Die Aktionäre sagen Danke!

Die Impfpflicht hat bei den Aktionären der großen Impfstoff-Hersteller eingeschlagen wie eine Bombe. Die Gewinne gehen durch die Decke und es ist keine Ende in Sicht. Im Gegenteil: Die „spontan“ beschlossene Impfpflicht für Deutschland ist eine Art Garantie dafür, dass ab jetzt jeder Deutsche – ob Mann, Frau, Schwangere oder Kind – zum Kunden eines Produktes verdonnert wird, für das die Pharma-Industrie explizit nicht (!) haftet.

Die Bevölkerung wird damit ganz legal zum Versuchskaninchen und das alles mit dem Segen der Regierung, der Justiz und der Presse! Daher nochmal ein grosses Dankeschön der Pharma-Aktionäre, die bei diesem Spiel Milliarden verdienen, während die Bürger mit ihrer Gesundheit bezahlen.

Merke: Covid ist eine Abkürzung. Sie steht für: Ca$h Ohne Verluste International Dirigiert! An dieser Stelle: Gute Besserung an die zahllosen Opfer der Pharma-Pharisäer, die es offiziell natürlich gar nicht gibt.

+++
Apolut ist auch als kostenlose App für Android- und iOS-Geräte verfügbar! Über unsere Homepage kommen Sie zu den Stores von Apple und Huawei. Hier der Link: https://apolut.net/app/

Die apolut-App steht auch zum Download (als sogenannte Standalone- oder APK-App) auf unserer Homepage zur Verfügung. Mit diesem Link können Sie die App auf Ihr Smartphone herunterladen: https://apolut.net/apolut_app.apk

+++
Abonnieren Sie jetzt den apolut-Newsletter: https://apolut.net/newsletter/

+++
Ihnen gefällt unser Programm? Informationen zu Unterstützungsmöglichkeiten finden Sie hier: https://apolut.net/unterstuetzen/

+++
Unterstützung für apolut kann auch als Kleidung getragen werden! Hier der Link zu unserem Fan-Shop: https://harlekinshop.com/pages/apolut

Auch interessant...

Kommentare (56)

56 Kommentare zu: “Die Aktionäre sagen Danke!

  1. Andartis sagt:

    Ebenfalls ein interessanter Gedankengang: Wenn man die Kiste mit den Teilen der Uhr lange genug schüttelt, wird irgendwann zufällig wieder die ursprüngliche Uhr entstehen, vorausgesetzt es gibt unendlich viel Zeit.

  2. Aldabaran83 sagt:

    Für die wöchenliche Corona- Impfstofffreiheit! Cooler Link zur Verlinkung!

    Euer Benjamin F.

    ->https://www.protestkarte.de

  3. Helga Beck sagt:

    Oh, wie ich Dich vermisst habe. Mit Humor und Intelligenz die Welt auf den Kopf stellen. Tausend Dank. Gibt es im Camp dann auch Übernachtungsmöglichkeiten?

  4. TheLee13 sagt:

    Ken wie ich dich vermisst habe :)

  5. zivilist sagt:

    Ken, hast Du beim Auto Immun an die Notfallzulassung, statt ABE, gedacht ?

  6. Lieber Ken,
    immer wieder soooooooooo großartig. Deine Bildsprache passt in mein mittel gebildetes menschliches Gehirn.
    Danke für die Bildung, die mir in den letzten Jahren geholfen hat mich und meine Mitwelt zu verstehen.
    Ich wünsche allen Apolut Machern, Dir und Euren Lieben eine erfüllte Lebenszeit.

    Matthias (der, der mit der Menschheitsfamilie verbunden ist)

  7. Ich finde dich Klasse, würde mir auch wünschen so redegewandt zu sein.
    Wir wünschen Dir und Deiner Familie ein friedliches naturgebundenes Weihnachtsfest

  8. MP1214 sagt:

    Von so einem Kampus habe ich schon öfter geträumt. Wenn das gut gemacht ist und Wellen schlägt wird da was großartiges für die Gesellschaft entstehen.

  9. Schramm sagt:

    Bezug: Die Tageszeitung: junge Welt, Ausgabe vom 21.12.2021:

    »Massenauflauf gegen Schutzmaßnahmen. Für die Freiheit, sich zu infizieren: Tausende Impfgegner auf der Straße. Von Kristian Stemmler.«

    Vgl. Tageszeitung junge Welt *

    ►Leserbrief von Josie M.:

    »Bezugnehmend auf die Vorredner, möchte ich ihnen zurufen: »Ihr protestiert gegen die Falschen!« Was erwartet Ihr von der jungen Welt, dass sie die Überbringer der schlechten Botschaft verurteilt? Die jetzigen »Querdenker«, vermehrt auch aus der »bürgerlichen Mitte« kommend, schienen bisher nichts dagegen gehabt zu haben, dass beispielsweise unser Gesundheitssystem, insbesondere nach der Wende, kaputtgespart wurde, dass die Pharmariesen ihren Reibach auf Kosten der Weltgesundheit machen konnten. Sie sind auch nicht gegen die Ausbeutung der »dritten Welt«, nicht gegen Waffenexporte, gegen unsere Unterstützung von Interventionskriegen in aller Welt auf die Straße gegangen, ganz zu schweigen von der bisherigen Missachtung der Klimaerhitzung, die unter anderem auch die Zoonose begünstigt, die verstärkte Übertragung von Viren vom Tier auf Mensch. Jetzt aber, nachdem »das Kind in den Brunnen gefallen ist« und selbst die meisten unserer gewählten Politiker die Notbremse ziehen und auch die »Qualitätsmedien« den wissenschaftlich geschulten Experten ein Forum bieten, viel zu spät, um noch das Schlimmste zu verhindern, jetzt möchten sie sich quer stellen? Wogegen man aber jetzt zu Recht protestieren sollte, ist, dass diese Coronapandemie wieder die Ärmsten von uns, und zwar in aller Welt, am meisten trifft, Großkonzerne aber größere Profite denn je einfahren können. Und genau diese Kritik könnt Ihr auch in jW nachlesen.« Vgl.*

    ►Antwort von Reinhold Schramm auf Josie M., an die junge Welt:

    Mein Leserbrief am 21.12.2021 an die Tageszeitung junge Welt:
    [unter jW-Zensur?]

    Herr Josie M., warum schreiben Sie gegen besseres Wissen (bewussten) Unfug und betreiben in ihrem Kommentar vorsätzliche Verleumdung?

    ►Sie brauchen sich doch nur auf die Internetseite von „apolut.net“ begeben, vormals unter „KenFM“, dann könnten auch Sie und die Redaktion der „jungen Welt“, es besser wissen, falls Sie es überhaupt wissen wollten?

