Der große Abschied | Von Rüdiger Lenz

Aber erhebst du dich in eine höhere Frequenz, schaust du mit Distanz auf das Geschehen, dann bemerkst du auch, dass sich die Energien vermischen und einen Brei ergeben. Liebe Seele, du erkennst die Illusion der Spaltung. Jeder macht seinen eigenen Brei im Wechselspiel der verschiedenen Wahrnehmungsebenen. Solange du glaubst, dass es ein Außen und ein Innen gibt, dass sich nicht entspricht, wirst du zerrissen sein und ein gespaltener Geist kann niemals die Ganzheit der Liebe in allem erkennen. Es ist immer entscheidend, aus welcher Ebene du schaust. Peggy Rockteschel (1)

Ein Kommentar von Rüdiger Lenz.

Wer von uns kann sich nicht daran erinnern, wie man selbst im letzten März noch versucht hatte, all die Verwandten und Bekannten, Freunde oder gar der Partnerin oder dem Partner zu erklären, dass der damals erste Lockdown nicht am Ende des Jahres vorbei sein wird, sondern sich im nächsten Jahr fortsetzt, weil man selbst vermute, es handle sich um eine vorgeschobene Pandemie, eine Plandemie, hinter der eine völlige Umstrukturierung der Finanz- und Wirtschaftswelt stecke und damit eine vollkommen andere Gesellschaftsordnung die Agenda der Pandemie ist. Heute denke ich mit dem Herausgeber des Rubikon, Jens Wernicke gleich, dass es keinen Zweifel mehr darüber geben kann, dass wir eine neue Ordnung der Welt bekommen werden und dass die Pandemie dieser Agenda nur vorgeschoben wird (5).

Kapitalismus unter falscher Flagge

Wie oft habe ich damals gehört: Das können die doch nicht machen, das werden die niemals durchsetzen können, du spinnst ja vollkommen. Das haben hier viele von euch sicher auch im eigenen Umfeld erlebt. Und nun, nun soll zum heiligsten Fest der Christen ein zweites Mal ein Lockdown Ostern versemmeln. Hören wir Schreie aus der Kirche, dass das nicht gehe, oder gar, da machen wir aber nicht mit? Nee, ich höre jeden Morgen bei meiner Körperwäsche irgendeinen Pastor im Radio, bei dem mir auffällt, dass dieser ohne Glauben an das Leben und an Gott ist. Die glauben dem Corona-Regime, das im Corona-Parlament tagt und sich selbst für abgeschrieben hält. Gesundheitsvernichtungsmanager und oberster Pharmalobbyist Jens Spahn verkauft im Gefolge ganz anderer Mächte, wie der Weltbank und dem internationalen Währungsfond, der UN und der WHO gerade eine ganze Gesellschaft an die Pharmaindustrie, dem er das neue Öl, also die Daten über alles und jeden noch dazu schenkt. Die Impfung wird das neue Autogeschäft, mit traumhaften Gewinnen für alle Zulieferer. Ein Billionengeschäft, wenn nicht gar ein Billiardengeschäft für die nächsten zehn Jahre, weltweit.

Wenn ein Mensch geboren wird, wird mit ihm eine neue Welt geboren und stirbt derselbe Mensch, so geht mit ihm eine Welt zugrunde, nicht aber sein Geist, seine Seele, in der seine Welten unsterblich werden. Der große Abschied ist ein Kommentar über dich, es ist dein Abschied von all denjenigen, die nun festzementiert auf der Seite der Regierung stehen, ihr alles glauben und nicht zulassen können, dass sie dem größten Fake seit Menschengedenken auf den Leim gegangen sind. Aber Vorsicht! Die anderen sind nicht schuld an all dem ganzen Bild. Denn Corona zeigt uns allen nur auf, was wir selbst sind, ohne im Verdacht dabei zu stehen, etwas zu beschönigen.

