are unconditionally being the quality of that deep-reaching openness and softness in the midst of what self you have, in the midst of what personality you have: not for results, and not to change anything. You’re just being what you really are in the midst of who you are.

    The “what” is perfect. The “who” is imperfect. The one doesn’t need to make the other better. But when you are being the “what” in the midst of the “who,” the “who” in time becomes just like the “what,” simply by virtue of you being it.

    Your self attunes to whatever it is that you’re being in it. That’s for better or for worse. If you’re being the beingness of your conditioning, your self will get worse. If you’re being any little touch of beingness that is the same as your own being, your self eventually becomes the same, and that’s without you working on your self.

    The change occurs because your self is then in perfect company."

    Schramm: Vielleicht konnten Sie ein Quentchen von dem, was ein erleuchteter Mensch hier sagte, aufnehmen.
    Würde mich freuen,
    denn bereits der Punkt, von dem aus Sie ihre untenstehennden Aussagen machten, ist unhaltbar; da das Ich, das sie macht, eine Fälschung ist.

    • Rulai sagt:

      Vielleicht sollte ich es noch einmal kürzer und direkter versuchen:
      Lieber Schramm, sogar Ihre Aussagen über das Vertikale bleiben im Horizontalen stecken.

    • _Box sagt:

      Rulai,

      Schablonenhaftigkeit in der Tat. Eine Aneinanderreihung von Worten die nichts belegen und nichts ausdrücken. Wie üblich, ein Sermon der Beliebigkeit.

      Und sie fordern tatsächlich Aufrichtigkeit:

      https://apolut.net/arbeitskaempfe-in-zeiten-von-corona-von-hermann-ploppa-und-anselm-lenz#comment-234598
      https://apolut.net/arbeitskaempfe-in-zeiten-von-corona-von-hermann-ploppa-und-anselm-lenz#comment-234566
      https://apolut.net/warum-auch-ich-fuer-die-basis-bei-der-bundestagswahl-kandidiere-von-hermann-ploppa#comment-230007

    • _Box sagt:

      Rulai/Mutantenstadel,

      das fleischgewordene Wortgewitter ohne Inhalt. Ich habe bisher wesentlich mehr geboten als allein die Inhalte von Marx und Mausfeld. Diese und Andere, stützen sich wieder auf zahlreiche Erkenntnisse von wieder Anderen und denen davor. Tatsächlich intellektuelle Spitzenleistungen, die ein gemeinschaftliches Miteinander aller Menschen tatsächlich befördern würden.

      Es ist doch sehr bezeichnend, die Doppelagenten stossen nie zum Kern des Dilemmas vor und keifen immer gegen Jene die das tun.

      Angesichts des herrschaftlichen Terrors, inklusive der Tatsache, daß unsere "Regierung" uns auf Schritt und Tritt überwachen möchte, die Mittel in Stellung bringt uns jederzeit auf Fingerzeig zu morden, sind ihre Manöver einfach nur noch erbärmlich und widerlich.

    • palatinus liber sagt:

      Ich misstraue grundlegend demjenigen, der DEN Kern des Dilemmas zu kennen glaubt und jedenfalls dem Gegenüber abzusprechen bereit ist, diesen zu verstehen. Oder gar jenen zu verschleiern.

      Den Kern des Dilemmas ganz genau zu kennen, das ist schon eine steile und sehr beseelte Haltung.

      Aber sagen Sie, wer oder wo sind denn diese Doppelagenten, von denen Sie sich hier verfolgt fühlen?

  5. nierentee sagt:

    29:46 > "Von den Kornkreisen hat absolut niemand irgendwas."

    So so, ist das so? Bei so pauschalen Aussagen muss man immer aufpassen! Gegenbeweis: Der Herr Höfer hat einen Film dazu gemacht, die Presse hat Aufmerksamkeit, es gibt einen gewissen Tourismus und Merchandise und sogar die, die ihn gemacht haben verfolgen damit irgendwas. Nichts geschieht grundlos!

    • Rulai sagt:

      "Die Kornkreise, die zur Eichung (von Skalarwellenwaffen) dienen—

      "
      Der Skalarwellenkrieg flammt immer wieder auf, bestimmt unsere Politik und verschwindet wieder in der Versenkung. Die Massenmedien schweigen und wir bekommen nichts davon mit, dass ein Angriff stattgefunden hat. Nur die Politik reagiert. Es ist ein „kalter“ Krieg, deren Waffen geheim gehalten werden.