    ►Die große Mehrheit der Menschen, unter den von der bürgerlichen Medienmeute verpassten demagogischen Kampfbegriffen: „Schwurbler“, „Querdenker“, „Verschwörungstheoretiker“, kämpfen gegen die Bereicherung der Pharmakonzerne und Finanzoligarchien. Sie bemühen sich um die gesellschaftliche Aufklärung, über die Krisen-, Wirtschafts- und Kriegspolitik der NATO-Staaten. Sie klären auf, über die demagogische Hetze gegen die Russische Föderation und die westlich finanzierte Spaltungs-, Eskalations- und Aufrüstungspolitik in der Ukraine, in Polen und den baltischen Staaten. Sie setzen sich dezidiert mit der westlichen Krisen- und Geopolitik in der arabischen Welt, im Nahen Osten und anderen Weltregionen kritisch auseinander.

    Herr/Frau Josie M., sie sollten nicht bürgerlich-demagogisch nachplappern, sondern sich um die Aneignung der Wirklichkeit bemühen, ebenso wie es die Mehrheit der Redaktion der „jungen Welt“ eigentlich tun sollte.

    * Vgl. 20.12.2021: Massenauflauf gegen Schutzmaßnahmen (Tageszeitung junge Welt)
    https://www.jungewelt.de/artikel/416860.protest-in-der-pandemie-massenauflauf-gegen-schutzmaßnahmen.html

    21.12.2021, R.S.

    • _Box sagt:

      Die sog. "junge Welt" ist bereits seit geraumer Zeit Teil einer Strategie des Geldadels, emanzipatorisches Potential aufzusaugen und zu neutralisieren, indem man es, in für die Oligarchie ungefährliche Fahrwasser, umleitet.

      Immer dann wenn die Oligarchie in Bedrängnis kommen könnte, durch effektive Aktion, siehe z.B. den Friedenswinter (14/15), betätigen sie sich als Heckenschütze aus den "eigenen Reihen." In diesen Bereich fällt z.B. auch WSWS, die ebenfalls seinerzeit sofort gegen den Friedenswinter opponierten und ebenso jetzt im Rahmen der Hygiene-Diktatur das Propaganda-Narrativ der tödlichen Pandemie betreiben.

      Bei diesen, junge Welt, WSWS u.a., die sich als Anscheinopposition entpuppt haben und das nicht erst seit heute, ist nichts außer der Instrumentalisierung nostalgischer Erinnerungen mit Bezug zu vergangenen Freiheitskämpfen, einzig mit dem Ziel heutige Freiheitskämpfe in Wirkungslosigkeit verpuffen zu lassen.

      Es scheint allein das besondere Merkmal dieser Publikationen zu sein, die augenscheinlich gewünschte Ineffizienz an den bestehenden Machtverhätnissen überhaupt etwas zu ändern.

  10. Out-law sagt:

    Herzlichen Glückwunsch für viele wahre Fakten und Aussagen!
    Natürlich nur für jene,welche im System noch nicht humanistisch transe*gendert sind ,wie viele verwirrte Darsteller in der berliner politischen "Drogenszene"! Geld und machtdrogiert ,doch im Kopf vielleicht schon graphenoidkontrolliert wegmarschiert und finanziell aufpoliert !Da solch Gechipte(auch genannt " New Global Ver-leader") mit einer Kuckucksuhr wenig anfangen können ,aber gerne politische Kolumbuseier in andere Volksnester legen ,können solche Geister auch nicht Recht von Unrecht oder Lüge von Wahrheit unterscheiden ! Aber auch spätestens wenn der Kuckkuck zwei mal klingelt schlägt es dreizehn ! Somit fühlen sich"Gottähnliche " im babylonischen Reich besonders mächtig ,bis der Kartenturm zusammenbricht .
    Wir lachen darüber ,doch bei jemandem der Alzheimer hat kann man das Trauerspiel wenigstens erkennen ,hier müssen erst viele sterben und geschädigt werden ,bevor die Zeitgeistmauer in deren Worldorder -Betonköpfen einreißt und solche "Verlorenen" ,wenn überhaupt , wieder zu sich kommen .
    Jemand sagte mal :"Lasst die Toten die Toten begraben" ;und seine Worte sagten vieles voraus,was eingetroffen ist und was uns noch bevorsteht .Vielleicht ist die Zeit noch nicht reif und es ist erst der Anfang der Wehen ?Doch sollte es so sein ,dann ist das Grauen,..das aus der Tiefe kam ..von "Sah ein Schwab ein Döslein stehn ,Döslein der Pandorra,den Geistern verführter Hirngespinnste gleichzusetzen,welche durch die Wissen -Schuft(e) befreit wurden :Wirkliche Rettung werden wir dann nur finden ,wenn wir den Uhrmacher erkennen .Gut geschüttelt und sehr gerührt schenkt er uns wieder ein fleischernes Herz : Hes 11,19 +Hes 36:26 "Und ich will ihnen ein anderes Herz geben und einen neuen Geist in sie geben und will das steinerne Herz wegnehmen aus ihrem Leibe und ihnen ein fleischernes Herz geben, ….." Leider müssen manche dazu erst sehr geschüttelt werden ,bevor sie einbrechen und aus Gnade Erkenntnis erhalten zur Umkehr . Dies sehe ich bei Arroganz und Machtanspruch eher nicht .Die Finanzdroge hat die Fähigkeit sie aus dem Tempel der Umlaufbahn zu werfen ,wo es Zittern und Zähneknirschen geben wird.
    Die Natur ,als ein Ebenbild der Uhrmacherschöpfung kann uns einen Ruhepol mit Einfluß auf unsere äußeren und inneren Sinne ,zur Kenntnis unseres Seins im Universum geben .Durch die Kunst richtig zuzuhören ,erkennen wir unseren Platz im Universum .So lernen wir auch durch Stille,Innehalten ,(evtl. Fasten ) und können auftanken in der Beziehung zum Schöpfer ,der über seine Kinder wacht .
    Übrigens Weihnachten eine gute Gelengenheit ! Wem das abhanden gekommen ist ,der hat einen Teil seines wahren ICH´s verloren .Er lebt nach dem Mainstr"ö"m und wird mit den Wellen ,ob 4te 5te oder 10te weggerissen. Der suchende "Fisch" schwimmt gegen den Strom zur wahren Quelle. Doch wer will seinen Weg erkennen ,der nicht sein wahres Ich erfährt ? Es ist wie das Gleichnis des Sämanns:
    Mk 4,3-8 …..was für eine Saat wollen wir sein ? Eine ,die in der Masse von Unklraut oder Disteln untergeht ?
    So sagte Jesaja schon : Jesaja 6
    8Und ich hörte die Stimme des HERRN, daß er sprach: Wen soll ich senden? Wer will unser Bote sein? Ich aber sprach: Hier bin ich; sende mich! 9Und er sprach: Gehe hin und sprich zu diesem Volk: Höret, und verstehet's nicht; sehet, und merket's nicht! 10Verstocke das Herz dieses Volkes und laß ihre Ohren hart sein und blende ihre Augen, daß sie nicht sehen mit ihren Augen noch hören mit ihren Ohren noch verstehen mit ihrem Herzen und sich bekehren und genesen.…
    Vielleicht liegt darin das Verständnis von den Mächten der Welten?

