Die Politopathin | Von Rüdiger Lenz (Podcast)

Ein Kommentar von Rüdiger Lenz.

Helmut Schmidt: Ich habe den Verdacht, dass sich alle Terrorismen, egal, ob die deutsche RAF, die italienische Brigate Rosse, die Franzosen, Iren, Spanier oder Araber in ihrer Menschenverachtung wenig nehmen. Sie werden übertroffen von bestimmten Formen von Staatsterrorismus.

Zeit: Ist das ihr Ernst? Wen meinen Sie?

Helmut Schmidt: Belassen wir es dabei. Aber ich meine wirklich, was ich sage.

Helmut Schmidt war von 1974 bis 1982 der fünfte Bundeskanzler der Bundesrepublik Deutschland.

Die Bundesexekutorin

In einem Online-Gespräch mit Studenten in Berlin hat Bundeskanzlerin Angela Merkel zu einen Kampf gegen sogenannte Verschwörungstheorien aufgerufen. Das ist ja im Grunde ein Angriff auf unsere ganze Lebensweise, sagte die Kanzlerin.

Dann führte die Kanzlerin mit folgenden Worten fort: “Seit der Aufklärung ist Europa den Weg gegangen, sich auf der Basis von Fakten sozusagen ein Weltbild zu verschaffen. Und wenn ein Weltbild plötzlich losgelöst oder antifaktisch ist, dann ist das natürlich mit unserer ganzen Art zu leben sehr schwer vereinbar”.

Es ist nicht schwer, anzunehmen, dass auch die mit im antifaktischen Kreis Merkels sitzen, die nicht wie wir hier, medizinisch evident bemüht sind, sich durch einen wissenschaftlichen Konsens durchzufinden, sondern auch die gemeint sind, die sich einer spirituellen oder esoterischen Evidenz annähern wollen. Merkel meint hier wirklich alle, die ihr Corona-Diktat auch nur millimeterweise zu hinterfragen versuchen. Im Internet ist die Jagd längst eröffnet und abertausende von Seiten, Kanälen und Beiträgen sind gelöscht, um den Debattenraum klein und auf ihrer Linie zu halten. Zensur? Nun macht mal halblang, denn wer von Zensur spricht oder schreibt, der vertritt eine Verschwörungsideologie, denn eine Zensur gibt es gar nicht. Was dabei von denen gar nicht gesehen wird, die nur in die alternativlosen Medien blicken, ist, dass dabei unwiederbringlich die Demokratie zerstört wird. Demokratie ist nur mit Debatten im Sinne von Pro und Kontra möglich. Die Demokratie ist in Gefahr? Wieder so eine Verschwörungsideologie! Und, dass der PCR-Test gar keine Infektionen messen oder nachweisen kann? Wieder so eine Verschwörungsideologie! Aber dass die Mund-Nasen-Bedeckung, die die Leute tragen, nicht den geringsten Schutz vor Viren leisten können? Auch das eine Verschwörungsideologie! Verschwörung im Sinne der Corona-Pandemie ist die ganze evidenzbasierte Medizin. Was die Bundesexekutorin Frau Dr. Angela Merkel sagt, ist Gesetz. Sie selbst gab ja bei Günter Gaus im Gespräch zu, dass sie von der ganzen Demokratie nicht viel halte.

Neue Aufgaben für die Systempress-Psychologen

Merkels Wissenschaft zur Corona-Politik ist eine Glaskugelphilosophie mit verheerenden Auswirkungen auf alles, was wir zuvor mit dem Begriff Gesellschaft reflektiert haben. Ihre von ihr als wissenschaftlich herbeidiktierten Maßnahmen sind ein Roulette, schwarz versus rot, gerade gegen ungerade. Die grüne Null spielt sie dabei selbst. Die Bundeskanzlerin mahnte ja neulich davor, es würde Leute geben, die nicht auf wissenschaftliche Erkenntnisse hören. Gemeint sind damit die Brotkrumen, die aus ihren Synapsen den Weg in die Medien finden, vor denen ihre Lämmerherde Ja und Amen zu verinnerlichen sich selbst konditioniert haben.