Wo waren wir alle, als wir bemerkten, dass wir ein falsches Leben führen, ein Leben voller Konsumversprechen, voller Gehälter, voll der Möglichkeiten, Karriere in diesem verlogenen System zu machen? Wie lange haben wir den ganzen Mist selbst mitgemacht, noch vor Corona, ihn ertragen und dabei geschwiegen. Leute, Corona ist bloß der Schlussstein, durch den seine Fratze durch uns alle blickt. Corona ist ein riesiges Vergrößerungsglas all dessen, was wir seit Jahrzehnten selbst gelebt haben. Jetzt mimen wir die Erschrockenen, doch dass das System am Untergehen ist, haben auch wir allerspätestens seit dem 11. September 2001 gewusst. Denn an dem Tag bekam das ganze korporatistische System seine Zäsur von oben aufgedrückt, seinen Wandel hin in einen neuen Weltkrieg, den wir hier in Europa als solchen ja nicht mitbekamen. Es waren “peacekeeping operations” vom Feinsten für uns. Lange brauchte damals der politische Mainstream dafür, seine Folgen Krieg zu nennen.

Wer dieses System durchschaut und sagt, es handle sich dabei um ein kapitalistisches System, der hat es nicht durchschaut. Denn es ist ein korporatistisches System mit sozialistisch starken Zügen. Korporatismus, wie wir ihn heute erleben, ist Faschismus (4). Die Finanzwirtschaft, das Kapital und der Staat machen gemeinsame Sache. Wobei alles mit sozialistischen Regeln bedampft wird. Man hat sich von allem ein bisschen genommen, es zusammengerührt und so dann diesen Staat gemacht. Noch einmal, wer davon ausgeht, dass dieser Staat ein kapitalistischer Staat ist, der hat seine Hausaufgaben nicht wirklich gemacht. Eher ließ er sich indoktrinieren und somit manipulieren, um gegen das Böse in Stellung gehen zu können. Die Anti-Leute in allen politischen Bereichen sind diese fleischgewordenen Tatsachenansammlungen unter falscher Flagge.

Sucharit Bhakdi lag immer goldrichtig

Die Verhärtung beider Seiten in “das Coronavirus ist ein Todesvirus” und “das Coronavirus ist ein grippeähnliches Virus” hat zu Zerwürfnissen in der Gesellschaft geführt, die beispiellos in dieser Republik sind. Meine Meinung dazu dürfte klar sein: Wir werden nur deswegen in dem Glauben der Exekutive gehalten, weil wir in eine neue Normalität transformiert werden, die im Sinne eines sozialen Kreditsystems (2) in einen Überwachungskorporatismus führen soll. Das alte System, das bis Februar 2020 noch existierte, hat Menschen hervorgebracht, die reicher und mächtiger geworden sind, als es frühere Staaten je waren. Und diese Oligarchen haben in den letzten Jahren korporatistische Netzwerke entstehen lassen, mit deren Geldflüssen und deren Themen nun eine neue Welt erschaffen wird. Den Frankensteins ist eine neue Stufe des Machbaren und des Machterhaltes gelungen, die von den meisten Menschen noch nicht einmal gedacht werden kann. Sie sind noch immer ahnungslos, verkriechen sich unter ihren seelischen Bettdecken und sagen lieber: Die Politiker heute sind derart unfähig, das ist sehr enttäuschend. Sie werden demnächst auch sagen, dass sie von all dem nichts gewusst haben. Eine neue Weltordnung entsteht gerade, egal was die Coronakirchgänger dazu wie oder weswegen denken. Doch das Wichtigste bleibt ihnen entgegenzuhalten: Sie haben sich mit Haut, Haaren und Klauen allerkräftigst dagegen gewehrt, es wissen zu können, sich jedoch frei und willig dafür entschieden, von all dem nichts wissen zu wollen. Ich übertreibe nicht, wenn ich schreibe, dass das die Wahrheit ist, so wahr mir Gott helfe.

