AFTER DARK mit Ken Jebsen

Ken Jebsen im Interview bei Jens Lehrich auf Fair Talk.

Alle Sendungen von Fair Talk gibt es hier: https://www.fairtalk.tv/

+++
Apolut ist auch als kostenlose App für Android- und iOS-Geräte verfügbar! Über unsere Homepage kommen Sie zu den Stores von Apple, Google und Huawei. Hier der Link: https://apolut.net/app/

+++
Abonnieren Sie jetzt den apolut-Newsletter: https://apolut.net/newsletter/

+++
Ihnen gefällt unser Programm? Informationen zu Unterstützungsmöglichkeiten finden Sie hier: https://apolut.net/unterstuetzen/

+++
Unterstützung für apolut kann auch als Kleidung getragen werden! Hier der Link zu unserem Fan-Shop: https://harlekinshop.com/pages/apolut

Auch interessant...

Kommentare (14)

14 Kommentare zu: “AFTER DARK mit Ken Jebsen

  1. Nevyn sagt:

    Als die Menschen abwichen von sich und der Natur,
    Wurde freundlich und gerecht sein ein Verdienst
    Kenntnis und Schlauheit hielten ihren Einzug und die Lüge regierte
    Angehörige kamen mit einander in Hader und Lieben wurde eine Pflicht
    Wenn die Menschheit und die Familien in Verwirrung geraten
    Wird Treue ein Gebot

    Entäußere dich von weltlicher Kenntnis und Schlauheit
    Und es wird der Menschheit nur zugunsten sein
    Höre auf, liebenswürdig und gerecht zu tun, aber sei es
    Dann werden die Menschen einander bedingungslos lieben
    Entäußere dich von der Arbeit ihrer Hände und dem Dienen deines Eigennutzes
    Und da werden keine Diebe und Räuber mehr sein
    Aber diese drei Dingen sind noch nicht genug!
    Worum es wirklich geht, ist die Rückkehr zur Einfachheit
    Das Aufgeben deines Egoismus und nichts mehr zu wollen
    Tao de King

    Wer will wirklich weise werden?
    Es freut mich sehr, dass Ken langsam zu seinen mystischen Wurzeln findet. Hier hat alles Kämpfen ein Ende und das Heilen beginnt. Bei Parzival war dies die Begegnung mit seinem schwarz-weißen Bruder Feirefitz, von dem er lernte, das Visier hochzuklappen und sein vermeintlich feindlich gesinntes Gegenüber essentiell anzusprechen: "Wer bist du?"
    Jeder, der das tut, erkennt im Anderen seinen Bruder. Dieser tat es stellvertretend für den Helden, der kämpfen und siegen gelernt hatte und noch nicht verstand, dass das höchste Ziel allen Kämpfens seine Überwindung ist.
    Alle Christen beten im Vaterunser "Dein Wille geschehe!" und doch wollen sie in ihren eigenen Gebeten ständig, dass es ihr Wille sei, der geschehen soll. Nur wer diesen Widerspruch in sich aufzulösen vermag, der wird in tiefem innerem Frieden leben und sterben, egal wie seine Umwelt beschaffen ist. Wer nichts mehr von ihr will, dem liegt die Welt zu Füßen.

  2. Josh H sagt:

    Hallo Ken, bitte nicht ganz aus dem Rampenlicht verschwinden! Wir brauchen dich!

  3. Vielen Dank Jens und Ken für die Einblicke und Ausblicke. Das zeichnet eine gute Gesprächsführung aus.

  4. Zur Finanzierung alternativer Medien:

    Vielleicht gibt es Informatiker, die hier mitlesen. Ich habe leider den falschen Beruf.