    Allen eine ruhige ,erholsame ,besinnliche aber frohe und gesunde Weihnachtszeit !

  11. Helga Beck sagt:

    Wirklich super, dass heute dies Mail mit diesem Video von Ken Jebsen gekommen ist. Ich hatte schon die Hoffnung auf eine bessere Zukunft verloren. Danke für diesen schwungvollen Beitrag.

  12. local.man sagt:

    Sehr nahe am Kern der Probleme ist hier gut erklärt.
    https://www.kla.tv/KlausSchwab/19326
    Das ist das, was die Menschen verstehen sollten als erstes, dann ergibt der ganze Rest auch mehr Sinn für sie.

    Es wird daher auch nicht mehr besser werden, solange wir diese Struktur nicht kippen geschlossen.

  13. _Box sagt:

    Erneut Demonstration in Hamburg gegen Corona-Maßnahmen
    Stand: 19.12.2021 10:40 Uhr

    Am Sonnabend sind in der Hamburger Innenstadt erneut Impfgegner und Kritiker der Corona-Maßnahmen auf die Straße gegangen. An den Protesten beteiligten sich nach Angaben der Polizei rund 11.500 Menschen. Zum ersten Mal galt für die Teilnehmenden eine Maskenpflicht.

    "Impfabo, nein danke!" und "Keine Giftspritzen mehr!" hieß es auf Transparenten in dem Demonstrationszug, der sich kilometerlang durch die im Vorweihnachtsgeschäft gut besuchte Hamburger Innenstadt zog. Zahlreiche Straßen waren blockiert. Es waren viele Polizeikräfte vor Ort, denn die nun geltende Maskenpflicht bei Kundgebungen sollte kontrolliert werden. Nach Angaben der Polizei nahmen rund 11.500 Menschen an der Demonstration teil, angemeldet hatten die Organisatoren 8.000 Teilnehmende.

    https://www.ndr.de/nachrichten/hamburg/Erneut-Demonstration-in-Hamburg-gegen-Corona-Massnahmen,corona9624.html

    Polizei im Saalekreis Hochrangiger Polizist wegen Sympathie für Corona-Demo suspendiert
    von MDR SACHSEN-ANHALT
    Stand: 20. Dezember 2021, 12:19 Uhr

    Wegen angeblicher Sympathien für eine Corona-Demo ist offenbar der Leiter des Polizeireviers Saalekreis von seinen Aufgaben entbunden worden. Wie die Mitteldeutsche Zeitung schreibt, besteht der Verdacht, dass er gegen das Neutralitätsgebot der Polizei verstoßen hat.

    https://www.mdr.de/nachrichten/sachsen-anhalt/halle/saalekreis/polizeirevier-merseburg-leiter-suspendiert-corona-demo-100.html

    Dazu:

    MDR: Hochrangiger Polizist wegen Sympathie für Corona-Demo suspendiert – Auszug: „Wegen angeblicher Sympathien für eine Corona-Demo ist offenbar der Leiter des Polizeireviers Saalekreis von seinen Aufgaben entbunden worden.“ (Anmerkung Paul Schreyer: Der Saalekreis hat 180.000 Einwohner. Verwaltungssitz ist Merseburg, wo am Freitag bei einer Demo mehrere hundert Teilnehmer den Polizeibeamten applaudiert hatten, woraufhin deren Revierchef dann seinerseits klatschend auf die Demonstranten zugegangen sei, wie die Mitteldeutsche Zeitung berichtete. Eine Verbrüderung von Demonstranten und Polizei ist für die Regierenden derzeit die maximale Bedrohung.)

    https://multipolar-magazin.de/empfehlungen

    Die Erwähnung eines Neutralitätsgebots der Polizei ist natürlich eine Farce, denn aus Sicht der Herrschenden ist ein neutraler Sicherheitsapparat, der auf dem Boden des ordentlichen Rechts des Grundgesetzes agiert, gerade nicht wünschenswert.

    • local.man sagt:

      Das ist erst der Anfang des Kampfes gegen eine sich immer weiter selbst ermächtigende Systemstruktur einer besitzenden Minderheit und ihrer angeschlossenen Systeme des Machtapparates.

      Und je mehr sich kündigen lassen bei Polizei und der Staatsmafia, um so schneller kippt das Konstrukt. Im Anschluss können diese Leute wieder ihren Dienst aufnehmen gehen, sie werden sicherlich gerne genommen, keine Sorge.

      Das ist bei weitem besser, als dabei mitzuhelfen, sich selbst zu versklaven und zum wirtschaftlich auszubeutenden Objekt machen zu lassen, das man nebenbei auf Schritt und Tritt überwacht und befehligt mit einem Zuckerli, aber nur wenn man dafür den Batzen an Nachteilen in Kauf nimmt, sonst droht neudeutsch Sanktionen. Was nichts anderes bedeutet als ein Sklave zu sein.

  14. Weiterer Grund für die Verfassungswidrigkeit der allgemeinen Impfpflicht:

    Unterstellen wir einmal entgegen aller Beweise, dass der Impfstoff (angeblich) 6 Monate lang wirksam sei. Damit die Impfung wirken würde, müssten dann alle auf der Erde lebenden 8 Milliarden Menschen und alle Trillionen Tiere (insbesondere alle Insekten), die Corona ebenfalls übertragen können, innerhalb von 6 Monaten geimpft werden. So viel Impfstoff gibt es nicht und so viele Impfungen sind organisatorisch nicht innerhalb so kurzer Zeit durchführbar und weltweit auch nicht durchsetzbar, noch nicht einmal für alle 8 Milliarden Menschen. Eine wirksame Umsetzung einer Impfpflicht wäre daher nicht möglich, sodass eine Impfpflicht verfassungswidrig wäre.

  15. Meinenstein sagt:

    Postdemokratische Zuhälterei

    In der Demokratie kann es offensichtlich ja nicht nur so sein, dass der Wählerauftrag, gemäß proklamierter Wahlprogramme, von den Politikern verraten wird und die Bestechung, mit Posten, Ämtern, exorbitanten Gehältern und Sonderzahlungen, die Politik bestimmt, um die Geld und Macht gierigen Interessen der beziehungsunfähigen Empathie-Analphabeten zu bedienen.
    In der nun sich durchregiernden (Post-)Demokratie wird gerade die politische Zuhälterei etabliert und der souveräne Bürger zur Anschaffung genötigt und in die Prostitution gedrängt.

    Jeder Schuss, bringt digitales Bares!

