Eine Gesundheitssenatorin – reif für § 130 StGB Volksverhetzung | Von Bernd Lukoschnik

Ein Standpunkt von Bernd Lukoschnik.

Der überbordende Aktionismus unserer immunologisch und epidemiologisch hochgebildeten Politikerkaste hat einen neuen Höhepunkt erklommen. Die Berliner Gesundheitssenatorin Kalayci (SPD) rät von Treffen mit Ungeimpften ab. Und nun der besagte Höhepunkt an guten Ratschlägen: Sie spricht sich dafür aus, dass Geimpfte privat keinen Kontakt mehr zu Ungeimpften haben sollten.

Das Transhumane in Kalayci

Da schluckt der gesunde einfache Menschenverstand mit seinem bisschen moralischen Background, der ihm noch nicht im Laufe der letzten Monate abtrainiert worden ist: Verlangt da tatsächlich die „Gesundheits“-Senatorin – was stellt sie sich unter Gesundheit vor? –, dass sich der Vater (geimpft) nicht mehr mit seinem Sohn (ungeimpft) an einen Tisch setzt? Dass sich der ungeimpfte Ehemann nicht mehr an seine geimpfte Ehefrau ranschmust? Dass ungeimpfte und geimpfte Familienmitglieder nun jeweils eigene Wohnungen beziehen?

Wer oder was hat da aus Frau Kalayci gesprochen? Der Homunculus, Maschinenmensch, in Kalayci-Hülle? Fast möchte man vermuten, dass das, was sich so mancher Transhumane als Chance aus Coronazeiten erhofft: maximale Distanz zwischen den Lebewesen, Kontakt nur übers Internet, Körper- und Gedankenbewegungen, verursacht durch implantierte Chips hinterm Ohr, Gesundheit als Ware, die uns zugeführt wird, wenn es dem Pharmahersteller opportun erscheint –, dass sich das also bei Frau Kalayci bereits realisiert hat.

Eine Transhumane im Berliner Senat also!? Nur eine Vermutung. Aber anders kann man sich ihre Vorschläge und Ideen kaum begründet denken!

Galliger Humor beiseite

Frau Kalaycis Entwurf erfüllt meines Erachtens den Straftatbestand der Volksverhetzung nach § 130 StGB. Dort liest man:

„(1) Wer in einer Weise, die geeignet ist, den öffentlichen Frieden zu stören,

  1. … zu einem Teil der Bevölkerung zum Hass aufstachelt, zu Gewalt oder Willkürmaßnahmen auffordert oder
  2. die Menschenwürde anderer dadurch angreift, … wegen seiner Zugehörigkeit … zu einem Teil der Bevölkerung beschimpft, böswillig verächtlich macht oder verleumdet,

wird mit Freiheitsstrafe von drei Monaten bis zu fünf Jahren

bestraft.“

Der Tatbestand der Volksverhetzung ist gegeben

  1. Was stört stärker den öffentlichen Frieden als der zersetzende, staatliche Eingriff in die zwischenmenschlich engsten Beziehungen?
  2. Im geimpften wie auch im ungeimpften Familienmitglied werden Ressentiments geschürt, eine Vorstufe zum Hass, und Hass entsteht, wenn der Ungeimpfte partout sich nicht impfen lassen möchte, weil er gute Gründe hat oder zu haben meint, also sich nicht impfen lassen kann, weil er dann nämlich nicht mehr in den Spiegel sehen könnte.
  3. Der Ungeimpfte wird böswillig verächtlich gemacht. Böswillig seitens der Politik, denn eine Ungleichbehandlung der Ungeimpften ist medizinisch nicht begründet, sondern nur lobbypolitisch gewollt. Medizinisch nicht begründet, denn – s. Impfdurchbrüche – der Geimpfte ist ebenso wie der Ungeimpfte trotz Impfung von Infektionen bedroht und: Er ist ebenfalls in einem noch unbekannten Ausmaß ansteckend, wenn es ihn erwischt hat.

Der Ungeimpfte wird somit durch den Staat und seine Medien oder durch die Medien und ihren Staat gezielt verleumdet.

Wir brauchen also unseren Restbestand an Moral gar nicht in Anspruch zu nehmen, um Frau Kalaycis Vorschläge empört zurückzuweisen. Sollten ihre Vorschläge in Absprache mit ihren Parteioberen erfolgt sein – was wahrscheinlich der Fall ist, denn es bedarf immer erst des Testballons, um des Volkes Stimmung zu ermitteln –, dann sollte man vielleicht jetzt schon Frau Kalayci die rote Karte des § 130 entgegensetzen, gemäß dem Motto: Wehret den Anfängen!

Utopie

Und das ist natürlich reine Utopie: Vielleicht wäre der Senatorensessel dann für drei Monate oder hoffnungsvoll gar für fünf Jahre unbesetzt: nach der Anwendung des Paragrafen auf Frau Kalayci!?

Auch nicht schlimm. Im Gegenteil. Es scheint so, dass je weniger Minister oder Senatoren die Sparte „Gesundheit“ staatlicherseits abdecken, es der Bevölkerung umso besser geht. Dass diese Hypothese zuzutreffen scheint, dafür reicht bereits der kurze Blick auf die Spahns der Republik und auf deren Beiträge zur Gesundheit der Bevölkerung.