Puh, unerträglich, diese Zeilen, denn Wissenschaft ist nicht Wahrheitsschaft. Wissenschaft schafft Wissen heran, mit dem Willen, dieses Wissen so zusammenzufassen, damit die Menschen davon profitieren. Ihr Kernprinzip ist der Disput, die Diskussion, die Streitkultur und der Debattenraum innerhalb der jeweiligen Fachzirkel. Das aber verhindert die Bundeskanzlerin bis heute. Bis heute werden alle Andersdenkenden, also im Kern eben der Disput, von ihr und ihren Coronawächtern mundtot propagandiert. Sie werden diskriminiert, arbeitslos gemacht, sozial hochgeächtet, seitenweise im Netz gelöscht, gesperrt und aus dem Debattenraum herauskatapultiert, die mit fug und recht ihr Wahrheitsgebräu und ihre Einbahnstraßen-Ideologie mit demokratischen Mitteln der Kommunikation hinterfragen.

Was aber sagte die Bundeskanzlerin kürzlich noch? Haltet euch fest. Sie sagte:

“Verschwörungsideologien seien eine besondere Herausforderung für die Politik. Das wird vielleicht auch eine Aufgabe für Psychologen sein”

Ich empfehle für das, was die Kanzlerin sagte ganz dringend die Lektüre von Michel Foucault, Überwachen und Strafen. Genau dessen bemüht sich die Kanzlerin gerade. Sie engt nicht nur den Debattenraum ein, sie entdemokratisiert selbigen durch einen neuen Staatsterrorismus, zu dessen Zeigefinger sie sich im Laufe ihrer Kanzlerschaft selbst exekutiert hat. Die Gerichte pennen, die Staatsanwälte sind weisungsgebunden, und so hatte in der BRD niemals eine Demokratie auch nur den Hauch einer Chance. Alles ist genauso, wie es der Psychologe Rainer Mausfeld in seinen, jetzt wohl auch “Verschwörungsideologien” beschrieben hat. Auch Noam Chomsky schrieb darüber eine Menge an solchen Ideologien, so wie auch der Herausgeber dieser Plattform, Ken Jebsen, Verschwörungsideologien in den Äther sandte. Selbst ich habe Verschwörungsideologien in die Welt gesetzt. Alle vier sind wohl V-Männer. Die Bundeskanzlerin weiß aber auch zu beruhigen, als sie diesen Satz von sich gab, Zitat anfang,

“Trotzdem sind wir ein tolerantes Land”

Butter bei die Fische, wie man hier im Norden sagt, Frau Bundeskanzlerin. Ich muss bei Ihnen an all die Führer der SED in der DDR denken. Da passen Ihre Sprüche ganz gut hin. Damals, als Sie noch gegen Gerhard Schröder Bundeskanzlerkandidatin waren, war ich nicht müde zu betonen: Wenn die Merkel die Wahl gewinnt, dann hat Honecker gewonnen. Doch heute glaube ich, dass Sie den noch übertrumpft haben. Haben Sie schon einmal erwogen, zum Psychologen zu gehen?

Die Virusvergewaltigung

Durch eine Ausgrenzung aller Gegenmeinungen hat die Bundeskanzlerin ihren Corona-Kurs in die Öffentlichkeit getragen. Heute glauben die meisten Menschen, was sie sagt. Sie glauben es aber nicht aus Überzeugung, das tun die Meisten nicht. Sie glauben es nur aus einem Grund. Weil sie nämlich nicht glauben oder verstehen können, dass die Bundeskanzlerin der BRD und ihr Gesundheitsminister sowie das RKI, für den jetzigen Lockdown-light die Leopoldina und all ihre Helfershelfer, dass diese sie anlügen würden. Sie denken über ihre Exekutive und Legislative wie kleine Kinder über ihre Eltern denken, die für sie über allem stehen, wirklich über allem. Das ist der Grund dafür, diese auch nicht zu hinterfragen.

