Interview mit Dr. Marcus Franz – “Können 100 Ärzte lügen?”

Wir stehen in der Medizin vor massiven, teils ethischen, Problemen. Die digitale Revolution kommt auf uns zu und damit ein “Tal der Tränen”, das es zu durchqueren gilt. Die Kunst wird es sein, positive Aspekte so in die Medizin einzubauen, dass sie nicht zu Entmenschlichung führt.

Diese und weitere tiefgründige Aspekte erörtere ich im Gespräch mit dem renommierten österreichischen Internisten und ehemaligen Parlamentarier Dr. Marcus Franz.

Ihr
Kai Stuht und Team

+++

Dieser Beitrag ist als Empfehlung der Redaktion verlinkt. Bitte beachten Sie, dass die Lautstärke des Beitrags ggf. von der Standard-Lautstärke von anderen Beiträgen auf apolut.net abweichen kann.

+++

Kai Stuht und sein Team freuen sich auch über eine finanzielle Unterstützung, damit weitere Filmprojekte realisiert werden können.

➥ Melden Sie sich kostenlos zum Project Fovea Film an: https://www.project-fovea.com/

➥ Melden Sie sich kostenlos zum EMPTY Film an: https://empty-film.eu

➥ Jetzt bei ONE MILLION beitreten: https://www.one-million.eu

➥ Unterstützen Sie Kai Stuht:

➥ via Patreon: https://kai-stuht.org/patreon

➥ via Paypal: https://kai-stuht.org/paypal

➥ via Bitcoin: bc1qjju0tuv006uhh9m209h5xr5y6qm2rjh54zuhgk

➥ via Überweisung
Kontoinhaber: Kai Stuht
IBAN: DE89430609671109046000
BIC: GENODEM1GLS
Verwendungszweck: freiwillige Zuwendung

➥ T-Shirts & Hoodies: https://kai-stuht.org/shop
Sie können Kai Stuht auch durch den Kauf eines T-Shirts unterstützen!

Auf unserer Homepage finden Sie alle Videos unzensiert!
➥ Homepage: https://kai-stuht.com

➥ Ignorance: https://ignorance.eu/groups/162-kai-stuht-offizieller-kanal

➥ Telegram Kanal: https://kai-stuht.org/telegram

➥ Twitter: https://kai-stuht.org/twitter

+++
Apolut ist auch als kostenlose App für Android- und iOS-Geräte verfügbar! Über unsere Homepage kommen Sie zu den Stores von Apple und Huawei. Hier der Link: https://apolut.net/app/

Die apolut-App steht auch zum Download (als sogenannte Standalone- oder APK-App) auf unserer Homepage zur Verfügung. Mit diesem Link können Sie die App auf Ihr Smartphone herunterladen: https://apolut.net/apolut_app.apk

+++
Abonnieren Sie jetzt den apolut-Newsletter: https://apolut.net/newsletter/

+++
Ihnen gefällt unser Programm? Informationen zu Unterstützungsmöglichkeiten finden Sie hier: https://apolut.net/unterstuetzen/

+++
Unterstützung für apolut kann auch als Kleidung getragen werden! Hier der Link zu unserem Fan-Shop: https://harlekinshop.com/pages/apolut

Auch interessant...

Kommentare (12)

12 Kommentare zu: “Interview mit Dr. Marcus Franz – “Können 100 Ärzte lügen?”

  1. eisenherz sagt:

    Kurze Zusammenfassung:
    Der teleskopierte Zulassungsprozess der Geninjektionen war ein groß angelegter Laborversuch an vielen Menschen. Wo bei anderen Medikamenten und Impfstoffen normalerweise eine lange Reihe an Tierversuchen im Labor vorausgehen.
    Hier jedoch waren wir Menschen die Laborratten:" Mal sehen was dann passiert"?

    • auch_auch_zivilist sagt:

      Es musste halt schnell gehen.
      Und: die Impfungen sind super, auch wenn sie nicht (mehr) die erhoffte sterile Immunität vermitteln.

  2. Nach den zwei großen und neutralen* Impfstudien soll die Corona-Impfung keinen positiven Effekt bewirken.

    Und zwar nach einer Studie des amerikanischen Gesundheitsamtes CDC, bei der Insassen von Gefängnissen in den USA untersucht wurden, sowie nach einer Studie der Universität Washington, bei der 5 Millionen US-amerikanische Veteranen untersucht wurden. Ich verstehe daher nicht, dass trotzdem noch so viele Ärzte die Impfungen empfehlen.

    Dessen ungeachtet waren viele Studien nicht repräsentativ, was man daran erkennen kann, dass unter den Ungeimpften der Anteil der Infizierten höher war, was indiziert, dass die Ungeimpften möglicherweise öfter getestet wurden und sie ggf. daher wohl auch dem Anschein nach (angeblich) öfter schwer erkrankten.

    *: im Gegensatz zu den Studien der Herstellern, bei denen die Hersteller sich in einem Interessenkonflikt befanden

    • auch_auch_zivilist sagt:

      Herr Leimert, was sollen diese Lügengeschichten? Jeder Krankenhausarzt in einem relevanten Fach würde Sie auslachen. Ich lache Sie aus.
      Wie erklären Sie sich die Probleme der Chinesen, welche nicht vernünftig geimpft hatten?