+++

Danke an den Autor für das Recht zur Veröffentlichung des Beitrags.

+++

Bildquelle: Dpongvit / shutterstock

+++
Apolut ist auch als kostenlose App für Android- und iOS-Geräte verfügbar! Über unsere Homepage kommen Sie zu den Stores von Apple, Google und Huawei. Hier der Link: https://apolut.net/app/

+++
Abonnieren Sie jetzt den apolut-Newsletter: https://apolut.net/newsletter/

+++
Ihnen gefällt unser Programm? Informationen zu Unterstützungsmöglichkeiten finden Sie hier: https://apolut.net/unterstuetzen/

+++
Unterstützung für apolut kann auch als Kleidung getragen werden! Hier der Link zu unserem Fan-Shop: https://harlekinshop.com/pages/apolut

Auch interessant...

Kommentare (41)

41 Kommentare zu: “Eine Gesundheitssenatorin – reif für § 130 StGB Volksverhetzung | Von Bernd Lukoschnik

  1. HarteEier sagt:

    "Sie san 1G?? Ich bitt´ Dich, das ko jo jeda sog´n!! Sie woll´n G´sund sein?! Ob sie G´sund san, des is ned Ihra Entscheidung, des ist das Ergebnis eines staatlichen Überprüfungsvorganges. Wir woll´n oba 2G!! 2 G, ned nur a G! Sie müass´n ab jetzta G´testet und G´sund sein, oder G´nesen und G´sund oder G´impft und G´sund. Letzteres ist uns am Liebsten und wir wer´n des durchsetz´n!! Sie san ned nur oafoch G´sund, sondern geprüft G´sund. Sie san ned G´sund, weil Sie G´sund san, sondern weil sie G´impft san! G´sundheit ohne G´impft zu sein GIBT ES NICHT! Vesteh´n Sie ned woas i eana sog???

    Des is wie beim TÜV. Sie san des Auto und sie deafer´n nur mehr dann in den Verkehr, wenn sie amtlich b´stätigt G´sund san. Mir san hoid oafoch misstraurisch. Dass jemand G´sund is, des losst sie jo leicht behaupt´n, oba stimmt des a??? Deshalb ham ma jetzt – fuer earna Ihra Sicherheit – a Dauer-Impf-Abo aufg´legt. Mir woill´n Sie ned schikaniera, wir woin sie nur durchchecken und sicher geh´n dass von earna koa G´foahr ausgeht, weder ideologisch noch gesundheitlich. Wirtschaftlich hamma sie bereits auf a gsund´s Mass obag´stutzt, ideologisch a grossteils, jetzt ist es hoid amoi an da Zeit, des auch g´sundheitlich zu erledigen.

    Mit schoff´n des … garantiert!"

  2. Man könnte die Unterordnung eines ganzen Volkes unter wenige Leute noch rechtfertigen, wenn die Regierenden die besten Menschen wären; aber das ist nicht der Fall und kann es nie sein.
    Es herrschen häufig die schlechtesten und unbedeutendsten, grausamsten, sittenlosesten und besonders die verlogensten Menschen. Und daß dem so ist, ist kein Zufall: Leo Tolstoi 1828 – 1910

  3. Rulai sagt:

    https://t.me/AllesAusserMainstream/15457

  4. Sabine G. sagt:

    Kurz zusammengefaßt:

    Ich bin jetzt offiziell der Coronajude oder Impfjude. ?

    Es wird bestimmt nicht mehr lange dauern, bis ich dieses für alle sichtbar kennzeichnen muß.

    Aus meinem Leben:
    Meine Tochter ist nun erkältet.
    Um sich krankschreiben zu lassen ging der Weg zum HNO-Arzt.
    Kein Test ! Keine Impfstatusnachfrage ! Ein Blick in den Hals und die Nase…
    Fazit: Kein Corona sondern Sinusitis etc.
    Alles genau wie früher.

    Da muß man sich doch fragen: Och, wie das ?
    Da interessiert es mich nun sehr, ob dies bei den anderen (HNO-) Ärzten ebenso gehandhabt wird.

  5. Out-law sagt:

    Es bleibt Fr.Kalahatschyci nur Gesundheit zu wünschen ,wobei ich starke Zweifel habe ! Vermutlich ist sie Transhypnotisiert .Doch so ist das mit dem Gen der Zeit ,da weiß man nie ,wen ein Virusschnipsel befällt .Ich empfehle Dowel-Boosterimpfung vom Klabauterbach ;danach dreht die Mühle wieder langsamer. Gute Besserung ! :-))

  6. Zara Trusta sagt:

    Die Verabreichung vom mRNA ist de facto keine Impfung. Daran ändert auch eine widersinnige Definitionsvergewaltigung nichts.
    Es wird also definitiv nur noch ´geschwurbelt.´ und Schindluder mit der Volksgesundheit zur Auslösung einer Massenpsychose getrieben.. Der Tatbestand der totalitären Anmaßung ist längst gegeben.

    • Rulai sagt:

      Was für ein schönes Pseudonym.

      "
      Von den Hinterweltlern

      Einst warf auch Zarathustra seinen Wahn jenseits des Menschen, gleich allen Hinterweltlern. Eines leidenden und zerquälten Gottes Werk schien mir da die Welt.