    Motto: „Halt die Fresse, mach die Beine breit und lass dich spritzen. Du wirt sehen alles wird gut. Hier hast Du ein bisschen Kurzarbeitergeld, etwas Corona-Sonderzahlung, digitales bedingungsloses Grundeinkommen und dann kauf dir was Schönes.
    Irgendwann wirst auch du ein chip unter der Haut haben, wirst endlich zu uns gehören und du wirst glücklich sein. Versprochen. Sei einfach lieb und nett zu den Damen und Herren da Oben und kriech ihnen zujubelnd in den Arsch. Es reicht ja auch schon, wenn du nur so tust als ob. Die merken das gar nicht, die sind so geil und versessen auf Frischfleisch . . . die bekommen von ihrer Darmflora sowieso nichts mehr mit.

    Nimm einfach noch einen Schuß und du wirst sehen, all deine Ängste werden wie von Zauberhand verpflogen sein.
    Wir Gen doch jetzt in ein Drogen liberales Land.“

    Damals in der Demokratie, wo die Wahlen immer mehr zu gutgläubigen Abtretungserklärung bzgl. Selbstbetimmung und politischer Teilhabe und Mitgestaltung mutierten, war es doch am Schluß nur noch langweilig und vaxte einfach nicht genug ein.
    Die Wähler fandens zwar geil. Super bequem das Ganze. Motto: „ Hier, hier habt ihr all unsere Ansprüche und Wunschvorstellungen, von einem glücklichen und erfüllten Leben. Nehmt unsere Steuergelder und macht was draus. Treibt es nicht zu bunt, Hauptsache ihr lasst uns in Ruhe und im guten Glauben und wir können unseren Spaß haben oder wenigstens so tun, als hätten wir Diesen.“

    Ja,ja, da hat sich Mensch gerne verarschen lassen. Bloß nur nicht erwachsen sein müssen! Es ist ja so schrecklich kompliziert das Draußen! Terror, Krieg, die Russen und Chinesen, das Klima und überhaupt, wer blickt denn da durch . .
    Nein, diese goldenen Wachkoma-Zeiten sind nun vorbei! Nix ist umsonst!
    Jetzt wollen wir doch mal sehen, ob sich unsere Investitionen in das Humankapital nicht auch in Gewinne verwandeln lassen. Jetzt müssen die teuer domestizierten Lebenssäfte des sich souverän wähnenden Bürgers auch mal angezapft werden und ihre Dienste tun.

    It´s Milking-Time!

    Und wenn Dir das nicht gefällt, dann sag ich Dir was: Du hast noch nie betimmt, wo es lang geht! Wir verarschen Dich schon seit Jahrzehnten und Du merkst es nicht.
    Du kannst gar nicht mehr anders, als uns zu glauben und uns als Deine ganz persönliche High Society anzuhimmeln. Du bist und warst nie in der Lage, Dir ein anderes Königshaus vorzustellen. Du wirst auch – nach wie vor – alles von Dir (auf-)geben, nur um wenigstens ein ganz klein bisschen so zu sein, wie wir.

    Ja, ja, wir lieben dich, frag nicht so oft danach!
    Wir sind Dein Gott und Gott ist in Deinem Kopf!
    So läuft das!

    Wenn Gott will, dass Du, mit Deinem Smartphone vor der Nase, bis an die Klippe läufst, dann tust Du das. Wenn Gott will, dass Du springst, springst Du, weil das reale Leben sowieso keinen Wert mehr hat. In der virtuellen Welt gibt es auch keine Schwerkraft. Also stört es ja nicht so, wenn´s beim Aufprall heftig rummst. Hört eh keiner mehr hin.
    Deine naive Gutgläubigkeit an die bedingungslose politische Fürsorge, hat Dich bis an den Rand und zur Boosterstation gebracht. Eine billige Ausrede, um sich selbst die eigene Hilflosigkeit und Standpunktlosigkeit nicht eingestehen zu müssen.

    Die Wählerherden werden nun zusammengetrieben und die Guten von den Schlechten getrennt.

    Now it´s milking-Time! Jeder Schuss ist Gewinn!

    Wer geboostert ist, bekommt eine Erkennungsmarke unter die Haut getuckert und kann wieder nach Draußen auf die Weide. Zäune braucht es nicht. Du hast jetzt nicht nur Gott im Kopf, sondern auch einen kleinen Mann im Ohr, der immer weiß wo Du bist.

    Wer aus dieser politischen Zuhälterei und Schutzgelderpressung aussteigen will, der geht einfach mal ohne Smartphone, wirklich real an eine Klippe, bis an den Rand (3, 4 Stock Fensterbank reicht auch) und versucht das ne Weile ohne Festhalten auszuhalten.
    Vielleicht begreifen Einige dann, das sie selbst entscheiden können, welche Lebensrisiken sie eingehen. Wenn Du erst einmal getuckert bist, ist das dann Deine wohl Deine letzte freie Wahl!

    Sich zu Überwinden einen Menschen anzusprechen, denn man sich nicht anzusprechen traut, weil man so verknallt in diesen ist, geht übrigens auch und ist wohl die bessere Methode, weil Mensch nur auf sich selbst zurückfallen kann, wenn´s schief läuft und allenfalls Gelächter auslöst.

    Andere anzusprechen, um gemeinsame Interessen wahrzunehmen und vertreten zu können, kostet auch Überwindung ist als weniger dramatischere Methode aber sehr zu empfehlen und in diesen Zeiten wohl geboten!

    Erwächst konstruktives politisches Handeln, nicht sowieso aus dem realen und lebendigen Miteinander im Vertrauen.

    Alle haben gesagt, das geht nicht. Da kamen welche, die wußten das nicht, und haben es einfach gemacht!

    Bleiben wir stark!

    :-)

  16. Eurythmuse sagt:

    Schön, mal wieder etwas von "Ken Jebsen" zu hören! Ohne Satire ist das alles manchmal nicht mehr auszuhalten – Und prima, dass der Campus trotz aller Widrigkeiten auf dem Weg ist! Es hätte auch zu einem so innovativen Geist nicht gepasst, klein beizugeben.
    In einem aber irrt sich Ken: Die Leute gehen auf die Straße! Überall sind die Montagsproteste am Wachsen. Und auch bei den größeren Demonstrationen kommen immer mehr Leute – auch Gespritzte -, die vorher noch nie auf Demos waren. Wieviele es tatsächlich sind, lässt sich schwerer ermitteln als bei den Großereignissen in Berlin, weil meist schon zu Beginn aufgelöst wird. Und bei mehreren wilden Aufzügen verliert jeder Streamer die Möglichkeit, den Überblick zu bewahren. Zwar scheinen es immer noch nicht genug zu sein, dass die vielen, die Wegschauen, es mitbekommen, aber immerhin werden wir inzwischen auch mal in den MSM erwähnt.
    Was schwer bis unmöglich bleibt, ist, diejenigen, die längst dem Massenwahn verfallen sind und das Stockholmsyndrom entwickelt haben, aufzuklären. Die sind so resistent, dass sie schon abgeschaltet haben, bevor man auch nur Luft holen kann. Und die Flyeraktionen führen sich auch ad absurdum, wenn inzwischen 75% der Haushalte, an die man noch vor einem Jahr etwas verteilt hat, inzwischen die Aufkleber am Briefkasten haben, die es erschweren. Und viele von ihnen sind tatsächlich bereit, die Menschen im Impressum der Flyer anzuzeigen – ebenso, wie Passanten in Fußgängerzonen bereit sind, Chöre mit umgetexteten Weihnachtsliedern nicht nur wild zu beschimpfen, sondern ihnen die schwarzen Söldnertruppen auf den Hals zu hetzen!
    Selbst die kleinsten Widerstandshandlungen kosten inzwischen Mut. Wer 15 Monate lang maskenlos einkaufen ging und ebenso mit den Öffentlichen fuhr, muss jetzt befürchten, mit einem gefälschten Testzertifikat erwischt zu werden, wenn er keine MNB trägt.
    Und trotzdem: nicht den Mut verlieren und sich vom inneren Licht der Weihnachtszeit beschenken lassen, sich der Kraft bewusst zu werden, aus der heraus wir uns für die Menschheitsfamilie einsetzen, jeder an seinem Platz und in seiner Aufgabe. Allen, die sich einsetzen ein herzliches Dankeschön und eine gesegnete Weihnachtszeit sowie viel Kraft im neuen Jahr!

