Diabolisches Projekt

Die Post-Covid-Welt ist das diabolische Projekt des World Economic Forum: „Die Neuordnung der Agenda für die Zukunft der Arbeit — nach dem „Great Reset“. Eine erschreckende Zukunft.

Von Peter König.

Das Weltwirtschaftsforum (WEF) hat soeben, im Oktober 2020 ein so genanntes Weißbuch mit dem Titel „Resetting the Future of Work Agenda — in a Post-Covid World“ veröffentlicht. Dieses 31-seitige Dokument vom Juli 2020 liest sich wie eine Blaupause darüber, wie der „Great Reset“ von Klaus Schwab, dem CEO des im Jahre 1974 von ihm gegründeten WEF (World Economic Forum) und seinem Mitarbeiter Thierry Malleret ausgeführt werden soll.

Sie nennen „Resetting the Future“ ein Weissbuch, was bedeutet, dass es sich nicht um eine endgültige Version handelt. Es ist eine Art Entwurf, eine Art Versuchsballon, um die Reaktionen der Menschen zu testen. Es liest sich in der Tat wie ein Henkersmärchen. Viele Menschen lesen es vielleicht nicht — oder sind sich seiner Existenz nicht einmal bewusst. Wären sie es, würden sie zu den Waffen greifen und gegen diese neueste totalitäre Blaupause kämpfen, die das WEF der Welt offeriert.

Der Bericht verspricht rund 80% und mehr der (überlebenden) Bevölkerung eine schreckliche Zukunft. George Orwells „1984“ liest sich wie eine gutartige Phantasie, verglichen mit dem, was das WEF für die Menschheit im Sinn hat. Der Zeitrahmen beträgt zehn Jahre — bis 2030 — die UN-Agenda 2021 soll bis 2030 umgesetzt werden.

Geplante Maßnahmen als Reaktion auf COVID-19:

Eine Beschleunigung der digitalisierten Arbeitsprozesse, mit dem Ergebnis, dass 84% aller Arbeitsprozesse als digitale oder virtuelle/Videokonferenzen durchgeführt werden. Es ist geplant, dass etwa 83% der Menschen aus der Ferne arbeiten d.h. keine Interaktion mehr zwischen Kollegen besteht — es geht um die absolute soziale Distanzierung, Trennung der Menschheit von menschlichem Kontakt.

Etwa 50% aller Aufgaben sollen automatisiert werden mit anderen Worten, der menschliche Input wird drastisch reduziert, auch bei der Fernarbeit.

Beschleunigung der Digitalisierung der Höherqualifizierung/Umschulung (z.B. Anbieter von Bildungstechnologie). 42% der Höherqualifizierung oder der Ausbildung für neue Fähigkeiten werden digitalisiert, mit anderen Worten, es besteht kein menschlicher Kontakt — alles soll am Computer stattfinden über künstliche Intelligenz (KI), Algorithmen.

Beschleunigung der Umsetzung von Programmen zur Höherqualifizierung/Umschulung. 35% aller Fertigkeiten sollen „umgeschult“ werden d.h. bestehende Fertigkeiten sollen aufgegeben werden d.h. für nicht mehr vorhanden erklärt werden.

Die laufenden organisatorischen Transformationen d.h. Umstrukturierungen sollen beschleunigt werden. 34% der derzeitigen Organisationsstrukturen sollen „umstrukturiert“ werden, bestehende Organisationsstrukturen werden für veraltet erklärt, um Platz für neue Organisationsstrukturen zu schaffen, digitale Strukturen, die eine größtmögliche Kontrolle über alle Aktivitäten gewährleisten.

Vorübergehende Neuzuweisung von Arbeitnehmern für verschiedene Aufgaben. Dies wird voraussichtlich 30% der Belegschaft betreffen. Das bedeutet auch völlig andere Lohnskalen und höchstwahrscheinlich zum Überleben nicht ausreichende Löhne. Das ebenfalls geplante „universelle Grundgehalt“ oder „Grundeinkommen“ ist ein Lohn, mit dem man kaum überleben kann, würde dann zu einer offensichtlichen Notwendigkeit werden. Aber es würde die Menschen völlig abhängig vom dem System machen, einem digitalen System, bei dem sie keinerlei Kontrolle haben. Von dem vorübergehenden Personalabbau sind voraussichtlich 28% der Bevölkerung betroffen. Es handelt sich um eine zusätzliche Arbeitslosenzahl, die verschleiert wird, da die „vorübergehende“ Arbeitslosigkeit nie wieder auf Vollzeit steigen wird.