      Die Skalarwelle wird durch die Wellengleichung nach Laplace mathematisch beschrieben, jedoch nicht durch die Maxwellschen Gleichungen in ihrer Existenz bestätigt. Der Autor, bekannt durch seine Skalarwellenforschung, konnte diese durch eine gezielte Erweiterung der Feldgleichungen herleiten, indem die dritte Maxwell-Gleichung von null verschieden ist. Wer aber glaubt, das wissenschaftlich abhandeln zu können, der irrt, der wird verhöhnt und bekämpft. Der Autor weiß, wovon er berichtet, denn er hat es selber erfahren.

      Die Skalarwellen werden von ihrer Entdeckung durch Nikola Tesla, über das Tunguska-Experiment und die Glocke der Nazis (Titelbild) bis in die Gegenwart verfolgt. Die Kornkreise, die zur Eichung dienen, wie auch der Einsatz als Skalarwellenwaffe zwischen Ost und West, runden das Bild des Skalarwellenkrieges ab."

      Prof Dr. Konstantin Meyl – Der Skalarwellenkrieg

    • _Box sagt:

      Die Verklammerung mit Pseudowissenschaften dient der Ablenkung und der zzgl. Delegitimation von realen Anliegen.

    • palatinus liber sagt:

      "Reale Anliegen", das höret sich wirklich edel an. Mir zu hochtrabend.
      Das geht ein wenig in die Richtung so zwischen Pastor Aeternus und Lumen Gentium.

      Der Pontimarx Pippifax wird ja auch weder von Ochs noch Esel aufgehalten.

  6. Schramm sagt:

    Wer mit dem Aberglauben des Monotheismus (vordergründig) gebrochen hat, der schafft sich eben seinen individuellen Schöpfungsglauben, seinen spirituellen und universellen Welt-Geist. Ebenso, wie Rüdiger Lenz und Frank Höfer, oder Kai Stuht und Ken Jebsen. Stuht und Jebsen, beide in Berlin-Mitte, nahe am Rosa-Luxemburg-Platz, bei ihrer spirituellen Sitzung auf dem Dach ihres hierfür umgewidmeten Campingbusses.

    ►Deren Idealismus ist die dem Materialismus entgegengesetzte Grundrichtung der Philosophie, die sich in zahlreichen Varianten herausbildete. Die mannigfaltigen idealistischen Systeme und Anschauungen zerfallen im Wesentlichen in zwei Hauptrichtungen, in den objektiven und den subjektiven Idealismus.

    ●, der objektive Idealismus trennt das Bewusstsein, das Denken, den Geist von seiner materiellen Grundlage, dem menschlichen Gehirn, sowie den konkreten historischen Verhältnissen. Und verwandelt es in eine selbständige, objektiv existierende Wesenheit (Gott, absolute Idee, Reich der Ideen), die er zum Schöpfer der materiellen Welt oder für die eigentliche Welt erklärt.

    ●, der subjektive Idealismus dagegen verabsolutiert das individuelle Bewusstsein des Subjekts und erklärt die materielle Welt für bloße Bewusstseinsinhalte (Empfindungskomplexe, Wille, Vorstellung usw.).

    Die monotheistischen Welt-Religionen sind ein Erzeugnis der antagonistischen Klassengesellschaften mit ihren Verhältnissen der Ausbeutung und Unterdrückung. Entstanden als Ausdruck der Unzufriedenheit und zugleich der Ohnmacht der ausgebeuteten Volksmassen, wurde z. B. das Christentum und der Islam sehr bald zur Staats-Religion (bspw. in den Golf-Monarchien) und in den Dienst der ausbeutenden Klassen gestellt.

    „Denjenigen, der sein Leben lang arbeitet und Not leidet, lehrt die Religion Demut und Langmut hienieden und vertröstet ihn mit der Hoffnung auf himmlischen Lohn. Diejenigen aber, die von fremder Arbeit leben, lehrt die Religion, Wohltätigkeit hienieden, womit sie ihnen eine recht billige Rechtfertigung ihres ganzen Ausbeuterdaseins anbietet und Eintrittskarten für die himmlische Seligkeit zu erschwinglichen Preisen verkauft.“ (Lenin)

    01.01.2022, R.S.

    • _Box sagt:

      Ich würde dennoch zwischen Befreiungstheologen und Heuchlern eine deutliche Unterscheidung treffen. Denn oft haben Befreiungstheologen, die in den eigenen Institutionen Dissidenten waren, entscheidende emanzipatorische Impulse geliefert. Nehmen sie John Ball, Thomas Müntzer, Bartolomé de Las Casas, nehmen sie einige in der franz. Revolution und einige im Widerstand gegen den historischen Faschismus. Nehmen sie heute Eugen Drewermann.

      Natürlich ist die Gruppe der Scharlatane die bei weitem dominantere.

  7. theesi sagt:

    Heute ist ein super Tag! Frank Höfer bei M-PATHIE und dann NUOFLIX Silvester/Jahresrückblick! Danke Jungs!

Hinterlassen Sie eine Antwort