  17. Oh Shit, der Typ, jener "Ken Jebsen", driftet ja mittlerweile gar völlig in die spirituell-esoterisch Ecke ab.
    Schade drum…….
    Aber diese Plattform kannste mittlerweile echt knicken. :-(((
    Sagt Bescheid "Ken" wenn Du wieder zu Verstand gekommen bist.
    Ansonsten Horrido, man sieht sich oder auch nicht.

    • Aladdin sagt:

      Er ist nie anders gewesen als jetzt. Du hast ihn einfach nicht verstanden, weder jetzt noch damals.
      Es scheint so, dass du der einzige bist der deiner Vorstellungen entspricht. Na Gott sei Dank 🤓
      "Das Vorhandensein einer Uhr beweist die Existenz eines Uhrmachers….. etc…" ist bekannt war die philosophische Einstellung unter anderem von Einstein…..
      Ich glaube aber nicht, dass du weisst über wen ich rede…..

  18. Gentherapie?
    LoL, der war gut, der Witz war echt spitze…….
    Soviel zum Thema "Gentherapie":
    https://nuoflix.de/mikroskopierung-im-studio-smart-splitter-im-impfstoffen

    • CH_Max sagt:

      Danke für den Link … Das ist das "Schöne" derzeit, da man als "Nicht-gespikter" (oder neuerdings auch als "Nicht-geboostert) so gut wie nix mehr machen darf, kann man sich so etwas in voller Länge anschauen.

      Die elektrotechnischen Aspekte kann ich beurteilen, die werden sehr kompetent erklärt. Dreh- und Angelpunkt seiner H0-Hypothese ist das Vorhandensein dieser um die 3-5 Micrometer grossen Graphenoxid-Partikel, die dort "live" gezeigt werden, sollte das stimmen, kann das in der Tat kein Zufall sein, Graphenoxid fliegt nicht einfach irgendwo zufällig herum.

      Er würde gerne widerlegt werden, dass dem nicht so ist und diese Partikel dort nicht drin wären … Ich werde versuchen das weiterhin zu beobachten, was hier noch so alles "auftaucht".

  19. _Box sagt:

    mRNA-Impfstoffe
    Zwei Zusatzstoffe der mRNA-Impfstoffe sind nicht zur Anwendung beim Menschen zugelassen
    Mindestens zwei Zusatzstoffe der mRNA-Impfstoffe sind ausdrücklich nicht für die Verwendung beim Menschen zugelassen. Das ist kein Scherz, sondern das schreibt der Hersteller selbst.
    (…)
    Der Menschenversuch

    Ich habe oft erklärt, dass die mRNA-Technologie noch nie zur Anwendung beim Menschen zugelassen wurde. Erst im Zuge von Covid-19 wurde diese Technologie per Notfallzulassungen zur Anwendung beim Menschen zugelassen. Da es sich bei mRNA-Impfstoffen per medizinischer Definition um Gentherapeutika handelt (Details finden Sie hier), handelt es sich bei den mRNA-Impfstoffen um einen großangelegten genetischen Menschenversuch, denn niemand kennt die langfristigen Auswirkungen dieser Technologie.

    Hinzu kommt, wie sich nun herausstellt, dass dabei auch noch mindestens zwei Zusatzstoffe verimpft werden, die – laut Hersteller (!!!) – ausdrücklich nicht für die Anwendung beim Menschen zu vorgesehen sind.

    Man fragt sich, wie das angehen kann. Wie konnte die EU solche „Impfstoffe“ zulassen?

    Emer Cooke und die EMA

    Emer Cooke wurde im November 2020 zur Chefin der Europäischen Arzneimittelagentur EMA ernannt und vor ihrer Tätigkeit bei der EU war sie Chefin der European Federation of Pharmaceutical Industries and Associations (EFPIA), einem europäischen Lobbyverband der Pharmaindustrie, in dem unter anderem AstraZeneca, Johnson&Johnson und Pfizer Mitglieder sind. Sie war dort bis 1998 beschäftigt und ist danach direkt zur EU gewechselt. Von 2016 bis 2020 war sie auch noch bei der WHO, dazu gleich mehr.

    https://www.anti-spiegel.ru/2021/zwei-zusatzstoffe-der-mrna-impfstoffe-sind-nicht-zur-anwendung-beim-menschen-zugelassen/

    • addcc sagt:

      "Zwei Zusatzstoffe der mRNA-Impfstoffe sind nicht zur Anwendung beim Menschen zugelassen"

      Michel hat kein Problem damit, das zu ignorieren.
      Michel hat ganz andere Probleme.
      Aber nicht mehr lange.

    • addcc sagt:

      Abgeschaltet werden am 31.12.2021 folgende Kraftwerke:

      Kohlekraftwerke:
      Kraftwerk Deuben Sachsen 75 MW
      Kraftwerk Westfalen (764 MW)
      Kraftwerk Ibbenbüren (794 MW)
      Kraftwerk Duisburg-Walsum (370 MW)
      Kraftwerk Heyden (875 MW)
      Kraftwerke Südzucker Warburg (4,6 MW)
      Kraftwerk Jülich (22,86 MW)
      Kraftwerk Hamburg Moorburg Block A und Block B (jeweils 800 MW)
      Kraftwerk Bremen Hafen Block 6 (303 MW)
      Kraftwerk Höchst KG (51 MW)
      Kraftwerk Zuckerfabrik Brottewitz in Brandenburg (3,57 MW)

      Atomraftwerke:
      AKW Grohnde (1360 MW)
      AKW Gundremmingen Block C (1344 MW)
      AKW Brokdorf (1410 MW)

      In Summe 8.9 GW Grundlast ersatzlos weg.

      Quelle: Internet

      Ein Blackout war noch nie so wahrscheinlich, wie diesen oder nächsten Winter, wenn der Rest Grundlast auch noch wegfällt.
      Deindustrialisierung in hemmungslosester Offenheit.