      Traum schien mir da die Welt und Dichtung eines Gottes; farbiger Rauch vor den Augen eines göttlich Unzufriednen.

      Gut und böse und Lust und Leid und Ich und Du—farbiger Rauch dünkte mich’s vor schöpferischen Augen. Wegsehn wollte der Schöpfer von sich,—da schuf er die Welt.

      Trunkne Lust ist’s dem Leidenden, wegzusehn von seinem Leiden und sich zu verlieren. Trunkne Lust Und Selbst-sich-Verlieren dünkte mich einst die Welt.

      Diese Welt, die ewig unvollkommene, eines ewigen Widerspruches Abbild und unvollkommnes Abbild—eine trunkne Lust ihrem unvollkommnen Schöpfer:—also dünkte mich einst die Welt.

      Also warf auch ich einst meinen Wahn jenseits des Menschen, gleich allen Hinterweltlern. Jenseits des Menschen in Wahrheit?

      Ach, ihr Brüder, dieser Gott, den ich schuf, war Menschen-Werk und -Wahnsinn, gleich allen Göttern!

      Mensch war er, und nur ein armes Stück Mensch und Ich: aus der eigenen Asche und Gluth kam es mir, dieses Gespenst, und wahrlich! Nicht kam es mir von Jenseits!

      Was geschah, meine Brüder? Ich überwand mich, den Leidenden, ich trug meine eigne Asche zu Berge, eine hellere Flamme erfand ich mir. Und siehe! Da wich das Gespenst von mir!

      Leiden wäre es mir jetzt und Qual dem Genesenen, solche Gespenster zu glauben: Leiden wäre es mir jetzt und Erniedrigung. Also rede ich zu den Hinterweltlern.

      Leiden war’s und Unvermögen—das schuf alle Hinterwelten; und jener kurze Wahnsinn des Glücks, den nur der Leidendste erfährt.

      Müdigkeit, die mit Einem Sprunge zum Letzten will, mit einem Todessprunge, eine arme unwissende Müdigkeit, die nicht einmal mehr wollen will: die schuf alle Götter und Hinterwelten.

      Glaubt es mir, meine Brüder! Der Leib war’s, der am Leibe verzweifelte,—der tastete mit den Fingern des bethörten Geistes an die letzten Wände.

      Glaubt es mir, meine Brüder! Der Leib war’s, der an der Erde verzweifelte,—der hörte den Bauch des Seins zu sich reden.

      Und da wollte er mit dem Kopfe durch die letzten Wände, und nicht nur mit dem Kopfe,—hinüber zu „jener Welt“.

      Aber „jene Welt“ ist gut verborgen vor dem Menschen, jene entmenschte unmenschliche Welt, die ein himmlisches Nichts ist; und der Bauch des Seins redet gar nicht zum Menschen, es sei denn als Mensch.

      Wahrlich, schwer zu beweisen ist alles Sein und schwer zum Reden zu bringen. Sagt mir, ihr Brüder, ist nicht das Wunderlichste aller Dinge noch am besten bewiesen?

      Ja, diess Ich und des Ich’s Widerspruch und Wirrsal redet noch am redlichsten von seinem Sein, dieses schaffende, wollende, werthende Ich, welches das Maass und der Werth der Dinge ist.

      Und diess redlichste Sein, das Ich—das redet vom Leibe, und es will noch den Leib, selbst wenn es dichtet und schwärmt und mit zerbrochnen Flügeln flattert.

      Immer redlicher lernt es reden, das Ich: und je mehr es lernt, um so mehr findet es Worte und Ehren für Leib und Erde.

      Einen neuen Stolz lehrte mich mein Ich, den lehre ich die Menschen:—nicht mehr den Kopf in den Sand der himmlischen Dinge zu stecken, sondern frei ihn zu tragen, einen Erden-Kopf, der der Erde Sinn schafft!

      Einen neuen Willen lehre ich die Menschen: diesen Weg wollen, den blindlings der Mensch gegangen, und gut ihn heissen und nicht mehr von ihm bei Seite schleichen, gleich den Kranken und Absterbenden!

      Kranke und Absterbende waren es, die verachteten Leib und Erde und erfanden das Himmlische und die erlösenden Blutstropfen: aber auch noch diese süssen und düstern Gifte nahmen sie von Leib und Erde!

      Ihrem Elende wollten sie entlaufen, und die Sterne waren ihnen zu weit. Da seufzten sie: „Oh dass es doch himmlische Wege gäbe, sich in ein andres Sein und Glück zu schleichen!“—da erfanden sie sich ihre Schliche und blutigen Tränklein!

      Ihrem Leibe und dieser Erde nun entrückt wähnten sie sich, diese Undankbaren. Doch wem dankten sie ihrer Entrückung Krampf und Wonne? Ihrem Leibe und dieser Erde.

      Milde ist Zarathustra den Kranken. Wahrlich, er zürnt nicht ihren Arten des Trostes und Undanks. Mögen sie Genesende werden und Überwindende und einen höheren Leib sich schaffen!
      "

  7. Online Anzeige wollte ich heute tun. Also mache ich das auch, damit ausreichend zumindest im Rechtssystem funktioniert.