    • Wenn ein Hersteller eine Impfstudie zu seinem Impfstoff durchführt, dann befindet er sich im Interessenkonflikt. Die Impfstoffzulassungsstudien, die bei der EMA eingereicht wurden und auf denen die Zulassung basiert, wurden von den jeweiligen Herstellern durchgeführt.
      Die CDC und die Universität Washington befanden sich in keinem solchen Interessenkonflikt bei ihren Studien.

      Dessen ungeachtet gibt es keine Viren, insbesondere kein Coronavirus, wie ich beweisen konnte. Auch deswegen können die Impfstoffe keine positive Wirkung haben.

  3. momus sagt:

    Das in diesem Gesprächsabschnitt aufgeworfene Thema: "Können wir als Solidargemeinschaft uns extrem teure Medikamente für alle Patienten leisten oder müssen wir da eine Vorauswahl treffen?" ist angesichts der ungeheuren Geldmittelverschwendung durch sinnlose und schädliche politische Entscheidungen absurd und verfehlt. Es ist dies die Sicht des Untertans, der Obrigkeitshandeln als gottgegeben hinnimmt und sich nur fragt, was er tun muss, um das von der Obrigkeit geschaffene System möglichst lange aufrechtzuhalten.

    • momus sagt:

      Das oben Gesagte bezieht sich auf die Posts von "notwendig".

      Fragwürdig sind aus meiner Sicht auch die Äußerungen von Dr. Franz zur leidigen Impfung. Hier übernimmt er unkritisch das Narrativ, man müsse die "vulnerablen" Gruppen schützen. Bereits für die konventionellen Grippeschutzimpfungen konnte nachgewiesen werden, dass diese der Hauptgruppe der "Vulnerablen", nämlich den Hochbetagten, keinen lebensverlängernden Vorteil im Vergleich zu den Ungeimpften verschaffen. Mit den außerordentlich schlecht getesteten Covid-19-Impfstoffen soll dies nun also plötzlich anders sein? Auch die Überlegung, dass Vektor-Impfstoffe besser verträglich sein könnten als die mRNA-Impfstoffe lässt sich anhand der Nebenwirkungsmelderegister nicht halten. Im übrigen weiß Dr. Franz genau, dass nicht ein möglicherweise milderer Krankheitsverlauf für die Betrachtung entscheidend ist, sondern das Nutzen-Risiko-Verhältnis des Impfstoffs. Und da muss sich jeder Arzt fragen: Wieviele meiner Patienten sind im Jahr 2020 an Covid-19 erkrankt oder gar daran verstorben? Und dann: Wieviele Patienten sind ab 2021 in zeitlichem Zusammenhang mit der Impfung erkrankt oder gar verstorben? Das sind doch Fragen, die auf den Fingernägeln brennen.

    • notwendig sagt:

      Ich wünschte man hätte mir die jedem Menschen angeborene Fähigkeit, zu erlernen seine Lebens-Erkenntnisse so klar und deutlich mitzuteilen, auch belassen. ich hätte Euch viel zu erzählen.

  4. notwendig sagt:

    ab 56:00 platzt mir der Kragen. Hier fragt der Herr Arzt doch tatsächlich "wer, oder ob überhaupt ein Mensch, noch eine Substanz für <3€ erhalten soll, die eh kaum das Leben/Leid verlängert, nur weil unser System es zulässt, dass jemand behaupten kann, die 3€ Substanz sei sein und wir ihm 100.000,00€ dafür genötigt sind zu bezahlen.
    Wenn die Substanz auch nur eine Sekunde Leid vermindert ist es ein Verbrechen sie nicht zu gewähren.

    Der Frage ist also nur, was wir mit denen Machen, die sich, auf den Schultern von Riesen stehen, etwas weiter sieht und die Schultern die ihm das zu erkennen ermöglichten, eiskalt erpresst.

    • notwendig sagt:

      ab 56:00 platzt mir der Kragen. Hier fragt der Herr Arzt doch tatsächlich "wer, oder ob überhaupt ein Mensch, noch eine Substanz für <3€ erhalten soll, die eh kaum das Leben verlängert, nur weil unser System es zulässt, dass jemand behaupten kann, die 3€ Substanz sei sein Eigentum und wir ihm 100.000,00€ jeden Preis) dafür genötigt sind zu bezahlen.
      Wenn die Substanz auch nur eine Sekunde Leid vermindert, ist es ein Verbrechen sie nicht zu gewähren.

      Der Frage ist also nur, was wir mit denen Machen, die sich, auf den Schultern von Riesen stehend, etwas weiter sehen können und die Schultern, die ihm das zu erkennen ermöglichten, eiskalt erpressen.

  5. notwendig sagt:

    Eine so "lücken-" "lügen-" -haft entwickelt, absolut neue, in die Genetik eingreifende, Technologie überhaupt nur auf einen einzigartigen Menschen anzuwenden, ist ein Kapitalverbrechen. Ich nehme also an, dass auch dieser "Arzt" "gespritzt", wissentlich überhaupt nicht adäquat aufklären zu können gespritzt hat! Wie anders ist sein Klammern an die Studien zu verstehen, die einen nicht so schweren Verlauf "versprechen"?
    Einsicht, heilende Einsicht geht anders.

Hinterlassen Sie eine Antwort