    • _Box sagt:

      Ein Großteil der Michels und Damsels mit denen ich rede ist ziemlich angefressen.

    • addcc sagt:

      Angefressen sind viele. Aber sie müssen auch auf die Straßen!
      https://demo.terminkalender.top/

    • CH_Max sagt:

      Ein Bekannter wies mich letztens darauf hin, dass mRNA bereits seit längerem verwendet wird in einem Impfstoff gegen das Zika Virus, da ich ähnlich argumentiert hatte wie @_Box es beschreibt, und das scheint zu stimmen

      https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC5388441/

      Ob und wie das vergleichbar ist, kann ich nicht beurteilen derzeit, aber es ist ein durchaus valides Argument. Nicht dass ich mir deshalb jetzt so ein Zeug injizieren lassen würde, und ob es hier auch bereits eher "experimentell" zu sehen ist, müsste man auch noch rausfinden. Allerdings wird nicht auf dem ganzen Planeten flächendeckend unter Anwendung massivsten staatlichen Psychoterrors zur "Impfung" genötigt, allein das ist schon ein erheblicher Unterschied.

    • _Box sagt:

      So viele Teilnehmer wie noch nie bei Corona-Demos in MV

      In Mecklenburg-Vorpommern hatten sich am Montagabend bis zu 17.000 Menschen versammelt, um gegen Corona-Maßnahmen oder eine Impfpflicht zu demonstrieren.
      (…)
      Größte Demonstration in Rostock

      In Rostock haben sich am Montagabend nach Polizeiangaben in der Spitze bis zu 10.000 Demonstranten versammelt, um gegen Corona-Maßnahmen und Impfpflicht zu protestieren. Es gab zunächst keinen Demonstrationszug. Mehrere Hundert Menschen kamen auf dem Marktplatz zusammen und forderten Oberbürgermeister Claus Ruhe Madsen (parteilos) auf, sich zu zeigen. Unklar war, ob er überhaupt im Rathaus war. Später zogen bis zu 10.000 Demonstranten am Stadthafen zurück in die Innenstadt.

      https://www.nordkurier.de/mecklenburg-vorpommern/so-viele-teilnehmer-wie-noch-nie-bei-corona-demos-in-mv-2046411712.html

    • Poseidon sagt:

      O ha, das Abschalten der Kraftwerke wuerde die Massen auf die Knie des "Staatsterrors" zwingen.
      (Keine Nahrung wegen fehlender Kuehlung ,Logistig und gepumpten Transportkraftstoff )
      Im Nachgang wuerde die staatliche "Fuersorge" an Bedingungen(Impfzwang) geknuepfen,und das neue
      Grundeinkommen als Wohltat eingefuehrt.
      Ich wuerde zum 31.12. die Badewanne voll Wasser laufen lassen,Kerzen(Teelichtofen)
      und Nahrungsmittel fuer 3 Wochen bevorraten.
      Wenn geht einen kleinen Ofen am Schornstein anschliessen.Wenn es keine Oefen mehr gibt,wuerde ich mir Einen
      mauern.(kann man bei You Tube jetzt noch lernen lernen)
      "Wo nichts mehr ist hat der Kaiser sein Recht verloren"pflegte mein Vater zu sagen und demuetig knien wuerde ich nur vor der goettlichen Liebe.

      https://youtu.be/d1Ye5pfz6R0

    • Poseidon sagt:

      Wer die Kontrolle ueber Nahrungsmittel hat, kontrolliert eine Nation.
      Wer die Kontrolle über die Energie hat, kontrolliert Nationen.
      Wer die Kontrolle über das Geld hat, regiert die Welt.
      (Frei nach Henry Kissinger)

      Wer alles gleichzeitig tut ,loest eine Kernschmelze (Reset)aus.
      Wie Lebensmuede muessen unsere Politdarsteller zum Haenker das eigene Volk fuerchten, da dumm mit
      zu marschieren?
      Wenn man so moechte verhalten sie sich wie eine Autoimmunerkrankung ausgeloest durch eine Impfung
      durch Geld mit einer m RNS der Zentralbaenkster.
      https://youtu.be/9pxvxL6lg5c

    • Poseidon sagt:

      *Wenn man so moechte verhalten sie sich wie eine Autoimmunerkrankung ausgeloest durch eine Geldinjektion mit einer m RNS der Zentralbaenkster.

  20. addcc sagt:

    Bei Herrn Jebsen hört es sich so an, als sei der Impfterror ausschließlich, oder hauptsächlich zum Geld verdienen für die Pharma-Industrie gemacht. Dem ist nicht so.

    Big Pharma ist nur ein Baustein der Agenda des Great Reset. Big Pharma hat hierbei die Aufgabe, die Reduzierung der Menschheit zu bewerkstelligen.

    Insofern muss man festhalten, dass die "Impfstoffe" KEINE Nebenwirkungen haben. Sie funktionieren genau so wie sie sollen.

    Wenn die Impfpflicht kommt, wird eine Weiche gestellt: Entweder knicken zu viele ein und der verbleibende Rest Widerständler wird abserviert, oder der Widerstand wird größer und für die Eliten nicht mehr beherrschbar.

    Dann aber gibt es entweder einen Blackout, Zusammenbruch der Gasversorgung, leere Öllager, leere Lebensmittelregale, oder alles zusammen. Die werden kämpfen bis zum Schluss, mit allen Mitteln.

    Solange Polizei und Militär nicht die Seite wechseln, haben wir wenig gute Aussichten.

    • Dav_Oz sagt:

      Der vom WEF propagierte "Great Reset" wird mittlerweile – so mein Eindruck – von der Gegenseite am stärksten propagiert.
      Hab im Sommer 2020 – um die Corona-Situation in der Tragweite einzuschätzen – diesen grauenhaft geschriebenen Stuß gelesen, wirklich neue und erhellende Informationen hab ich da nicht präsentiert bekommen, im Gegenteil einige Dinge wie die künstliche Intelligenz wurden in ihrer Oberflächlichkeit schlichtweg falsch dargestellt. Aber es kam für viele "Kritiker" wie gerufen um den "bösen" Plan dahinter endlich schwarz auf weiß bestätigt zu sehen. Setzt man sich mit dem Buch – bis auf die provokant dystopischen Bezüge – wirklich inhaltlich auseinander bleibt eigentlich nur ein einziges Aufblasen übrig. Ironischerweise wurde damit vielen erfolgreich ins Hirn gesch….en und einige "Erleuchtete" predigen sie wie die Antichrist-Bibel.

      Für mich ist die Schere zwischen Arm und Reich und die offensichtliche enge Vernetzung der wenigen Reichen, Verschwörung genug, da brauch ich mich nicht mit deren geistigen Ausgüssen im Einzelnen zu beschäftigen, damit bestätige ich nur das aufoktroyierte Spiel: Oh, die bösen mächtigen Eliten. Das ist ein inzestuöser Verein völlig abgekoppelt, natürlich haben die kranke, verstörende, menschenverachtende …. genozidale "Ideen".