  8. Die Geimpften sind leider durch das Gift vergiftet worden! Durch die Infektion des Delta Vurs werden diese Geimpften natürlich einen schlimmeren Verlauf nehmen. Wir die Ungeimpften sind die die das überleben. Der Impfstoff soll möglichst viele Menschen töten, was sich aus den Fakten ergibt. Es sterben Menschen oder erleiden schwere Nebenwirkungen. Widerstand gegen die Impfpflicht ist damit ein gerechtfertigter Notstand oder Notwehr. Lieber sterbe ich an den Versuch mein und das der anderen zu retten, als durch die Impfung zu sterben. Die Regierung besteht somit vorsätzlich Völkermord an seinen Volk! Warum werden wir denn so boykottiert? Weil wir überleben wollen!

    • …entschuldigt die Rechtsschreibfehler im Eifer… Jedoch frage ich euch, was wir tun können um das Leben unserer Kinder und deren Zukunft zu retten?

    • Medizinisch Interessierten kann ich nur nochmal diesen Link empfehlen, in dem eine Menge von dem erklärt wird, was die Impfungen so anstellen können – soweit das die dort auftretenden Pathologen schon nachweisen können. Und das ist wohl erst der Anfang, aber wissenschaftlich unumstößlich:
      https://pathologie-konferenz.de/
      Solcher Untersuchungen werden weltweit immer mehr….

    • Was tun? Solange Wind gesät wird, werden wir Stürme ernten.
      Also auf den Anfang, auf die Quelle schauen und erzieh-herrisches Denken entlarven und einstellen.
      "Am Anfang war Erziehung." Wer die zweite Hälfte dieses Buches gelesen hat, der weiß, daß NICHT-TUN angesagt ist, nichts Böses tun, keine ungewollten Kinder in die Welt setzen und die Kinder, die da sind, als Menschen mit Würde behandeln, statt ihre Würde dn ihren Willen durch Erziehen täglich in den Dreck zu treten. Erziehung ist Erpressung und Bestechung und lehrt die Kinder schmerzhaft, wie es geht, anderer Grenzen zu verletzen und dem Recht des Stärkeren zu frönen. Die Regierenden sind alles begabte mißhandelte Kinder, die ihre Lektionen der Kindheit verflucht gut gelernt haben. Aber auch ihre Wähler sind nach dem selben Muster gestrickt und ihre ursprüngliche Empathiefähigkeit ist verstümmelt.
      Googeln Sie meinen Friedensvertag zwischen Erwachsenem und Kind,

  9. IO4646 sagt:

    Der Paragraph 130 war m.E. schon bei Spahns Aussage "Pandemie der Ungeimpften " erfüllt. Wenn wir alle online Anzeige erstellen (ordentlich begründet) könnten wir mindestens das System lahmlegen. Ich verstehe auch nicht warum das BGH offensichtlich alles aussitzen kann. Es muss doch zahlreiche Anzeigen von Rechtsanwälten geben. Warum passiert nichts? Auch bei 2G , es ist doch klar, daß es gegen das GG verstößt, aber nichts passiert. Warum???

  10. Nevyn sagt:

    Neues von der Corona-Front:
    In der Familie meiner Tochter (vor 9 Monaten genesen und ungespritzt) geht das Virus um. Der 15 jährige (PCR-positiv) hatte zwei Tage Husten und Ohrenschmerzen und ist am dritten Tag wieder fit. Der 8jährige (positiv) hat keine Symptome. Meine Tochter und der Vierjährige sind negativ.
    Der Mann dagegen liegt mit Fieber im Bett. Er ist der einzige Geimpfte. Irgendwie finde ich das sonderbar.

  11. _Box sagt:

    Noch eine Ergänzung von Herrn Hofbauer zum organisierten Verbrechertum das die Nationen in seinen Klauen hält:

    Sie haben auch an Demonstrationen gegen die Maßnahmen teilgenommen. Bei Ihnen in Österreich scheint die Lage wie in Deutschland: Ein Teil der Bürger begehrt auf, ein anderer, großer Teil fügt sich oder steht hinter den Maßnahmen.
    Wie erklären Sie sich das?

    Die Gesellschaft ist gespalten; in jene, die gläubig wie Lemminge den Vorgaben folgen, auch wenn sie noch so unsinnig und – wie gesagt – auch widersinnig sind, indem sie sich auf offener politischer Bühne widersprechen. Andere wiederum sehen sehr wohl, wie ahnungslos – oder noch schlimmer – gezielt einer Big-Pharma-Agenda folgend die Staatsführung agiert. Gleich aus welchem Grund man gegen die Maßnahmen ist, ihre Härte einigt die Gegner.

    In Deutschland ist gerade die Schlagzeile zu lesen: „Können Impfunwillige von der Polizei vorgeführt werden?”
    Wenn Sie nach vorne blicken, was glauben Sie, wie es weitergehen wird?

    Ich bin kein Prophet. Als Historiker aus der Geschichte weiß ich allerdings, dass anfangs noch eher moderate Einschränkungen nach und nach in massive Repressionen ausarten können. Damit das nicht passiert, müssen wir gemeinsam dagegen aufstehen, jeder und jede auf seinem oder ihrem Platz – und uns im Widerstand nicht spalten lassen.