Vergesst eure Freunde, liebgewonnenen Bekannten und auch Verwandten, eure Kinder, Geschwister und Elternteile, die noch immer glauben, dass du dich irrst. Du wirst sie nicht mehr wachrütteln, denn sie sind davon überzeugt, dass sie dich ja bloß wachrütteln müssten. Sie denken, dass die Protestler alles Spinner sind, ja, dass alle Querdenker Idioten sind, braun durch und durch und dass der Fakteninfluenceroberchecker die höchste Wissensautorität überhaupt darstellt. Diese Leute werden sich vermutlich mehrfach impfen lassen und was dann mit ihnen geschieht, steht in den Sternen. Sie könnten sterben, sie könnten aber auch irreversible Krankheiten bekommen. Und wenn sie die Impfungen überstehen, könnten sie in ein paar Jahren seltsamste Krankheiten bekommen, deren Ursprünge nicht medizinisch zurückverfolgt werden können auf die vielen Impfungen. Wir, die wir die Verschwörungsmystiker von ihnen genannt werden, sind nicht einmal in der Lage zu erkennen, dass das Meiste von dem, was sie vorauszusagen uns bis heute erlaubten, heute eingetroffen ist.

Sucharit Bhakdi beispielsweise sagte voraus, dass die meisten Menschen schon immun gegen das Virus sind. Prompt gab es ein paar Monate später wissenschaftliche Evidenzen dazu, dass wir kreuzimmun gegen das Virus sind, also niemand einen Impfstoff benötigt. Dann, vor Kurzem sagte derselbe Mann voraus, dass die Impfungen Thrombosen verursachen könnten und diese Thrombosen mit hoher Wahrscheinlichkeit auch tödlich sein werden. Prompt wurde auch das bestätigt, durch Impftote und auf dem Beipackzettel wurden entsprechende Warnhinweise aufgedruckt, dass diese Impfung solche Nebenwirkungen hat. So also sieht Merkels Humanismus aus, genau so! Das muss man sich mal vorstellen: Dieselben Leute, die an all den Pandemieschwindel glauben, dass diese Leute erstens sicher nichts davon wissen und zweitens nichts lieber wünschen, als sich mit Gift und Krankheit zu spritzen.

Sie wissen nicht einmal, dass sie nichts darüber wissen. Und von diesen Menschen, egal ob es deine Freunde oder Familienangehörige sind, wirst du dich verabschieden müssen, damit du in der neuen Normalität gesund und munter bleiben kannst. In jedem Ende wohnt ein Anfang und in jedem Lebewohl ein neues Universum. Es kommt nur darauf an, worauf sich dein Blick dabei konzentriert und genau das wird dann auch geschehen, solange du diesen Ball spielst und ihn ins Tor führst. Viele von uns wird dieser Abschied zerreißen, ich weiß, aber du solltest dich ab heute mit ihm und seinen Folgen beschäftigen, sonst wird er dich treffen wie ein Schlag von Mike Tyson in deine Magengrube.

Bleib dir selbst treu

Folgendes wird uns allen eingeimpft. Wenn eine Katastrophe kommt, sagen wir ein Asteroid stürzt auf die Erde ein, Außerirdische wollen die Menschheit ausrotten, oder ein supertödlicher Bioangriff würde gerade ausgelöst, was folgt dann als Konsequenz? Dass sofort der Präsident der USA in seine Airforce One eskortiert wird und es nur noch darum geht, das, was man Zivilisation nennt, aufrecht zu erhalten, so gut es eben geht. Die wichtigste Person aber wird sofort gerettet. Und wer ist hier die wichtigste Person, die vor einem Todesvirus gerettet gehört? Alle alten Menschen in Alten- und Wohnheimen! Diese werden zuerst geimpft? Böse Zungen sagen, ja die, die die Pflege-, Kranken- und Rentenkassen am meisten beanspruchen. Ich will dazu weiter nur anmerken, dass ich denke, also dass es meine Meinung ist, dass wer hier nicht selbst klar zu denken erlernt hat, für den wird das alles gedacht und ist schon abgenickt. Da wirkt dann die Selektion, würde Charles Darwin womöglich anmerken. Und wo sie nicht wirken will, die Selektion, da wird sie von Staats wegen her erzwungen.