Dauerhafter Personalabbau, um 13% reduzierte Arbeitskräfte.

Vorübergehende Erhöhung des Personalbestands um 5%. Es gibt keinen Hinweis darauf, um welche Art von Arbeitskräften es sich handelt, wahrscheinlich ungelernte Arbeitskräfte, die früher oder später auch durch Automatisierung, durch „Künstliche Intelligenz“ und Robotisierung ersetzt werden.

Bei 4% werden keine spezifischen Maßnahmen umgesetzt. Bedeutet das, dass nur 4% aller Arbeitsplätze von den durch Algorithmen und KI gelenkten neuen Arbeitsplätzen unangetastet bleiben werden? So klein und unbedeutend die Zahl auch ist, sie klingt wie „Wunschdenken“, das nie erreicht werden wird.

Ständige Erhöhung des Personalbestands von nur 1% wird als „ständige Erhöhung des Personalbestands“ prognostiziert. Das ist natürlich nicht einmal Kosmetik. Es ist ein Witz.

Das ist, was vorgelegt wird, nämlich der konkrete Prozess der Umsetzung von „The Great Reset“.

Der „Great Reset“ sieht auch ein Kreditsystem vor, bei dem alle persönlichen Schulden gegen Aushändigung aller persönlichen Vermögenswerte an ein Verwaltungsorgan oder eine Agentur „erlassen“ würden — dies könnte der IWF sein.

Sie würden also nichts besitzen und glücklich sein. Denn für all Ihre Bedürfnisse wird gesorgt.

Auch sollte es Ihnen nicht in den Sinn kommen, mit dem System nicht einverstanden zu sein, denn inzwischen ist jeder von Ihnen geimpft und mit einem Nano-Chip versehen worden, so dass mit 5G und bald auch mit 6G Ihre Gedanken gelesen und beeinflusst werden können.

Bitte bezeichnen Sie dies nicht als Verschwörungstheorie: Es ist ein Weißbuch, ein „maßgeblicher Bericht“ des World Economic Forum.

DARPA, die Defense Advanced Research Projects Agency, ist Teil des Pentagons und hat die Technologie vor Jahren entwickelt. Es ist nur eine Frage der Zeit, sie umzusetzen. Und sie wird umgesetzt werden, wenn wir, das Volk, nicht protestieren. Massiver ziviler Ungehorsam ist das Gebot der Stunde und das besser früher als später.

Je länger wir mit Taten warten, desto mehr schlafwandeln wir in diese absolute menschliche Katastrophe.

Soziale und menschliche Beziehungen werden ausgehöhlt. Dies hat mehrere Vorteile für diesen neuartigen „totalitären“ WEF-Ansatz der für die Menschheit zur Kontrolle der Menschheit vorgesehen ist. Wir, das Volk, können nicht rebellieren, wir haben dann keinen Zusammenhalt mehr untereinander. Wir werden gegeneinander ausgespielt und es gibt die absolute digitale Kontrolle über die Menschheit, die von einer kleinen Superelite ausgeführt wird. Wir haben keinen Zugang zu dieser digitalen Kontrolle, sie liegt weit außerhalb unserer Reichweite. Die Idee ist, dass die, die überleben können allmählich in diese neue Ordnung hineinwachsen werden. Innerhalb etwa einer Generation wird sie voraussichtlich zur Neuen Normalität werden.

Der „Überlebensaspekt“ ist ein Aspekt, der weder in „The Great Reset“ noch im „Implementation Guide“ — d.h. im Weißbuch „Resetting the Future of Work Agenda — in a Post-Covid World“ — direkt erwähnt wird.

Bill Gates, die Rockefellers, Kissinger u.a. haben nie einen Hehl daraus gemacht, dass sie der festen Überzeugung sind, dass die Welt überbevölkert ist und die Zahl der Menschen buchstäblich reduziert werden muss. Wir haben es mit Eugenikern zu tun!

Eine perfekte Methode, um die Weltbevölkerung zu reduzieren, sind die von Bill Gates initiierten und von der WHO unterstützten Impfprogramme. Skandale solcher katastrophalen Impfprogramme, die zum Tod von Kindern führten, wurden in Indien in den 1990er Jahren, in Kenia 2014 und anschließend in anderen Teilen der Welt dokumentiert.