    Aus:
    Hannes Hofbauer zur Situation in Österreich: „Sie sagen offen, dass damit die Menschen zum Impfen getrieben werden sollen“
    17. November 2021 um 9:09 Ein Artikel von: Redaktion
    https://www.nachdenkseiten.de/?p=78052

    Kürzlich laß ich zum deutschen "Ethikrat" einen Kommentar dergestalt, daß dieser ebensoviel mit Ethik zu hätte wie Pferdeäpfel mit Obst. Angesichts eines "Verfassungsrechtlers" Pestalozza, der zur Mißachtung des BverfG und zum Bruch der Verfassung aufruft, drängt sich das Gleiche mit Bezug zur Verfassung auf.

    • "Wie erklären Sie sich das?"
      Nun vielleicht wie ich das weiter unten beschreibe: Man hat endlos Geld und kann sich die besten Psychologen und Psychoanalytiker kaufen und zwar besonders solche, die wie Edward Bernays eine verbrecherische Anlage haben und in ihrer "transhumanen" Arroganz die Menschen von Vieh nicht zu unterscheiden wissen und entsprechend vorgehen (lassen).
      Deshalb meine Frage: Wer sind die? Wie heißen die?
      Für "Nürnberger Prozesse II" müssen die schon mal auf die Liste. Wir sollten die kennen!

    • Kaja sagt:

      "… Kürzlich laß ich zum deutschen "Ethikrat" einen Kommentar dergestalt, daß dieser ebensoviel mit Ethik zu hätte wie Pferdeäpfel mit Obst. Angesichts eines "Verfassungsrechtlers" Pestalozza, der zur Mißachtung des BverfG und zum Bruch der Verfassung aufruft, drängt sich das Gleiche mit Bezug zur Verfassung auf."
      Diesem Pseudo-Ethiker kann man ebenfalls schreiben:
      Universitätsprofessor Dr. iur. Christian Pestalozza
      Institut für Rechtswissenschaften, FAchbereich Öffentliches Recht
      Van't-Hoff – Straße 8
      14195 Berlin
      c.pestalozza@fu-berlin.de
      Ist jemand, der diesen gewissenlosen Rechtsprofessor zutextet und ihm harsche Worte sendet? Wäre gut.

      https://www.rnd.de/politik/impfpflicht-werden-ungeimpfte-bald-von-der-polizei-zum-impfarzt-gebracht-EWFGYQMUEFBXPAQZM5WQTK6ZUM.html
      Interessant auch in dem Text zum Link die Aussage der Göring-Eckhardt zur von ihr probagierten "Impf"pflicht.

  12. Rulai sagt:

    Und die Linke wieder in Bestform:

    "Kleines Konjunkturprogramm"
    Politiker fordert 500 Euro Impfprämie für alle

    Wie schaffen wir mehr Impfungen? Ein Finanzpolitiker der Linken hat nun eine Idee: Jeder, der sich vollständig impfen lässt, soll 500 Euro bekommen – auch rückwirkend. Er sieht darin auch ein Konjunkturprogramm.

    Seine Idee: 500 Euro Prämie soll der Staat an jeden Geimpften zahlen – 300 Euro für den ersten vollständigen Impfschutz, 200 Euro für die Auffrischung, den sogenannten "Booster". Und all das auch nachträglich, also tatsächlich für jeden, der sich impfen ließ oder der sich noch impfen lässt.
    "

    • Nevyn sagt:

      Das sind Leute, die denken, dass man mit Geld alles und alle kaufen kann. Die können sich nicht vorstellen, dass es Menschen mit unveräußerlichen Prinzipien oder Grundgesetze mit unveräußerlichen Rechten gibt.

    • Verstehe ich nicht. Was für eine Geldverschwendung. Es reicht doch eine Bratwurst oder eine Freikarte fürs Bordell. Soviel billiger….

    • Prinzipien sind halt so eine Sache….Wenn morgen oder übermorgen das Gesetz durch ist und auf Arbeit 3G herrscht, dann bin ich ab Montag wohl ohne Einkommen.

      Ich stelle mich da mal quer.

      Aber das ist nur lustig, wenn man es sich irgendwie leisten kann. Da kann man dann schön konsequent sein. Die meisten werden erstmal mitmachen müssen, weil Miete, Hunger, Durst…

      Ich jedenfalls verweigere den täglichen Test und bin dann außen vor. Aber wie gesagt, wer kann das schon?

      Für den Rest ist es die Hölle.

      So wie es für meine Kinder keinen Zutritt zur Schule gibt. Ohne Test, erhält man quasi Hausverbot. Auch cool, sowas in der Richtung hat man sich früher immer ausgemalt.

      Der Lacher hält aber nicht lange an.

    • Hartensteiner, die Nummer mit dem Puff war in Wien, da werden vom Stuwer-Strizzi vermutlich saubere Tarife aufgerufen und wenn der Staat mit dem Bündel Schillinge wedelt, dann ist der Hutzentandler ganz in seinem Element.