Der große Abschied ist ein Aufruf an euch alle, sich jetzt schon damit abzufinden, dass wir alle liebgewonnene Menschen verlieren werden. Entweder ideologisch, durch Verblendung und Verbildung oder durch die Impfungen selbst. Wir werden sie nicht bloß verlieren, weil sie vielleicht durch die Impfungen erkranken oder versterben werden, wir werden sie auch verlieren, weil deren Weltbilder die kommende Sozial-Kredit-Diktatur (2) erst ermöglichen. Ein Diktator erschafft seine Diktatur nicht, weil er es will und dann geschieht es. Die Ausnahme ist ein Putsch durch das Militär. Ein gewöhnlicher Diktator erschafft sie deswegen, weil die Langsamen sie durch ihre Ignoranz der Realität erst erschaffen. Die Langsamen brauchen für gewöhnlich Jahre der Selbstbesinnung, herbeigeführt nicht durch logisches Denkvermögen, sondern durch harte und einschneidende Katastrophen, die ihr Verhalten bedingen. Sie sind das wahre und wirkliche Organ zur Schaffung von Diktaturen, ihre bedingungslose Ignoranz der faktischen Realität gegenüber. Hannah Arendt, die größte Antifaschistin für mich, die je gelebt hat, sagte in einem Gespräch mit Günter Gaus (3), sinngemäß, dass sie nicht entsetzt darüber war, dass die Nazis an die Macht kamen. Herrgott, das wusste doch jeder. Entsetzt war sie über das, was die Freunde taten. Das Problem war doch nicht, was unsere Feinde taten, sondern was unsere Freunde taten, sagte sie. Und so ist es heute auch. Ich bin entsetzt darüber, was meine Freunde, Bekannten und was meine Ursprungsfamilie tut. Ich werde für mich da die Reißleine ziehen und habe mich schon längst vor Monaten von ihnen innerlich verabschiedet. Auch weiß ich, dass die Freunde ein sehr kleiner Kreis werden, denn ich weiß, dass von denen, die heute sagen, sie würden das alles niemals mitmachen, es auch weiterhin mitmachen werden. Sie bemerken ihr Mitmachen überhaupt nicht!

Wenn es eine Pflichtimpfung geben soll und ich vor einem Arzt stehe, der mich impfen will, so werde ich ihn warnen und ihm sagen, dass ich die Impfung als versuchten Totschlag werte und ich ihn, bevor er mich damit spritzt, je nach Wehrfähigkeit seinerseits, davon abhalten werde, indem ich mich jetzt sofort selbst dagegen verteidige. Als realistischer Selbstverteidigungsexperte, der ich unter anderem bin, kann ich das und weiß ich auch, was ich tue, wenn ein anderer Mensch mich womöglich töten oder irreversibel schädigen will. Ich selbst deute das als Notwehr, setze also mein Notwehrrecht um und genau das solltet auch ihr tun. Das Gesetz dazu, zur ganz sicher kommenden direkten oder indirekten Impfpflicht ist mir ehrlich gesagt scheißegal. Darf man so etwas schreiben oder gar veröffentlichen? Ja, das darf man in Zeiten wie diesen ganz sicher sagen und auch veröffentlichen, denn jeder da draußen sollte sich willentlich den Anfängen erwehren, indem er sich dessen mit seinem Leben verteidigt. Wir sollten gemeinsam hier Frau Merkels Lieblingseinsicht ihr gegenüber retournieren:

Mein Leben ist für mich alternativlos! Ich habe nur dieses hier.