    Ich lese viel und sehe Videos und Vorträge auf den verschiedensten Websites. Ganz unabhängig von der jeweiligen Ausrichtung. Ich unterstütze einige alternative Medien, aber ich würde auch gern anderen (alternativen) Medien etwas zukommen lassen. Was mir und vielleicht auch anderen Nutzern und sicher auch den freien Journalisten fehlt, ist folgende Software:

    Ein plug-in in meine Browser (Tablet, Smartphone, PC), die die von mir besuchten Websites
    1. registrieren
    2. das, was ich gesehen oder gelesen habe nach ihrer Dauer speichern und von den verschiedenen Endgeräte zusammenführen
    3. am Monatsende die relativen Anteile der jeweiligen Websites an meiner gesamten Nutzungszeit ermitteln
    4. meine eingezahlte Summe entsprechend aufteilen und an die Betreiber verteilen

    Alle diese sensiblen Daten müssen rein lokal verarbeitet und so verschlüsselt an eine Institution, der ich eine von mir monatlich eingezahlte Summe Geldes zur Verteilung anvertraut habe, übergeben werden, die dieses Geld nach Abzug ihrer Kosten dann an die verschiedenen Websites verteilt. Entscheidend ist dabei, dass diese Institution absolut weltanschauungsneutral agiert und es keine Rückverfolgbarkeit zum Nutzer geben kann. Man gehe beim Programmieren immer davon aus, dass man es bei besuchten Websites mit "Feindsendern" zu tun hat.

    Auch die Institution, die man sinnvollerweise als Genossenschaft der Websitebetreiber errichten würde, müsste gegen staatliche Übergriffe und sonstige Behinderungen weitgehendst abgesichert sein, was den Standort und das Rechtssystem angeht. Und die Software muss öffentlich sein, damit die genannten Bedingungen unabhängig überprüfbar sind.

    Ich verstehe zu wenig von Informatik und nichts von Kryptographie, sodass ich nicht beurteilen kann, ob meine Vorstellung überhaupt rein technisch realisierbar wäre. Und vielleicht gibt es viel bessere Alternativen. Allerdings sind mir keine bekannt, die sich nicht zur Zensur unliebsamer Meinungen missbrauchen und zur Überwachung der Nutzer nutzen ließen.

  5. dieterglotz sagt:

    Vielen Dank, Jens und Ken, für das fantastische Gespräch und viel Erfolg in der Zukunft.
    Dauerauftrag zu apolut geändert.

    Dazu ein Gedicht;

    wenn dem Verkopften
    die Regentropfen
    auf die Stirne klopfen
    kann er es spüren
    lässt er sich führen
    ohne Allüren
    er ist verbunden
    er wird gesunden
    als Teil des Runden
    DG-Poesie 2021

    • dieterglotz sagt:

      Anbei noch ein weiteres Gedicht von mir:

      es wird immer so weitergehen
      wenn wir nur hoffen und zusehen
      auf Besserung warten
      sie mischen derweil neu die Karten
      es folgt das nächste fiese Spiel
      es bringt uns noch weiter weg vom Ziel
      auch im folgenden Akt
      bleibt der Kaiser splitternackt
      zum Wohle der Reichen
      gehen sie über Leichen
      die Lösung liegt nicht im Parlament
      machen wir unser eigenes Testament
      vergesst das Wählen
      unsere Stimmen eh` nicht(s) zählen
      egal wer – kaum im System
      macht man es sich dort bequem
      die Erfahrung zeigt – völlig einerlei
      welche Partei
      Inhalte werden sehr schnell vergessen
      man ist nur noch auf Posten versessen
      hätte ich eine Patentlösung – es wäre nicht gut
      wir alle dürfen nicht verlieren unseren Mut
      unser Schicksal in die eigenen Hände nehmen
      sich nicht länger nur bequemen
      wir müssen uns analog und lokal vernetzen
      auch wenn sie noch so gegen uns hetzen
      fragen wir uns
      warum lassen wir uns von Wenigen regieren
      obwohl sie uns tagtäglich schikanieren
      nicht mehr mitspielen
      auf die Straßen mit vielen
      dann vergeht ihnen vielleicht ihr Lachen
      wenn wir nicht mehr mitmachen
      DG-Poesie 2021