  13. Ursprung sagt:

    Sieht so aus, dass "wir" Pech haben, Zeitzeugen zu werden, in der die Evolution austestet, ob zentrale Nervensysteme (z. B. Mensch) Zukunft ist. Oder dezentrale Organismen, z.B. Baeume.
    Baeume koennen z. B. keine Psychos sein. Menschen ja. Baeume bilden Demokratien untereinander und fuer Andere, siehe Wald. Menschen bilden neuerdings (erst seit rund 8 T Jahren Pyramiden. In denen ab erstem Stock ueber Ground sich offenbar Befallene und womoeglich hochinfektionoese Psychopathen tummeln. Siehe diese Senatorin.
    Das wird schief gehen. Die muessen kuriert werden oder wir werden mit denen untergehen. Entscheidung zwischen 2020 und 2030, jetzt.
    Ich haette es auch lieber gehabt, in weniger existenzgefaehrdenden Zeiten zu leben. Doch wir muessen reagieren. Nicht erst unsere Enkel. Sonst sind wir selber noch mit dran. 2030 ist bald. Die UN-Agenda 2030 auch, siehe Peter Koenig.

    • Ja, in Zeiten zu leben, in denen nichts los ist, ist ein besonderes Glück. Gab es nur selten in der menschlichen Geschichte.

    • Ursprung sagt:

      >Hartensteiner:
      Richtig, los ist immmer was. Jedenfalls auf individueller Ebene. Langweilig duerfte es nie sein, immer "unverhofftes Glueck" (Dirk C. Fleck).
      Aber die jetzige Psychose scheint erstmalig global organisiert zu sein. Und das ist eine alarmierend neue Verbrechensqualitaet.
      Dazu kommt, dass ich einst einem der jetzt offenbar an entscheidender Stelle immer noch Faeden ziehenden Psychos als direktem Sportgegner mehrfach persoenlich begegnete und der schon damals, vor Jahrzehnten, extremer Psycho war. Und deshalb meine besondere Aufmerksamkeit bekam. Der ist zwar schlagbar aber nicht im gleichen Denkrahmen, der unsere uebliche Sozialisation bestimmt. Auch hier gilt der einsteinsche Satz, dass nix Neues aus alter Denke heraus entstehen koenne. Solche koennen nur mit neuer Denke entsorgt werden. Psychos zeichnet aus, nicht eines Grund-Umlernens faehig zu sein. Eher verbiegen sie die Welt.

  14. Wenn man einmal nachliest, wie in kleinen, aber stetig aufeinander folgenden Schritten der Ausschluss der Juden aus allen Aspekten des täglichen Lebens (Abgabe von Radios, dann von diesem und jenem, wie weitere kleine Schikanen) in der Nazizeit erfolgte, muss man sich fragen, wer denn nun die hervorragenden Psychologen und Psychoanalytiker waren, die sich das – fachlich kompetent – ausgedacht haben. Goebbels Lektüre von „Propaganda“ (Edward Bernays), reicht dafür nicht aus.
    Kennt jemand die Namen?
    Wenn ich mir nun die kurze Geschichte der „Pandemie“ anschaue, muss ich die Frage erneuern. Wer genau sind eigentlich die Psychologen und Psychoanalytiker, die hier die alte Vorgehensweise in der Nazizeit studiert haben und nach diesem Modell jetzt „Corona“ veranstalten?
    In beiden Fällen muss es sich um höchst qualifizierte Fachleute handeln, die damals wie heute diese Verbrechen begehen und die – damals – wohl also auch in den Nürnberger Prozessen davongekommen sind.
    Frage: Kennt jemand deren Namen?
    PS: Besonders aktiv scheinen die in den vierziger Jahren geworden zu sein, als bereits die meisten Juden abtransportiert waren. Sollte damit die letzte, verbliebene Handvoll Juden „erwischt“ werden oder war das vielmehr gleichzeitig an die „biodeutsche“ Bevölkerung gerichtet, nicht nur als Rechtfertigung, sondern zugleich als Warnung?
    Diesmal sollten die nicht davonkommen. Wir müssen sie kennenlernen.

  15. ich stelle mir die Frage, ob einen Strafantrag als Bürger der Bundesrepublik gegen diese Frau Kalayci stellen sollte ? Ob ich dann der einzige bin weiß ich nicht. Jedoch finde ich, dass genau dies geschehen sollte, dass die Strafverfolgung gegen solche Straftaten der Volksverhetzung gem. § 130 StGB der Gesundheitssenatoren ermitteln muss. Diese Menschen gehören weg aus die Politik. Ich bin zwar kein Berliner, jedoch ein Bundesbürger der BRD der sich nunmehr durch sowas gegen andere Bundesbürger aufgehätzt fühlt. Alleine der Versuch einer Straftat ist bereits eine Straftat.

    Mithin bin ebenso auch nicht lebensmüde, um mich impfen zu lassen. Jedoch durch die seit Monaten geführte Diskriminierung gegen Ungeimpfte hilflos gegenüber die Regierung, die weiterhin diese Kampanien betreibt. Es sterben Menschen und die Regierung unternimmst nichts. Im Gegenteil es werden Gesetze erlassen, um uns die Freiheit zu nehmen. Jedoch ist meine Sorge, das zahlreiche Geimpfte in großen Zahlen sterben werden. Ist das denn auch die Absicht? Soll das Volk und die Menschen durch diese Impfung bewusst ausgedünnt werden?

    Meine Ehefrau und ich sind geschockt über diese Entwicklung.