Und zu eben dieser Einstellung werde ich treu zu mir stehen, komme, was da wolle! Denn ich liebe nicht bloß mich. Ich liebe mehrere Menschen und einen Hund, und für sie alleine lohnt sich mein Leben allemal! Ihr solltet euch eures Sinnes für das Leben auch gewahr sein und dafür einstehen, notfalls auch mit eurem Leben.

Nicht Dummheit, sondern Traumen lenken die Massen

Was in diesem Land seit März 2020 alles geschehen ist, ist einzigartig und mit nichts aus der Geschichte wirklich vergleichbar. Am wenigsten mit dem Dritten Reich. Sein wahrer Ursprung liegt in einem Weltbild und ist Teil einer Geschichte, die vor tausenden von Jahren begann, in dem man die Menschen davon zu unterrichten glaubte, dass der Geist ein Epiphänomen des Körpers sei und dieser Geist zu nichts nutze ist. Einzig die Materie, sie ist das ganze Universum, aus ihr besteht alles, sie ist alles und sie hat den Geist aus sich selbst heraus erschaffen, durch eine Laune der Natur, die wir für gewöhnlich den Zufall nennen. Dieser ganze Glaube, der dann zur Wissenschaft selbst wurde, ist die Ursache all unserer Destruktivität, die seine Geburtswehen in den vielen Ursachen und Wirkungen vernebelt hat, die als Traumen sich über diese Trennung transgenerativ seit Jahrtausenden in unser Verhalten als eine Normalität, eine Wiederholung der Geschichte, eingebrannt hat. Daher auch die ungeheure Angst vor der Natur, der wir den Krieg erklärt haben. Der Materialismus erschuf das Böse in die Welt. Sich dessen gewahr zu werden ergibt automatisch, dass das Böse in der Welt eine Konstruktion des Materialismus selbst ist, nicht aber, dass es eine biologische chemische oder gar physikalische Realität des Bösen an sich in der Welt gibt. Das zu verdauen bedeutet, dass der Teufel, dass das Böse, der Bazillus und das Virus einer Konstruktion in uns aus dem Weltbild des Materialismus folgt. Ich bin gespannt, wie viele auch hier auf KenFM jetzt ihre kognitive Dissonanz überwinden können und nicht gleich in Besserwisserei verfallen müssen. Aber davon in einer anderen Tagesdosis mehr und ausführlicher.

Alles ist durch Zufall aus der Materie entstanden. Darin ist aller Irrtum der Menschen verborgen, wirklich aller existenzieller Irrtum. Und es ist kein Trost zu erkennen, das, die Menschheit nicht zu dumm, sondern zu traumatisiert ist, zu entfremdet sich selbst gegenüber agiert, um daraus in den nächsten Jahrhunderten aus eben dieser Asche wieder emporzusteigen. Die Wenigen, die um all das wissen, sind leider zu wenige, um das große Rad zu drehen. Es wird erst gedreht werden, wenn die große Masse ihren Zugang zu eben diesem Bewusstseinsfeld wiedererlangt, durch eigene Anstrengungsbereitschaft. Wir alle werden es dann daran merken, dass sie niemanden mehr wählen, um ihr Leben zu leben. Sie werden dann die Natur heiligen und Gott oder das Schöpferische an sich wieder vereint lieben können.

Sie werden sich selbst erkennen als das, was sie sind, voller Spirit und der Hingabe, zu erschaffen, was sie erschaffen möchten. Dann erst sind sie in der Mehrheit dazu reif und erwachsen, das eigene Leben anzunehmen, wie es ist. Es ist schon getragen, behütet und geliebt.