  6. PeterLau sagt:

    Minute 17:30 ff – hier geht es um Malaria und deren Heilung, u.a. mit der Heilpflanze Artemisia annua. Darüber gibt es den Film "DAS FIEBER" – Official Trailer https://youtu.be/TnJV6KMTwLg.
    Hat jemand einen Link zum diesem Film?
    In den ÖRR Mediatheken ist er jedenfalls nicht https://mediathekviewweb.de/#query=das%20fieber

  7. zivilist sagt:

    Ach, und ehe ich's vergesse, des GENIE Einstein können wir uns auch abschminken !

    https://www.unz.com/lromanoff/a-few-historical-frauds/

    Dank an Larry Romanoff, der sich mittlerweile selbst präsentiert auf moonofshanghai & bluemoonofshanghai. Ein wenig auch auf Deutsch, übersetzt z.B. von Einar Schlereth, dem es leider sehr schlecht geht.

    Für mich habe ich aus den neuen Erkenntnissen die Arbeitshypothese gemacht: Einstein's strohdummer Bruder, den uns Jonas Jonasson im Hundertjährigen präsentiert und der 'historische' Einstein sind in Wahrheit ein und dieselbe Person !

  8. Syncron sagt:

    Ich bin gespannt ob diese „Schleife“ in der Berichterstattung durch die Transformation umgangen wird. Freue mich sehr auf Entwicklung.
    Schön, das Interview. Gut gelungen, professionelle, saubere Arbeit.

    Ich kann meine Hilfe anbieten in der Apollo Stiftung. Hätte da ein paar Vorschläge anzubieten, besonders im Bereich Holzbau.
    @admin : Ich würde gerne mal bezüglich des Bauvorhabens mit einem verantwortlichen kommunizieren!

  9. zivilist sagt:

    Also Ken, wegen Kartoffeln und so guckst Du John Seymour, schon ein bischen älter, aber der war richtig gut.

    Und schwimmen besser im See als im Meer, Südschweden kann ich sehr empfehlen, von Badplats zu Badplats, unter dem grünen Licht der Buchenwälder . . .

  10. Marilupa sagt:

    Entgegen einigen, die finden, warum nicht auf KenFM weiter? – finde ich apolut. ein guter Neustart. Auch Ken Jebsen hat sich verändert. so kann auch seine Seite verändert auftreten. Ich frage mich wie er auf das Wort "apolut" kommt? Nirgendwo eine Erklärung zu finden in keiner Sprache ist diese Buchstabenfolge aufzuspüren. Eine Abkürzung eines Satzes mit den Anfangsbuchstaben A P O L U T ? Es klingt phonetisch ganz gut ich tendiere sofort auf apsolut…. ohne S…
    Zur Darstellung der Seit finde ich kommt mir etwas zu viel Rot entgegen. Nicht das Wort selbst, aber das Design. Das wirkt für mich zu aggressiv. Ansonsten wünsche ich dem Neustart viel Erfolg. Werde Ken Jebsen und seinem Team auch weiterhin unterstützen.

    • zivilist sagt:

      Eine eingängige Buchstabenfolge zu finden, die im Netz noch nicht besetzt ist, ist gar nicht so einfach und daß es apolut in keiner Sprache gibt, ist von daher kein Wunder. Aber man kann sich's merken, und es steckt APO drin, absolut, polut (wie polution), wenn man denn so will. . .

    • Hallo!
      Also meine persönliche 'De-Chiffrierung' von "Apolut " erfolgte auf den ersten Blick.
      Es muss die Vorbelastung sein aus Rudi Dutschke's Zeiten.

      "Ausser Parliamentarische Opposition Lebt Unter Tyrannei"

      Was auch apsolut ist… ;-)

    • Xiaogeju sagt:

      Meine Definition von "apolut": Anti Polution (gegen Verschmutzung)

Hinterlassen Sie eine Antwort