      Stattdessen mein Vorschlag sich mit eigenen konstruktiven Ideen beschäftigen, mit den Vorstellungen und Sichtweisen von Mitmenschen im unmittelbaren Umfeld. Wissen aneigenen. Lernen. Ein Buch z.B. über die verschiedenen Entwicklungen im Bereich der künstlichen Intelligenz wird viel erhellender und selbstermächtigender sein als sich mit den Absonderungen einer Public-Relations-Kampagne zu "beschäftigen" zu dessen geistige "Verwertung" man selber erst durch die eigene geschenkte Aufmerksamkeit wird.

    • addcc sagt:

      "Der vom WEF propagierte "Great Reset" wird mittlerweile – so mein Eindruck – von der Gegenseite am stärksten propagiert."
      Kann sein. Aber ein Blick nach Chinas social credit system, sowie die Aussage Warren Buffets, vor wenigen Jahren (Krieg der Reichen gegen die Armen), lassen doch den Schluss zu, dass hier eine Agenda zu einem Great Reset gestartet wurde.

      Auch wenn die Phantasien eines Schwabs nicht 1:1 umgesetzt werden. Genug Unheil wird gerade angerichtet.

      Ich habe das Buch Schwabs allerdings nicht gelesen. Ich bin nicht geneigt, mit einem Kauf des Buches, diesem Psychophaten noch Geld zuzustecken.

    • Es ist im Grunde die zugespitzte Entwicklung eines mindestens 5000 Jahre alten Prozesses:

      Der seitdem immerwährende Versuch der Etablierung absoluter patriarchaler Herrschaft – jetzt weltweit – und die Zerstörung der Natur durch ihre Aneignung, Zerstückelung und den Versuch der "Neuschöpfung" einer Antinatur („The Great Reset“).

      Dieser Versuch wird natürlich letztlich total fehlschlagen und bedeutet die Beendigung allen Lebens, wenn er nicht endlich beendet wird.

      Das mittlerweile kapitalistische oder marktradikale Patriarchat bzw. seine Machteliten – verkörpert im WEF und seinen weltweiten Netzwerken – wird ihn nicht beenden, denn das wäre ihre eigene Eliminierung.

      Bisher haben alle Mittel in den vergangenen 5000 Jahren nicht ausgereicht, um patriarchale Herrschaft letztlich wieder abzuschütteln.

      Was bleibt:

      Wir müssen massenhaft aus diesem System aussteigen und uns überall verweigern ("Es gibt kein Recht auf Gehorsam.", Hannah Arendt).
      Wir müssen uns selbst vernetzen und versorgen, soweit es geht.

      Auch hierbei wird es viele Tote geben, aber vielleicht weniger als durch obiges Scenario.
      Ihre Systeme der Macht müssen zusammenbrechen,
      – klar die der physischen Gewalt wie Militär und Polizei,
      – die der ideologischen Gewalt, wie die gleichgeschalteten monopolisierten Massenmedien
      – und die der strukturellen Gewalt, wie Rechtssystem und seine Implikationen: massenhaft Straftaten (keine Körperverletzung natürlich) sondern kein Gehorsam bzgl. Lockdown-Maßnahmen, keine Steuerzahlungen, kein Gehorsam am entfremdenden Arbeitsplatz, Streiks und Boykotte, …

  21. Scholz sagte, er kenne keine Grenzen:

    Der ausgebildete Jurist Scholz sagte, dass es für ihn keine rote Linien, d.h. Grenzen, gäbe. Doch auch für ihn gibt es verfassungsrechtliche Grenzen, insbesondere ist er an den Verhältnismäßigkeitsgrundsatz gebunden, sodass er keine Spritzenpflicht (Russisch Roulette) fordern darf. Der Zweck heiligt nicht die Mittel. Zumal der Nürnberger Kodex ihm insoweit eine Grenze setzt und die Spritzenpflicht verbietet. Dass er die allgemeine Spritzenpflicht entgegen der Verfassung gefordert hat, lässt sich nicht wieder gut machen. Viele der ungespritzten Menschen werden wohl immer vor ihm Angst haben.

  22. zurfall sagt:

    Herr Jebsen, auch Ihnen schöne Weihnachten und einen Guten Rutsch ins Neue Jahr. Viel Erfolg für Ihr Projekt.

  23. Poseidon sagt:

    Hola Ken
    Ist dann DELTA und OMICRON das Anagram von MEDIA CONTROL?

  24. Ursprung sagt:

    Ich bin zwar nur ein Blinder mit Krueckstock. Aber lesen und denken geht noch. Was sagte Gruschko gerade? "Erfundene Welt" (im Westen).
    Dazu noch eine, in der Organisierte Verbrecher gerade 7 Milliarden aller Erdenbuerger wegzueuthanisieren begonnen haben. Genau 100 % aller Massnahmen aus dem Mafiastaat USA zeigen in diese Richtung. Kein Zweifel.
    Die spinnen, die Amerikaner einschliesslich Chomsky neuerdings.
    Die reale Welt in China ist aber keineswegs besser, sondern noch schlechter.
    Wir Europaer sollten zusammen mit den Russen an ein paar an sich gute Ideen aus der Antike anknuepfen und damit nicht die Welt retten. Sondern nur die Zivilisation.
    Heute haetten wir sogar die Technik dazu, auch dicke fuer 7,8 Milliarden. Also ran.

    • Rulai sagt:

      "Die spinnen, die Amerikaner…"

      😂😂😂😂😂😂

      Mir graut vor Essig, wenn er zu sehr perlt.

    • Ursprung sagt:

      #Rulai:
      Egal, was Sie ueber Essig oder ich ueber USA denken moegen: 7 Milliarden umzubringen, hielten wir beide wohl fuer uebertriebene Psychopathologie. Da wir beide darunter waeren.

    • Rulai sagt:

      Ich habe lediglich aus einem Asterixband zitiert, so wie Sie auch. Nicht ganz so verbissen, bitte.
      (Der Vorkoster von Kleopatra über den Essig, den er zu trinken hat, ob er nicht vergiftet sei.
      Sie liebte es, in ihren Essig Perlen hineinzugeben.)

  25. Leonore sagt:

    Hallo Ken Jebsen,
    auch dieser Beitrag wieder gut und "mutmachend". Aber als "alte DDR-Bürgerin", muss ich eins klarstellen: WIR wussten, dass wir "verarscht" werden, und wir, bzw. viele von uns, wussten auch, dass die "anderen" Menschen, also hinter der Grenze, auch "v….." werden. Nur waren dort die Regale gefüllt. Ob diese Menschen deshalb glücklicher waren, ist noch zu klären.
    "Vorwärts immer, rückwärts nimmer"
    Wer kämpft, kann verlieren, wer nicht kämpft, hat schon verloren!
    Leonore

  26. _Box sagt:

    EINGEPREISTE IMPFTOTE
    Alarmierende Todesrate bei Biontech/Pfizer- Genpräparat laut offiziellen Unterlagen schon lange bekannt. | Von Markus Fiedler

    Eine Studie aus den USA untermauert das, was in den unabhängigen Medien schon in aller Breite wiederholt zu lesen war. Gen-»Geimpfte« können Viren genauso leicht weitergeben wie unvollständig oder gar nicht genetisch behandelte Patienten. Zu diesem Ergebnis kamman in einer Feldstudie in einem texanischen Bundesgefängnis.

