Ist der Tod wieder ein Meister aus Deutschland?

Rechtsanwalt Dr. Reiner Fuellmich, Stiftung Corona Ausschuss, fordert nach der öffentlichen Anhörung eines Augenzeugen zu den Folgen massenhafter Impfungen: „Dieser tödliche Menschenversuch muss schnellstmöglich beendet werden!“

Ein Beitrag von Rudolf Hänsel.

Wenn die Mitbürger das erste Mal von den diabolischen Plänen der Wegbereiter und ‚Vollstrecker‘ der ‚Neuen Normalität‘ erfahren, werden viele von ihnen einen seelischen Schock erleiden. Bewährte Abwehrmechanismen werden dann nur bedingt und für kurze Zeit funktionieren. Freie, mutige und redliche Intellektuelle sollten deshalb alles in ihrer Macht Stehende unternehmen, die interessierten Mitbürger auf dieser Reise ‘vom Dunkel ins Licht‘ behutsam Schritt für Schritt mitzunehmen. Denn es braucht die Zusammenarbeit aller Menschen guten Willens, um den seit langem geplanten ‚Anschlag‘ auf die Menschheit abwehren zu können. Und der Weg zu dieser Zusammenarbeit muss im Herzen der Menschen seinen Anfang nehmen“ (1).

Der Autor dieser Zeilen bittet um Nachsicht, dass er aus seinem eigenen „psychologischen Manifest des gesunden Menschenverstands“ zitiert, das er im Verlauf des zweiten Halbjahrs 2020 unter dem Titel „Keinem die Macht übergeben!“ veröffentlichte. Zu dieser Zeit ahnte er nicht, dass er als erfahrener Psychologe und ehemaliger Psychotherapeut circa ein halbes Jahr später aufgrund gewisser Nachrichten ebenfalls einen seelischen Schock erleiden könnte.

„Das schreckliche Sterben nach der Impfung“

Rechtsanwalt Dr. Fuellmich interviewte zusammen mit seiner Anwaltskollegin und der Volkswirtin Viviane Fischer – zwei von vier Leitern der Stiftung Corona Ausschuss – einen Whistleblower, das heißt, einen mutigen Pfleger aus einem Berliner Altenheim. Dieser gab als Augenzeuge schockierende Einblicke in die scheinbar gängige Impfpraxis in Heimen betagter und teilweise dementer deutscher Bürger (2).

Diese Wohnheime für pflegebedürftige ältere Menschen werden nach Aussage des Pflegers von Ärzten in Begleitung von Bundeswehrsoldaten in Uniform regelrecht überfallen. Anschließend werden sie – wo auch immer man sie in den Fluren oder Zimmern antrifft – zum Teil unter Anwendung körperlicher Gewalt geimpft. Die Zustimmung der Angehörigen dementer Heiminsassen wird zuvor eingeholt. Dieses zutiefst menschenunwürdige Impfgeschehen wird wiederholt.

Die Drohkulisse mit Bundeswehrsoldaten wird wohl deshalb aufgebaut, damit sich die Heimbewohner widerstandslos fügen – und das tun sie auch. Sie erstarren vor Angst, weil sie lange Zeit keinen familiären Besuch empfangen durften und viele noch den Zweiten Weltkrieg erlebten. Der Pfleger sagte, dass er und seine Kolleginnen und Kollegen ihre vertrauten Schützlinge in diesen Situationen nicht wiedererkennen würden. Der gesundheitliche Zustand der Bewohner wird vor der teilweise gewaltsamen Impfung nicht abgefragt.

Nach der Impfung verschlechtert sich die Gesundheit auch ehemals quicklebendiger älterer Menschen rapide. Es kommt zu Schnappatmung, Fieber, Ödemen, Hautausschlag, einer gelblich-grauen Verfärbung der Haut und zu Muskelzittern an Oberkörper und Armen. Bewohner, die vor der Impfung noch negativ auf SARS-CoV-2 getestet wurden, haben danach plötzlich positive Testergebnisse. Und schon bald sterben die ersten Geimpften. Trotz Aufforderung der Rechtsanwälte werden Polizei und Staatsanwaltschaft in Berlin nicht aktiv.