Dieses psychologische Phänomen, der Betrug von Allmächtigen als Mittel zum Zweck ver-gewaltigt zu werden, trifft einen Menschen wie ein Faustschlag, der ganz plötzlich aus dem Nichts kommt, mitten auf die Zwölf, wie Kampfsportler gerne sagen. Aus derselben Überzeugung werfen einige Mütter ihren von ihren Vätern vergewaltigten Töchtern vor, dass sie den Vater ja selbst verführt hätten. Selbst die Töchter beginnen irgendwann damit, solche Väter lieben zu wollen und sie halten dann ihr völlig verkorkstes Liebesgefühl für echte Liebe. Die Bundeskanzlerin und ihre Corona-Terroristen vergewaltigen seit Monaten die Menschen in diesem Land und die meisten tun das, was Vergewaltigte eben tun, wenn die Vergewaltiger sich als ihr soziales Gefängnis zeigen, aus dem sie nicht heraus können. Sie überleben mit Anbindung an den Terror selbst, wie im Stockholm-Syndrom, bei dem die jahrzehntelang missbrauchten Opfer ihre Peiniger sogar manchmal heiraten und deren Taten vor Gericht auch bis ins Letzte zu bagatellisieren erlernt haben. Es ist der gleiche seelische Mechanismus, nämlich der Verrat am Selbst, der auf irgendeine Weise seinen Weg ins Innere fast aller Menschen dieser Gesellschaft findet. Denen, denen das schon geschehen ist und sie keinen Weg heraus gefunden haben, geschweige denn überhaupt bemerkten, dass sie durch ihre individuellen Anpassungsprozesse zu Verratenen an ihren Selbsten wurden, bagatellisieren heute all die Maßnahmen und den Verrat der Regierung an den Grundgesetzen sowie der Demokratie, weil sie selbst in ihren Inneren, wie der Arzt und Psychiater Dr. Hans-Joachim Maaz so glasklar sagte, keine eigene innere Demokratie erarbeitet haben. Sie lieben ihre Peiniger stellvertretend im Sinne ihrer echten Peiniger, weil sie im Gefängnis dieses Landes mit all ihrer sozialen und gesellschaftlichen Identität verschränkt sind und keine Ahnung haben, wie sie da heile, im Aufstand gegen den Terror, wieder herauskommen können. Ihr Zauberwort heißt Anpassung an die bestehenden Verhältnisse, Schnauze halten und alles abnicken, was von oben kommt; man selbst kann ja doch nichts machen. Wer ausbricht aus der Falle, ist für diesen Club der erfolgreich Erfolglosen ein Spiegelträger ihrer inneren Möglichkeiten des Ausbrechen-Könnens. Und da dieser den eigenen inneren wunden Punkt fühlbar und sichtbar macht, muss dieser für den daraus entstehenden tiefen Schmerz die Ursache sein. Schlagt ihn ans Kreuz, ist ihr gemeinschaftlicher Ruf, und wer die Maske nicht trägt, der soll die Faust des Gesetzes spüren! So einfach und traurig ist deren Realität, weil sie sich ihrer eigenen inneren Realität vollends verweigern. Jeder emanzipierte Mensch geht den Weg des eigenen Schmerzes, um sich selbst zu retten und in ein anderes Bewusstsein zu gelangen. Und dieser Schmerz ist nicht Jederfraus und Jedermanns Sache, wie man in Coronazeiten feststellen kann.

Die Bundeskanzlerin wird weiter machen und immer weiter machen. Sie ist längst zur Politopathin geworden, wie die meisten in Amt und Würden, die ihrer Linie treusabbernd hinterlaufen.

Ein Nachkriegsrekord der Kanzlerin

Wir, die wir uns nicht bloß im Aufstand gegen ihr Diktat zu wehren wissen, wir, die wir längst den Ausweg aus der Falle hinter uns gelassen haben, wir werden ihre neue Normalität nicht mitleben. Und ich kann nur hoffen, dass noch viele den Ausweg aus der Falle finden werden, da bin ich recht optimistisch. Die emotionale Pest der Menschen, die ständige Wiederholung des Christusmordes durch den Staatsterror, wird erst dann aufgelöst werden, wenn die meisten, die jetzt noch zur Kanzlerin halten, sich dessen gewahr werden, dass all die Krisen in denen wir uns seit über zweitausend Jahren befinden, nur dann aufgelöst werden können, wenn wir unser Bewusstsein auf die nächsthöhere Stufe stellen, freiwillig und jeder für sich. Und zwar in Richtung der Nächstenliebe, die die Eigenliebe voraussetzt und in die Liebe zum Leben selbst, was die Liebe zur Lebenswurzel in sich selbst voraussetzt.