Der ganze Zirkus der manipulierten Zivilisation, von den Megalithenbauten bis hin zum lebendigen schöpferischen Geist muss von jedem Einzelnen durchdrungen und mit dem eigenen Leben durchflutet sein. Die Lüge, die in allem steckt und immer oben draufgepackt ist, sie zu durchdringen ist der Weg zu sich selbst. Verbildung, Konditionierung und den falschen Propheten folgen, das aufzulösen und zu erkennen, ist der Weg zu sich selbst zurück, der zur Liebe führt, die für alles die Heilpflanze ist. Sie liegt in deiner Natur und sie ist nicht von deiner Natur zu trennen. Auch dann nicht, wenn dir sein Gegenteil beigebracht wurde, zu glauben. Die Furcht vor Krankheiten, Leid und Tod folgt einer Angsthypnose der Unterdrückung und Versklavung unter dem Joch der Heilung von äußerer Bedingtheit, die nur über Experten funktionieren kann. Doch in Wahrheit, wie sich jeder heute überzeugen kann, siegt auch hier der Geist über die Materie. Das ist offensichtlich für jeden, der die Pandemie durchschaut hat, denn sie funktioniert nur über die Geisteskraft derer, die schöpferisch an die Struktur des Virus, an die Maske, an den Lockdowns und allen anderen Maßnahmen festhalten und sie damit in die Welt holen und erhalten. Auch im Negativen, im Nocebo-Effekt, können Welten erschaffen werden, wie diese, in der wir seit 2020 leben. Du, nur du alleine entscheidest, ob du einem Placebo-Effekt (ich werde gefallen) oder einem Nocebo-Effekt (ich werde schaden) folgst. Beide sind das, was du jeweils in die Welt holst und wie sie dann für dich wirkt. Nur du entscheidest, niemand anderes kann das für dich entscheiden. Wenn du dich nicht für das Leben entscheidest, dann kann dir niemand mehr helfen. Au revoir! Lebe also wohl, mein geliebter Mensch.

(…) Welches Gefühl liegt dieser Spaltung zugrunde? Ja, es ist deine Angst. Angst vor einer Welt, die dich bedroht und töten könnte. So fürchtest du alles, was du nicht kennst und hältst dich in einer Verteidigungsstellung bewegungslos und handlungsunfähig. Ja, du hast dich innerlich verschanzt und wartest unbewusst oder bewusst immer auf einen Angriff. So glaubst du auch, dass alles, was von der anderen Seite kommt, gefährlich, schädlich und giftig ist, und siehst dabei nicht, dass sich alles entspricht. Erinnere dich, du nimmst nur wahr, was du im Inneren bist. Liebe Seele, du allein entscheidest, was die Welt mit dir macht (1). Peggy Rockteschel

Quellen:

(1) https://www.youtube.com/watch?v=1WAAzwmr4KA&list=PLyr6BLyu6ExFcwuTNMKRRm1ZoCax3xY5-

(2) https://www.youtube.com/watch?v=wYzHSq3dWs0

(3) https://www.youtube.com/watch?v=J9SyTEUi6Kw

(4) https://www.dailymotion.com/video/x7sn18t

(5) https://kenfm.de/die-zukunft-beginnt-jetzt-von-jens-wernicke/

+++

Danke an den Autor für das Recht zur Veröffentlichung.

+++

Bildquelle: Soloviova Liudmyla / shutterstock

+++

KenFM bemüht sich um ein breites Meinungsspektrum. Meinungsartikel und Gastbeiträge müssen nicht die Sichtweise der Redaktion widerspiegeln.

+++

KenFM jetzt auch als kostenlose App für Android- und iOS-Geräte verfügbar! Über unsere Homepage kommt Ihr zu den Stores von Apple und Google. Hier der Link: https://kenfm.de/kenfm-app/

+++

Abonniere jetzt den KenFM-Newsletterhttps://kenfm.de/newsletter/

+++

Jetzt kannst Du uns auch mit Bitcoins unterstützen.

Bitcoin-Account: https://commerce.coinbase.com/checkout/1edba334-ba63-4a88-bfc3-d6a3071efcc8

+++

Dir gefällt unser Programm? Informationen zu weiteren Unterstützungsmöglichkeiten findest Du hier: https://kenfm.de/support/kenfm-unterstuetzen/

Auch interessant...

Kommentare (97)

Hinterlassen Sie eine Antwort