  16. PeterLau sagt:

    Lieber Herr Lukoschnik, Transhumanismus zeigt sich bei Corona Impfungen doch ganz woanders, als in der Unterbrechung der menschlichen Begegnung:

    Die Corona Impfung, wie alle respiratorischenn Viren Impfungen suggerieren den Menschen, dass sein Körper (und Immunsystem) nicht mehr in der Lage wäre all diese Viren, die durch die Atemwegspforte eintreten, konsequent und vollständig wegzuputzen. Sars-CoV2, Corona, Influenza, Rino, etc.
    Die Kernaussage dahinter ist: egal wie trainiert und potent der menschlische Körper heute ist, es reicht nicht mehr für die Krankheitsgefahren da draussen im Jahre 2020ff. DIE MENSCHEN KÖNNNEN NUR NOCH ÜBERLEBEN, wenn sie TRANSHUMANISTISCHE VERÄNDERUNGEN an ihrem KÖRPER VORNEHMEN lassen, wozu auch eine Gentherapie gehört. Oder auch "Totimpfstoff", es folgt alles der selben Logik.

    Viele hier im Forum sind große Fans von Corona-Totimpfstoff, das habe ich in anderen "Tagesdosen" gelesen.

    • Der "Totimpfstoff" ist eine spannende Angelegenheit.
      Man hat ja bislang den Virus immer noch nicht isoliert.
      Immerhin glaubt man, ein paar Schnipsel davon gefunden zu haben, für ein Virusgen bzw. eine Virus-RNA (die meisten Viren haben nur eine RNA, keine DNA) etwa 30% oder so ähnlich. Den Rest hat man aus einer Computersimulation ergänzt.
      Das ist ja schon mal ein seltsamer Totimpfstoff – war doch der Teil der Computersimulation immer schon tot :-)

  17. Beim Bundesbankkaufmann / -frau / -buchfink kann man ja als gelerntem Schalterbeamten noch vieles mit fachlicher Inkompetenz & gesitiger Überforderung im Verbund mit Korruption versuchen herzuleiten.

    Aber Herr / Frau / divers Kalaitschi aus dem Kalkutta an der Spree hat zu allem Übel auch noch dem Vernehmen nach Diplom-Wirtschaftsmathematik studitioniert, also muss man ihr ob der statistischen Grundausbildung, die offensichtlich vorraussetzt werden muss, reine Bösartigtkeit und / oder Brunzdummheit unterstellen.

    • Oder aber:

      Lügen Sie bewusst oder haben Sie nicht richtig recherchiert?

    • Rulai sagt:

      Derjenige, dessen frech konfrontative Frage an eine völlig überforderte Fernsehmoderatorin wohl in die Geschichte eingehen wird, hat ja jetzt dazu aufgerufen, am Wochenende nach Wien zu kommen. Die Satanisten greifen nach den Kindern.
      Ich neige dazu, mich diesem Aufruf anzuschließen.
      Und andere, die können, zu bitten, ebenfalls dorthin zu fahren.
      Warum?
      Eine hohe spirituelle Meisterin, von der meine Frau eingeweiht wurde (ich habe einen anderen Meister), sagte jetzt in einem internen Gespräch:
      "Das könnte das Ende sein."
      Hört Ihr das?
      Ist es irgend jemandem hier möglich, diese Aussage wirklich zu hören? Und danach zu handeln?

      Niemals hat sie irgendwelche negativen Aussagen gemacht, so wie diese. Sie hat, so lange sie konnte, ihre Schüler dazu ermuntert, das Positive, das Leben, das Wahre, Schöne und Gute in ihrem Geist festzuhalten und es somit in unser aller Leben zu manifestieren.
      Aber jetzt sagt sie tatsächlich, sie habe die Katastrophe nur aufschieben können. Es seien zu wenige, die mitarbeiteten. Es seien zu wenige, die ihre Empfehlungen zur Rettung der Menschheit hören oder gar befolgen wollten. (Be vegan, make peace!) Es seien zu Viele, die immer noch am Tötenden Prinzip festhalten und Fleisch essen.
      Es seien jetzt vor allem die Politikerriegen weltweit, wie sie sagt, die alle dem Satanismus folgten.
      Und der Himmel, die Kräfte des Himmels, würden, wie sie sagte, es nicht dulden, daß Kinder bereits im Mutterleib ermordet würden und die Spezies, die das tut – – – – (sie sprach es nicht aus, aber ich vermute, sie hätte sagen können: diese Spezies wird ausgelöscht. Die hat ihr Existenzrecht verwirkt. Ich hoffe, ich irre mich.)

      Wir stehen also dem Ende gegenüber.
      Es kann sehr schnell gehen. Beispielsweise durch Kataklysmen, die von der Sonne ausgehen.
      Oder von den Geoingenieuren, denen die Sache völlig aus der Hand geglitten ist.
      https://t.me/sunevonews/5333

      "EPISCHE WETTER-ABERRATIONEN IM NW PAZIFIK!!!