    Gefangene hatten sich mit Sars-Cov2 infiziert. Sie wurden nachfolgend durch ihren gesamten Infektions- beziehungsweise Krankheitsverlauf hinweg unter anderem mit regelmäßigen Proben entnahmen aus der Nasenschleimhaut begleitet und beobachtet. Es gab keine signifikanten Unterschiede in Bezug auf die Virenlast bei Gen-»Geimpften«, teilweise »Geimpften« oder ungeimpften Patienten.

    Die Studie ist als »Preprint« veröffentlicht. Eine Begutachtung steht also noch aus. Die Frage ist, warum Leitmedien nicht über solche Studien berichten. Das könnte damit zusammenhängen, dass diese immer wieder opulente Geld zuwendungen erhalten, zum Beispiel Der Spiegel. Dieser hat vor Kurzem wie derholt eine Millionensumme von der Bill & Melinda Gates Stiftung erhalten, wie der investigative Journalist Thomas Röper auf anti-spiegel.ru berichtete.
    (…)
    In der 81. Sendung des Corona-Untersuchungsausschusses war diesmal abermals eine sehr weitreichende Information zu hören. Freigeklagte Dokumente zum mRNA-Genpräparat »Comirnaty«beziehungsweise »BNT162b2« von Biontech/Pfizer zeigen auf, dass in den klinischen Studien eine alarmierend hohe Zahl an Todesfällen aufgetreten sei. Die Öffentlichkeit wurde aber darüber seitens der US-Arzneimittelbehörde (FDA) nicht informiert. Von circa 42.000 Probanden seien während des Studienverlaufs 1.227 Tote bis zum Februar 2021 zu verzeichnen gewesen. Das wäre ein Anteil von 2,9 Prozent, also jeder 34. Proband soll während der genannten Zeit verstorben sein. Von den in der Studie ermittelten Nebenwirkungen der Impfung sei etwa eine von 37 tödlich. Anhand dieser Daten müsste der »Impfstoff« eigentlich sofort vom Markt genommen werden.

    GEMELDETE NEBENWIRKUNGEN DER GENPRÄPARATE

    In den offiziellen Datenbanken wird nur ein Bruchteil der tatsächlichen Fälle gemeldet, trotzdem sind auch diese Zahlen nicht minder besorgniserregend: Mit Stand vom 11. Dezember 2021 wurden der europäischen Arzneimittelagentur (EMA) europaweit insgesamt von 1.251.984 Patienten Nebenwirkungen im Zusammenhang mit der Gen-Behandlung durch Präparate von Biontech/Pfizer, Astrazeneca, Moderna und Johnson & Johnson gemeldet. Es handelt sich hierbei um sogenannte Verdachtsfälle. Aus Untersuchungen von Pathologen und unabhängigen Medizinern wissen wir, dass die Mehrheit dieser Fälle im tatsächlichen kausalen Zusammenhang mit den sogenannten »Impfungen« stehen. Es gab 109.702 längere Krankenhausaufenthalte nach den Genmanipulations-»Impfungen«. 26.352 gemeldete Nebenwirkungen waren lebensbedrohlich und insgesamt 18.901 Todesfälle sind bislang aufgetreten.

    https://demokratischerwiderstand.de/artikel/358/eingepreiste-impftote

    • _Box sagt:

      Dazu:

      Scholz & Friends – SPD-Parteitag mit freundlicher Unterstützung von Pfizer
      17. Dezember 2021 um 12:42 Ein Artikel von Ralf Wurzbacher | Verantwortlicher: Redaktion

      Der US-Pharmariese hat als einer von 30 Partnern das jüngste Bundesdelegiertentreffen der Sozialdemokraten gesponsert. Das ließ sich nicht ändern, heißt es von der SPD-Pressestelle, schließlich sei der Konzern „regelmäßig“ als Aussteller zu Gast. Dass der gerade Milliardenprofite mit dem BioNTech-Impfstoff Comirnaty einfährt, den Neubundeskanzler Olaf Scholz allen Bürgern im Land im Halbjahresrhythmus in den Oberarm befördern will, erzeugt bei den Genossen kein bitteres Geschmäckle. Schamlos ist irgendwie auch ehrlich, findet Ralf Wurzbacher in seiner Glosse.

      Man gönnt sich ja sonst nichts, gerade in tristen Zeiten wie diesen. Deshalb: Ein Spritzchen von BioNTech, ein zweites von AstraZeneca, obendrauf den Booster von Moderna und das Ganze am besten im Halbjahresabo. Mit jeder neuen Mutante ein Dreifachshot für die Ewigkeit. So lässt es sich leben. Oder auch nicht, wenn man Pech hat und das Zeug nicht verträgt oder eine Charge mit Stahlpartikeln oder Hitzeschock-Proteinen erwischt. Aber das sind Spitzfindigkeiten.

      Auf alle Fälle kommt da allerhand zusammen mit den Jahren, bei 82 Millionen Menschen im Land und über sieben Milliarden weltweit. Vor allem in den Kassen der Impfstoffhersteller. Die müssen sich wie in einem Wolkenkuckucksheim in Endlosschleife fühlen, seit sie die Notzulassung für ihre Wundermittelchen in der Tasche haben. Schließlich hatte daran etwa die Führungsmannschaft von BioNTech noch vor 15 Monaten kaum zu hoffen gewagt. Im Bericht zum 3. Geschäftsquartal 2020 ist nämlich festgehalten: „Es ist möglich, dass keiner unserer Produktkandidaten oder Produktkandidaten, die wir in Zukunft entwickeln wollen, jemals eine Zulassung erhalten wird.“ Dazu kam noch die Sorge, eine „mRNA-basierte Immuntherapie“ könnte „nicht oder nur mäßig wirksam sein oder unerwünschte oder unbeabsichtigte Nebenwirkungen, Toxizitäten oder andere Eigenschaften aufweisen“. Sicher sei ebenso wenig, „dass unerwünschte Wirkungen (…) nicht aufgedeckt werden, wenn eine wesentlich größere Anzahl von Patienten mit dem Produktkandidaten behandelt wird“.

      https://www.nachdenkseiten.de/?p=79103

    • Quelle:
      https://phmpt.org/wp-content/uploads/2021/11/5.3.6-postmarketing-experience.pdf

      https://thecoloradoherald.com/2021/pfizer-vaccine-trial-data-46-5-required-hospitalization-and-2-9-dead/

Hinterlassen Sie eine Antwort