Vom Zerstörer zum Hüter dieser Welt – das ist der Bewusstseinssprung, den wir entweder alle miteinander schaffen, oder wir gehen alle miteinander unter und genozidieren uns von der Bildfläche selbst. Wir befinden uns im Krieg. Dieser Krieg wird mit den Waffen der Medizin gegen die Bevölkerung geführt. Wehrt euch nicht mit Waffen, sondern bewaffnet euch mit dem Wissen, mit dem ihr eure neue Bewusstseinsebene erreicht, in Liebe. Sie liegt in euch selbst und ist außerhalb von euch nicht zu finden. Die demomüden Querdenker wissen, was ich meine, denn Demonstrationen, auch mit Millionen, bringt keine Veränderung, sondern verhärtet beide Fronten, da das Gewaltmonopol den Krieg gegen die Bevölkerungsgruppen kennt, die aufbegehren. Außerhalb von euch findet ihr die Worte des Ministerpräsidenten Armin Laschet, der in seinem völlig verkorksten Bewusstsein als Politiker seinem Völkchen als Hirte in Nordrhein-Westfalen vorsteht und nach außen zu ihnen sagte, Zitat anfang,

Es geht nicht an, dass Sie in der Mitte von Düsseldorf demonstrieren, während wenige Meter weiter in der Universitätsklinik Menschen um ihr Leben kämpfen! Das geht nicht, das ist nicht erträglich,

Zitat ende. Ob derselbe Hirte Ähnliches je gesagt hat, als es um die Bundeswehr und ihre Peacekeeping Operation ging? Dass es unerträglich ist, dass schon wieder, nach 1945, deutsche Waffentechnologie ganz vorn dabei ist, um die Menschen auszubeuten, deren Rohstoffe die Wirtschaft in Gang halten. Ganz sicher nicht, denn da hält in Spott und Hohn seine Kanzlerin selbst den deutschen Nachkriegsrekord, als sie öffentlich ihre Haltung zu einer deutschen Panzerabwehrwaffe namens Milan mit dem Geburtsnamen kurdischer Babys verniedlichte. Und natürlich stimmt das schon, wenn die deutsche Bundeskanzlerin, Frau Dr. Angela Merkel uns alle nun von einem Virus befreien möchte, für das es gar keinen Nachweis gibt und die kochschen Postulate auch nicht zum Nachweis für das Virus angewendet werden, können oder sollen. Aber, was schreibe ich hier eigentlich! Alles nur Verschwörungsideologien und völlige Zufälle.

Diktatur bleibt Diktatur. Ausbeutung bleibt Ausbeutung. Unser Platz aber ist und bleibt auf der Seite der Freiheit und des sozialen Fortschritts, des Ringens um soziale Sicherheit und Vermenschlichung der menschlichen Gesellschaft. Willy Brandt, vierter Bundeskanzler der Bundesrepublik Deutschland.

Quellen:

https://www.spiegel.de/politik/deutschland/angela-merkel-zu-verschwoerungsideologien-angriff-auf-unsere-ganze-lebensweise-a-95cb7814-515f-48e1-8092-9384ecd22e7c

https://www.spiegel.de/politik/deutschland/corona-krise-angela-merkel-fordert-harten-lockdown-nach-weihnachten-a-02827e53-65db-4223-badc-162852193f87

https://www.youtube.com/watch?v=V4iowODPYDk

https://willy-brandt.de/willy-brandt/reden-zitate-und-stimmen/zitate/

+++

Danke an den Autor für das Recht zur Veröffentlichung des Beitrags.

+++

Bildquelle: photocosmos1 / shutterstock

+++

KenFM bemüht sich um ein breites Meinungsspektrum. Meinungsartikel und Gastbeiträge müssen nicht die Sichtweise der Redaktion widerspiegeln.

+++

KenFM jetzt auch als kostenlose App für Android- und iOS-Geräte verfügbar! Über unsere Homepage kommt Ihr zu den Stores von Apple und Google. Hier der Link: https://kenfm.de/kenfm-app/

+++

Abonniere jetzt den KenFM-Newsletter: https://kenfm.de/newsletter/

+++

Jetzt KenFM unterstützen: https://www.patreon.com/KenFMde

+++

Dir gefällt unser Programm? Informationen zu weiteren Unterstützungsmöglichkeiten hier: https://kenfm.de/support/kenfm-unterstuetzen/

+++

Jetzt kannst Du uns auch mit Bitcoins unterstützen.

BitCoin Adresse: 18FpEnH1Dh83GXXGpRNqSoW5TL1z1PZgZK

Auch interessant...

Kommentare (2)

Hinterlassen Sie eine Antwort