      Jetzt zeigt sich das Gesicht eines laufenden Kataklysmus immer deutlicher, – der ganze NW der USA bis nach Kanada wird von einem "Kategorie 5" (!!)-atmosphärischen Fluss getroffen, der biblische Zerstörungen über große Areale bringt. Hurrikan-Winde, Extremhagelschlag, extrem Regen und Schnee mit gigantischen Blitzentladungen sowie Überschwemmungen und Erdrutschen sowie all das, an das ich jetzt noch gar nicht denken kann. Mehr zu den umfangreichen Wirkungen aus diesem bisher einzigartigen Atmosphären-Phänomen: …"

      Also, bitte, wer kann: Schicken wir ans Universum die eindeutige Botschaft, daß wir uns den Machenschaften der Satanisten widersetzen werden, und koste es auch unser Leben.
      Anders geht es nicht mehr.

      Sehr traurig,
      Rulai

    • Wir brauchen keine große Meisterin, wir müssen nur auf die realen Entwicklungen schauen, wie z.B. den gigantischen Verlust der Arten, Vergiftung von Böden, Wasser, Luft usw. usw. um sehen zu können, dass sich unsere Ökosphäre zunehmen so ändert, dass Leben immer weniger erhalten werden kann. Selbst wenn wir die umstrittene CO2-Fragen außen vor lassen, ändert sich nichts an dieser Feststellung.
      Das macht klar, dass sich die Lemminge schon vor langer Zeit auf den Weg gemacht haben.
      Und so gut wie alles, das offizieller Art zum Thema gesagt wird ("Klimawandel"), setzt diesen Weg fort und versucht allenfalls die sich gerade auftuende und wachsende Energielücke "grün-lich" in einem neuen Wachstumsprogramm (Es lebe der Kapitalismus in einem letzten Aufbäumen) zu schließen.
      Die Lemminge sind aber glücklich auf ihrem Marsch. Endlich haben sie ein Ziel. Davon werden sie sich nicht abbringen lassen.

    • Rulai sagt:

      Böse, böse Meister. Hm?
      Jeder Kfz-Meister wird anerkannt, aber auf Teufel komm raus nicht jene, die das Schwierigste, was es gibt, den spirituellen Weg, gemeistert haben und uns somit, ohne jegliches Eigenineresse dabei helfen könnten, ebenfalls frei zu werden.

      Meister.
      Was steckt in diesem Wort?
      Die Meisterung des Mind, der bei Ihnen Amok läuft. So einfach.
      Ein Mensch, dem es gelungen ist, seinen Mind unter Kontrolle zu bringen und sein Leben zu meistern, darf Meister genannt werden.

      Was haben Sie hier, H., geleistet, außer Ihren finsteren Zynismen – die ich schon gar nicht mehr lesen mag – außer dem Feind immer neue Nahrung zu bieten und geradezu einen roten Teppich auszubreiten, damit er alles übernehmen kann?

      Haben Sie auch noch ein echtes Leben
      Werden Sie in Wien sein?

    • Rulai sagt:

      Ich sollte es so provokativ nicht schreiben,
      aber in meinen Augen gehören Sie auch zu den Lemmingen.

    • Rulai, Du bist schon ein aggressiver Hund!
      Ich sagte nur, dass es auch ohne Meisterin geht, weil es so affällig ist, dass es Jede und Jeder sehen muss, der nur schaut. Ich habe doch nichts gegen Deine Meister, meine nur, dass wir in dieser Sache alle Meister sein können, wenn wir das wollen. Und die, die SCHAUEN, sind schon mal keine Lemminge. Ich auch nicht, wenngleich uns deren Zug – auch Dich – in den Abgrund mitreißen kann, wenn sie denn so weiterrennen.

    • "affällig" heißt "auffällig". Ja, da ist einiges AUFFÄLLIG in dem Maße, dass man schon seine Scheuklappen fest zuzurren muss, um es nicht sehen zu müssen.

    • Rulai sagt:

      Werden Sie in Wien sein?

  18. "Es scheint so, dass je weniger Minister oder Senatoren die Sparte „Gesundheit“ staatlicherseits abdecken, es der Bevölkerung umso besser geht. Dass diese Hypothese zuzutreffen scheint, dafür reicht bereits der kurze Blick auf die Spahns der Republik und auf deren Beiträge zur Gesundheit der Bevölkerung."

    Das "eherne Gesetz der Konvergenz".
    Anzahl Minister für Gesundheit konvergiert gegen Null, dann das der Gesundheit der Bevölkerung gegen Unendlich.
    Wenn es so einfach wäre.

    Aber die erste Voraussetzung ist eine notwendige Bedingung für die Folgerung.
    Aber leider ist sie nicht hinreichend.

    Das gesamte Gesundheitssystem müsste reformiert werden und die Pharmaindustrie komplett dabei rausgehalten. Sie dürfte nur noch als einfacher Bittsteller auftreten. ohne Machtpotential.

    Aber angesichts der Machtverhältnisse ist das wohl nur eine schöne Illusion – wie lange noch?

    • Es gibt Leute, die hoffen, dass die kommende "Troika" noch sehr lange braucht, um die Pferde einzuspannen und sie deshalb einigen der kommenden Realisierungen von weiterem Wahnsinn noch eine Weile entgehen können. Die vergessen aber, dass bis dahin die größte antideutsche Skorpionin, die wir je hatten, weiter mit ihrem Giftstachel um sich stechen kann.

Hinterlassen Sie eine Antwort