Siehe auch einen sehr aufschlussreichen TedTalk von Bill Gates vom Februar 2010 mit dem Titel „Innovating to Zero“, etwa zu der Zeit, als der „Rockefeller-Bericht 2010“ herausgegeben wurde — genau der Bericht, der uns bisher das „Lock Step Scenario“ geliefert hat das wir jetzt erleben. Obwohl die Welt kaum dagegen protestiert — 193 UNO-Mitgliedsländer — wurde sie dazu gezwungen oder genötigt, diese elende Menschenrechtsverletzung auf globaler Ebene zu verfolgen.

Was beide Berichte, „The Great Reset“ und die „Resetting the Future of Work Agenda“, nicht erwähnen, ist, wer diese drakonischen neuen Regeln durchsetzen wird: Es handelt sich offenbar um dieselben Kräfte, die jetzt für die Kriegsführung in den Städten und für die Unterdrückung von Aufständen und sozialen Unruhen ausgebildet werden — es sind die Polizei und das Militär.

Ein Teil unserer Volksorganisation des zivilen Ungehorsams wird sich mit der Frage befassen, wie man sich auf die Polizei und das Militär konzentrieren und mit ihnen sprechen, sie aufklären und darüber informieren kann, zu welchem Zweck sie von dieser kleinen Elite missbraucht werden, und dass sie am Ende auch nur Menschen sind, wie wir alle. Deshalb sollten sie sich besser für die Verteidigung des Volkes und der Menschheit einsetzen. Dasselbe muss auch für Lehrer und medizinisches Personal getan werden, Information über die unumschränkte Wahrheit.

Das ist die Herausforderung. Wenn wir Erfolg haben, ist das Spiel vorbei. Aber es ist ein langer Weg.

Die Medien-Desinformation ist brutal und mächtig und für „uns“ ohne ein beträchtliches Budget der Gegenpropaganda schwer zu konterkarieren als Gruppe von Menschen, die immer stärker durch die Medien gespalten wird. Das obligatorische Tragen von Masken und die soziale Distanzierung hat uns bereits zu Feinden dessen gemacht, was wir früher waren: Kollegen, Freunde, ja sogar innerhalb der Familien. Gerade dieses Diktat hat zu Rissen, Spaltungen und Zwietracht in unseren Gesellschaften geführt.

Angstfreiheit wird „Resetting the Future of Work Agenda“ und „The Great Reset“ buchstäblich in Stücke schreddern und mit einer menschlichen Alternative, die Organisationen wie das WEF und kooptierte UN-Agenturen wie WHO, UNICEF, WTO, Weltbank, IWF, ja vielleicht sogar das gesamte UN-System abschaffen. Die politischen und wirtschaftlichen Führer, die hinter diesem Projekt stehen, müssen damit konfrontiert werden. Die grundlegenden Prinzipien des Völkerrechts, einschließlich des Nürnberger Rechts, müssen angewandt werden.

Originalbeitrag aus: https://www.globalresearch.ca/world-economic-forum-step-two-resetting-future-work-agenda-after-great-reset/5729175

Übersetzung von Ullrich Mies

+++

Danke an den Autor für das Recht zur Veröffentlichung des Beitrags.

+++

Bildquelle: IgorZh / shutterstock

+++

KenFM bemüht sich um ein breites Meinungsspektrum. Meinungsartikel und Gastbeiträge müssen nicht die Sichtweise der Redaktion widerspiegeln.

+++

KenFM jetzt auch als kostenlose App für Android- und iOS-Geräte verfügbar! Über unsere Homepage kommt Ihr zu den Stores von Apple und Google. Hier der Link: https://kenfm.de/kenfm-app/

+++

Abonniere jetzt den KenFM-Newsletter: https://kenfm.de/newsletter/

+++

Jetzt KenFM unterstützen: https://www.patreon.com/KenFMde

+++

Dir gefällt unser Programm? Informationen zu weiteren Unterstützungsmöglichkeiten hier: https://kenfm.de/support/kenfm-unterstuetzen/

+++

Jetzt kannst Du uns auch mit Bitcoins unterstützen.

BitCoin Adresse: 18FpEnH1Dh83GXXGpRNqSoW5TL1z1PZgZK

Auch interessant...

Kommentare (24)

Hinterlassen Sie eine Antwort