Eingesetzt werden mRNA-Impfstoffe, zu denen auch der von BioNTech/Pfizer gehört. BioNTech produziert seit neustem auch in Deutschland. Diese Impfstoffe stehen wegen ihrer mangelnden Erprobung weltweit massiv in der Kritik.

Ist der Tod wieder ein Meister aus Deutschland? (3)

Die glaubhaften Schilderungen des gefühlvollen Pflegers erschüttern. Jeder Interessierte kann sie selbst nachhören und sich sein eigenes Urteil bilden. Der Verfasser dieses Kommentars teilt die Meinung des Rechtsanwalts Dr. Fuellmich und seines Teams, dass dieser tödliche Menschenversuch mit der Impfung, der ganz sicher kein Einzelfall in Berlin und Deutschland ist und von den Massenmedien verschwiegen wird, schnellstmöglich beendet werden muss. Unsere Väter, Mütter und Großeltern sind doch keine menschlichen Versuchskaninchen abartiger Psychopathen in Verbund mit Big Pharma.

Lassen wir uns nicht mehr einschüchtern von diesem Jahrhunderte alten teuflischen „Spiel“ mit der Angst der Herrschenden und legen wir unseren religiös bedingten Autoritätsglauben und Gehorsamsreflex noch heute ab! Haben wir den Mut, uns unseres eigenen Verstandes zu bedienen und gegen das schreiende Unrecht aufzustehen!

Wenn wir dieses Verbrechen an unseren älteren Verwandten und Mitbürgern sowie an der ganzen Menschheit nicht sofort stoppen, sind wir Jüngeren natürlich die nächsten Opfer. Wir haben keine Zeit mehr zu verlieren!

Fußnoten und Quellen:

  1. Hänsel, R. (2020). Keinem die Macht übergeben! Ein psychologisches Manifest des gesunden Menschenverstands. Gornji Milanovac. ISBN 978-86-7432-119-5. Die „Neue Rheinische Zeitung NRhZ“ veröffentlichte den gesamten Text in drei Folgen. Eine Kurzfassung wurde ebenfalls in der NRhZ publiziert und zusätzlich in „Rubikon“ sowie in englischer Sprache in „Global Research“ (www.globalresearch.ca)

  2. https://www.wochenblick.at/schockierender-whistleblower-bericht-tote-nach-impfung-in-berliner-heim/; https://t.me/tagesereignisse/1142

  3. Zitiert aus „Todesfuge“, einem Gedicht des Lyrikers Paul Celan

 

+++

Dr. Rudolf Hänsel ist Diplom-Psychologe und Erziehungswissenschaftler.

+++

Danke an den Autor für das Recht zur Veröffentlichung des Beitrags.

+++

Bildquelle:  rangizzz / shutterstock

+++

KenFM bemüht sich um ein breites Meinungsspektrum. Meinungsartikel und Gastbeiträge müssen nicht die Sichtweise der Redaktion widerspiegeln.

+++

KenFM jetzt auch als kostenlose App für Android- und iOS-Geräte verfügbar! Über unsere Homepage kommt Ihr zu den Stores von Apple und Google. Hier der Link: https://kenfm.de/kenfm-app/

+++

Abonniere jetzt den KenFM-Newsletter: https://kenfm.de/newsletter/

+++

Jetzt KenFM unterstützen: https://www.patreon.com/KenFMde

+++

Dir gefällt unser Programm? Informationen zu weiteren Unterstützungsmöglichkeiten hier: https://kenfm.de/support/kenfm-unterstuetzen/

+++

Jetzt kannst Du uns auch mit Bitcoins unterstützen.

BitCoin Adresse: 18FpEnH1Dh83GXXGpRNqSoW5TL1z1PZgZK

Auch interessant...

Kommentare (23)

Hinterlassen Sie eine Antwort